Bruchrechnung ( Kürzen )

Neue Frage »

fabian0593 Auf diesen Beitrag antworten »
Bruchrechnung ( Kürzen )
Meine Frage:
Hallo leute , bin grade dabei mit dem Buch Technische Mathematik für Chemieberufe meine Kenntnisse etwas auf zu frischen und hänge leider an einer Aufgabe fest .Man soll diesen Bruch so weit wie möglich kürzen. Aufgabe :

21*(-9)*4x
-----------
(-35) * (-2 )

Das ist der Lösungsvorschlag aus dem Buch. Leider weiß ich einfach nicht wie ich da hin komme . 7*3*3*3*2*2*x
------------
7*5*2


Meine Ideen:
Das kürzen von 21 und - 35 ist mir klar nur der rest überhaupt nicht

habt ihr ideen?
Gast11022013 Auf diesen Beitrag antworten »

Das was in dem Buch gemacht wurde ist eine sogenannte Primfaktorzerlegung.
Wenn dir das Kürzen an sich jedoch klar ist, dann ist das eigentlich nicht notwendig und wird so auch im Grunde nie aufgeschrieben.

Wenn dir also nur der Schritt unklar ist, wieso man nun 7*3*3*3*2*2*x schreibt (auch wenn da eigentlich ein Minuszeichen fehlt), dir aber sonst klar ist wie du kürzt, dann ist das eigentlich kein wirkliches Problem, auch wenn man es beherrschen sollte eine Zahl in seine Primfaktoren zu zerlegen, was auch nicht weiter schwer ist.



3 und 7 sind Primzahlen.



Wie zerlegst du 35 in Primfaktoren?

Naja, die Primfaktorzerlegung ist halt gut um zu sehen welche Faktoren im Zähler und Nenner jeweils vorkommen und sich kürzen lassen. Das macht Sinn wenn man größere Zahlen hat. Aber selbst dann erledigt man das eher im Kopf und schreibt es nicht unbedingt hin.
 
 
Steffen Bühler Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Bruchrechnung ( Kürzen )
Willkommen im Matheboard!

Hier geht es um Zerlegen einer Zahl in Primfaktoren. Da Du Chemiker bist, wage ich mal den Vergleich, dass eine Zahl ein Molekül ist, und ihre Primfaktoren sind dann die Atome. Mehr als in Primfaktoren kannst Du eine Zahl nämlich nicht zerlegen.

Kommst du jetzt weiter?

Viele Grüße
Steffen
fabian0593sk8 Auf diesen Beitrag antworten »

Danke für eure schnellen antworten. ist so ganz einfach verständlich nur kommt man da nach so langer zeit nicht drauf.

hätte gleich noch eine frage:

-(x-5)=-(x-5)= -(x-5)
------- -------- -------- =1 Wie bekomme ich auf einmal das - von - x vor die 5 bzw die klammer?
(5-x) -(-5+x) -(x-5)
Mathema Auf diesen Beitrag antworten »

Hast du in 45 Minuten dein Passwort für deinen ersten Account vergessen? verwirrt

Deine Frage ist völlig unverständlich. Ein Bruch mit einem Gleichheitszeichen im Zähler gibt es nicht. Nutze bitte den Formeleditor und stelle deine Frage erneut.
fabian0593sk8 Auf diesen Beitrag antworten »

Ich hatte bei der ersten Frage gar keinen Account erstellt. so konnte ich dann aber nicht mehr antworten.

Doch, Du hast bei bei der ersten Frage den Account fabian0593 erstellt. Der wird daher demnächst gelöscht. Steffen


hätte gleich noch eine frage:

-(x-5) -(x-5) -(x-5)
------- =-------- = -------- =1 Wie kommt es dazu das ich aus ( 5-x ) -(x-5) mache
(5-x) -(-5+x) -(x-5)

Tut mir leid mit dem Formel editor muss ich mich morgen mal beschäftigen.
Mi_cha Auf diesen Beitrag antworten »

es geht um ?

Man klammert im Nenner aus, um kürzen zu können. Wahlweise könnte man auch das Minus in die Klammer des Zählers multiplizieren.
Steffen Bühler Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von fabian0593sk8
Wie kommt es dazu das ich aus ( 5-x ) -(x-5) mache


Das funktioniert so:

Erst machen wir aus der Subtraktion eine Addition mit dem Negativen:



Wir klammern die -1 aus:



Nun vereinfachen wir in der Klammer:



Jetzt noch die beiden Summanden in der Klammer vertauschen



Die -1 vorne kann mit einem Minuszeichen "abgekürzt" werden, und 1*x=x:



Viele Grüße
Steffen
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »