Matheabitur mit oder ohne Hilfsmittel?

Neue Frage »

mathe=) Auf diesen Beitrag antworten »
Matheabitur mit oder ohne Hilfsmittel?
Hallo,

im Bayern gibt es für den Abiturjahrgang 2014 eine Übergangsregelung hinsichtlich des Matheabiturs. Wir können wählen, ob wir - wie bisher auch - mit Hilfsmitteln (Formelsammlung, Taschenrechner) das Abi (Teil A und B) in 240 min bearbeiten möchten, oder Teil A OHNE Hilfsmittel in 90 min, dann 15 min Pause und Teil B anschließend in 180 min mit Hilfmitteln behandeln wollen. Näheres dazu auch hier.

Im Winter 2013 haben wir zu diesem länderübergreifenden Teil eine Probeklausur geschrieben, mit sehr gutem Ergebnis bei mir.

Ein entscheidender Nachteil der 2. Variante liegt in meinen Augen jedoch darin, dass Teil A nach 90 min einfach abgegeben werden muss, während ich ihn sonst noch fast 3h behalten (und darüber nachdenken) könnte.

Muss mich bis morgen entscheiden, aber leider bin ich mir immer noch unschlüssig, für welche Variante des Abiturs. Was würdet ihr wählen? Habt ihr irgendwelche Tipps dazu?

LG
mathe=)

Edit: Sollte der Link zum KM nicht funktionieren, siehe Anhang.[attach]33753[/attach]
chocolate4ever Auf diesen Beitrag antworten »

Mit Hilfsmitteln aus deinen genannten Gründen aber ich bin auch kein Mathegenie und hab mein Abi damals in Bayern auch mit Hilfsmitteln geschrieben. Man fühlt sich halt irgendwie doch sicherer damit Augenzwinkern

-choco
 
 
tmo Auf diesen Beitrag antworten »

Die Zeiten, als das größte Hindernis beim Abitur noch der Stoff war, sind wohl vorbei Big Laugh

Wer denkt sich so einen Quatsch eigentlich aus? verwirrt

Zur Frage: Ich glaube bei den Leuten, die sich sowas ausdenken, eigentlich an gar nichts mehr. Aber wenn es diese Möglichkeit gibt, dann ist es bestimmt auch so konzipiert, dass 90 Min dafür reichen. Irgendetwas müssen die Leute im Bildungsministerium ja ausnahmsweise mal nicht total in den Sand setzen...
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »