Cosinus mit X entfernen

Neue Frage »

Matheal Auf diesen Beitrag antworten »
Cosinus mit X entfernen
Meine Frage:
Habe die gleichung 2cos(x-?/6) -?3 =0
Und weis nicht wie ich das lösen soll.

Meine Ideen:
Der Ansatz ist das cos(?/6)=2?3 ist
Kann mir bitte jemand die lösung erklären
Ohne Taschenrechner
10001000Nick1 Auf diesen Beitrag antworten »

Verrätst du uns, was die Fragezeichen bedeuten sollen?
 
 
Matheal Auf diesen Beitrag antworten »

Das Fragezeichen steht in der cosinusklammer für pi
2?3 bedeutet 2 wurzel(3)
Frag mich nicht warum er das nicht so hin geschrieben hat
10001000Nick1 Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Cosinus mit X entfernen
Zitat:
Original von Matheal
Der Ansatz ist das cos(?/6)=2?3 ist

Das würde dann also bedeuten, was aber falsch ist (das sieht man schon an ).

Diese Fragezeichen entstehen, wenn man die Formeln einfach von irgendwo hier rein kopiert. Es gibt auch 'ne Vorschaufunktion und einen Formeleditor. Solltest du vielleicht beides mal benutzen und die komplette Aufgabe nochmal korrekt aufschreiben.
Matheal Auf diesen Beitrag antworten »

Es geht um die variabel x in der Gleichung. Wie löse ich das ganze korrekt auf?
10001000Nick1 Auf diesen Beitrag antworten »

Wie wär's, wenn du endlich mal die Gleichung und deine Ideen richtig aufschreibst? Ich jedenfalls habe keine Lust, hier noch ewig rumzuraten, was da wohl gemeint sein könnte.
Matheal Auf diesen Beitrag antworten »

10001000Nick1 Auf diesen Beitrag antworten »

Oben stand vor dem Cosinus noch der Faktor 2. So hat die Gleichung keine Lösung

Meinst du ?
Diese Gleichung kann umgestellt werden zu .

Du brauchst jetzt also alle Stellen, an denen der Cosinus den Wert annimmt; davon gibt es im Intervall zwei Stück; einen Wert hast du schon (nämlich ), den anderen musst du noch herausfinden.

Edit: Weil der Cosinus gerade ist (d.h. ), ist es wahrscheinlich einfacher, die beiden Stellen im Intervall zu suchen. Da sieht man die zweite eigentlich sofort.
Matheal Auf diesen Beitrag antworten »

Es geht um die Werte die ich für x einsetzen kann damit die Gleichung erfüllt ist. Wenn ich pi/6 einsetze erhalte ich doch 0.
Und dann habe ich nicht das gesuchte Ergebnis oder liege ich da falsch?
10001000Nick1 Auf diesen Beitrag antworten »

Was ich meinte, ist folgendes:
Zuerst suchst du alle Werte , für die gilt: .
Wenn du dann in deine Gleichung guckst, siehst du, dass dort ist. Wenn du also alle Werte für kennst, dann kennst du auch alle möglichen Werte von , denn .

Z.B. wissen wir ja schon, dass .
Unser erster Wert für ist also .
Und damit ist die erste Lösung der Ausgangsgleichung: .

Jetzt alles klar? smile
Matheal Auf diesen Beitrag antworten »

Ja jetzt ist alles klar. Danke für die gute und kompetente Hilfe und sorry für meinen holprigen Anfang
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »