Energie

Neue Frage »

96MichelleMichi96 Auf diesen Beitrag antworten »
Energie
Die Aufgabe soll "sehr" einfach sein.. aber ich fühle mich irgendwie überrumpelt, ich weiß nicht was ich jetzt Differenzieren soll und wieso da ich einfach nur mit Informationen überrumpelt wurde geschockt geschockt ++



edit : ups das gehört nicht unter sonstiges... kann das jmd verschieben ?
ilja Auf diesen Beitrag antworten »

gehe dem hinweis nach und integriere erstmal das d(phi) nach r(ich glaube du kannst als r die x nm die angegeben sind nehmen)
 
 
96MichelleMichi96 Auf diesen Beitrag antworten »

smile

oh mies ist 1/r^2 ...

mache das eben neu
Dopap Auf diesen Beitrag antworten »

wieso wird das 1/r² zu r² ?

Deine Potential muss auch grenzen haben.



das jetzt nur mal so ohne physikalische Feinheiten.
96MichelleMichi96 Auf diesen Beitrag antworten »

ja ist mir auch grade aufgefallen als ich die Werte einsetzen wollte.. ich integriere neu und setze alle gegeben Werte ein


so edit

das r^-2 ist dann integriert

-r^-1


wenn ich nun alles einsetze, ( habe r in metern umgerechnet 0,053*10^-9m) , bekomme ich

-18.867,92 V


obwohl ... muss ich keine Grenzen einsetzen ?
Dopap Auf diesen Beitrag antworten »

welches r ?

Das ist die Variable!

Normalerweise wird die Stammfunktion an den Grenzen ausgewertet.
96MichelleMichi96 Auf diesen Beitrag antworten »

Die Funktion wäre

1*10^-9 * [ - 1/r]

aber welche Grenzen müsste ich einsetzen ?
Dopap Auf diesen Beitrag antworten »




ich sehe die Grenzen

und was siehst du ? schon mal ein bestimmtes uneigentliches Integral gerechnet ?
96MichelleMichi96 Auf diesen Beitrag antworten »

die obere Grenze geht gegen Null smile

d.h. (0 - (1/(ro )))

das ist auch gut, das nun ein minus davor steht, weil wir dann zweimal ein minus haben und am Ende eine positive Zahl heraus bekommen smile

bekomme dann wenn ich das einsetze

18,86 V

smile

18,86 * die elemantarladung dann bekommen wir für die Arbeit 3,023 *10^-18 C * V ( das selbe wie J )

also sind das 3,023 * 10^-21 kJ

mal die Avogadrokonstante damit wir das pro mol haben

dann erhalten wir 1820,63 kJ / mol

das kommt auch den taballierten Wert sehr nah Freude

und nun....

" erklären sie den Unterschied "

.. hm verwirrt
Dopap Auf diesen Beitrag antworten »

Das müsste stimmen !

Zitat:
Original von 96MichelleMichi96
die obere Grenze geht gegen Null smile

ich dachte gegen unendlich. Bitte sauber argumentieren.


Zitat:
(0 - (1/(ro )))
?

schreib doch sauber: die Auswertung der Grenzen ergibt , dann brauchst du auch keinen Kommentar dazu. Augenzwinkern
96MichelleMichi96 Auf diesen Beitrag antworten »

oke smile

aber die 1820 kJ / mol sind korrekt ? smile
Dopap Auf diesen Beitrag antworten »

keine Ahnung. Wenn es dort so steht wird es schon stimmen.

Multiplizierst du die die 19V mit der Elementarladung e dann erhältst du die Ionisierungsenergie pro Elektron, die man witzigerweise(*) mit 19 eV angeben könnte. Jetzt sollte man noch wissen, wieviel Atome ein Mol hat, und das könnte die Loschmidsche Konstante sein, irgendwas um 10 hoch 24 herum.

dann hast du die Energie für 1Mol und es gilt 1VC = 1J

-------------------
aber eigentlich ging es mir um die Mathematik.

(*) zumindest für Dr. Sheldon Cooper!
96MichelleMichi96 Auf diesen Beitrag antworten »

oke danke smile
Dopap Auf diesen Beitrag antworten »

gut, dann ist das auch geklärt

Studierst du irgendwas ?

Wink
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »