(Zu) einfacher Beweis mit Mengen

Neue Frage »

qed Auf diesen Beitrag antworten »
(Zu) einfacher Beweis mit Mengen
Servus!
Das folgende Beipsiel ist eine alter Übungsaufgabe, mein Lösungsansatz scheint mir zu einfach, vielleicht kann sichs jemand anschauen.

Man zeige dass wobei M1, M2, N1, N2 Mengen sind.

Mein Ansatz:
Helferlein Auf diesen Beitrag antworten »

Bitte korrigiere die Aufgabenstellung, denn auf der linken Seite taucht kein auf. Die Aussage wäre so also recht unsinnig.

Auch kann ich die erste Gleichheit in keinster Weise nachvollziehen. Wo kommt da das her (Vermutlich aus der korrekten Aufgabenstellung?) und wo hast Du die Schnittmengendefinition benutzt?
Dann geht es weiter: Wieso sollte mit auch sein? Entweder hast Du Voraussetzungen unterschlagen, oder selber welche getroffen, die so nicht gegeben sind.
 
 
qed Auf diesen Beitrag antworten »

Entschuldigung für die Schlampigkeit, ist normalerweise nicht meine Art unglücklich

Mein Ansatz:
Helferlein Auf diesen Beitrag antworten »

Ich sehe das mittlere Gleichheitszeichen etwas kritischer als Du. Klar stimmt es, aber das zu sehen ist meiner Meinung nach nicht ganz trivial.
Schnell ersichtlich ist für mich ein , denn Du darfst Dich nicht von deiner Bezeichnung verleiten lassen.
Die (a,b) in der ersten Menge sind nicht dieselben wie in der zweiten. Hier wären unterschiedliche Buchstaben besser, um dies zu verdeutlichen. Du solltest dann noch zeigen, dass auch gilt.
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »