Zufallsvariable ausrechnen

Neue Frage »

Tipso Auf diesen Beitrag antworten »
Zufallsvariable ausrechnen
Hallo,

Ich habe versucht einfach die Wurzel zu ziehen von 3.61 - war der falsche Ansatz ..

Zitat:
Die Zufallsgröße Z ist standardnormalverteilt. Berechnen Sie.
10001000Nick1 Auf diesen Beitrag antworten »

Was muss denn für Z gelten, damit ist?
 
 
Tipso Auf diesen Beitrag antworten »

größer als 0 und kleiner als 1,9 verwirrt
10001000Nick1 Auf diesen Beitrag antworten »

Und wieso nicht kleiner als 0? Außerdem muss Z kleiner/gleich 1,9 sein, nicht echt kleiner (würde hier aber bei der Wahrscheinlichkeit keinen Unterschied machen).
Tipso Auf diesen Beitrag antworten »

ich hätte gesagt, weil es die wsk kleiner als 0 nicht gibt, da etwas nicht nicht auftreten kann oder?

kann schon auftreten, dann ist es doch aber 0 und nicht - 3 oder dergleichen.

richtig ist in diesem fall wohl - unendlich bist kleiner/gleich 1,9 verwirrt
10001000Nick1 Auf diesen Beitrag antworten »

Meine Frage hatte doch noch gar nichts mit Wahrscheinlichkeiten zu tun. Ich wollte wissen:
Was muss für Z gelten, damit ist?

stimmt, aber da fehlt noch was.
Tipp: Auf beiden Seiten der Ungleichung die Wurzel ziehen. Das darf man, weil die Wurzelfunktion streng monoton steigend ist.
Tipso Auf diesen Beitrag antworten »



und daher Äquivalent nehme ich an.

jetzt nochmal wurzel ziehen verwirrt

10001000Nick1 Auf diesen Beitrag antworten »

Nein, du sollst bei die Wurzel ziehen.

Was meinst du mit äquivalent?
Tipso Auf diesen Beitrag antworten »





Ich hätte die Ungleich wie eine Gleichung verwendet und auf beiden Seiten einfach die Wurzel gezogen.

Jetzt fehlt aber noch was ... verwirrt
Das jetzige Ergebnis wäre auch falsch. smile
10001000Nick1 Auf diesen Beitrag antworten »

ist im Allgemeinen falsch. Da muss etwas anderes stehen.
Tipso Auf diesen Beitrag antworten »





10001000Nick1 Auf diesen Beitrag antworten »

Sicher, dass das so stimmt, wie du es geschrieben hast?
Dopap Auf diesen Beitrag antworten »

kleiner Einwurf: man könnte hier schon etwas aufs Gas drücken. Tipso meint schon das was er geschrieben hat.
Beide Intervalle ergeben zusammen ja ganz . Das kann ja nicht sein.
Tipso Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Tipso






[/latex]

verwirrt
10001000Nick1 Auf diesen Beitrag antworten »

So, wie es dasteht, ist es wieder Unfug. Richtig ist .
Das kann man dann noch umformen zu , also . Das ist äquivalent zu der Ungleichung .

Jetzt ist also . Und das kannst du jetzt berechnen.
Tipso Auf diesen Beitrag antworten »



Der Grund für die Subtraktion ist.
10001000Nick1 Auf diesen Beitrag antworten »

Das Ergebnis stimmt.
Tipso Auf diesen Beitrag antworten »

Freude
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »