Berechnung mit Höhensatz

Neue Frage »

Tariik Auf diesen Beitrag antworten »
Berechnung mit Höhensatz
Meine Frage:
Hallo ich habe eine Frage zu dem rechnen des Höhensatzes.

Ich habe vor mir dieses Dreieck liegen wo die seiten a (6cm) und c (5cm) sind.
So jetzt muss ich die c seiten in 2 aufteilen und miteinander addieren um den Höhensatz rauszukriegen.Wenn ich das mache kommt 12,5 (3,53 Wurzel) raus,die richtige Lösung soll aber 4 v -4 sein.
Kann mir wer weiter helfen?

Meine Ideen:
Die c seite :2
dann mit einander addieren (natürlich mit hoch2 )
dann sollte der Höhensatz als Ergebnis erscheinen
moody_ds Auf diesen Beitrag antworten »

Kannst du das Dreieck aufzeichnen? Soweit habe ich nur die Informationen wie lang a und c sind. Wo liegt dein rechter Winkel? Und auf was bezieht sich deine Lösung? Eine der Strecken in die du c aufteilst ist 4cm lang?
 
 
Tarik22 Auf diesen Beitrag antworten »
ein Foto von dem dreieck!
Hey
ich würde dir gerne ein Foto von dem Dreieck schicken aber es klappt irgendwie nicht.
Es steht es sei zu groß es ist halt ein Dreieck dieser form


C


a h a





A c B



mann muss nurnoch die buchstaben verbinden sozusagen
a=6cm c =5cm jetzt muss ich den höhensatz ausrechnen
Die Lösung soll h2+(6 )2 = 5(hoch2) --> h2 -16= 0 ;L=[-4,4] -
2
moody_ds Auf diesen Beitrag antworten »

Die Information dass es keine Seite b gibt bzw b = a gilt ist hier auf jeden Fall sehr hilfreich Augenzwinkern

Als Randbemerkung, du kannst das Bild z.B. in Paint öffnen und die Bildgröße reduzieren, dann verringert sich auch die Dateigröße und du kannst es anhängen.

Aber mit den gegeben Größen ist dein Dreieck nicht rechtwinklig verwirrt
Tarik223 Auf diesen Beitrag antworten »
endlich das bild :D
so hier das bild Big Laugh
moody_ds Auf diesen Beitrag antworten »

Du kannst auch in Paint das Bild zuschneiden zur Not. Sonst lad das Bild bei abload.de oder so hoch. Das ist jetzt leider so klein dass ich die Aufgabe nicht lesen kann Hammer
Mathema Auf diesen Beitrag antworten »

Der Begriff Höhensatz ist hier völlig falsch am Platz.

@moody:

Es geht darum die Höhe im gleichschenkligen Dreieck mit Basis a=6cm und Schenkel c=5cm zu bestimmen (sofern meine Augen das erkennen können).

Wink
sulo Auf diesen Beitrag antworten »

Hier mal die Aufgabe als verkleinerter Dateinanhang:
[attach]39553[/attach]
Beim Draufklicken vergrößert sich das Bild.

smile
moody_ds Auf diesen Beitrag antworten »

Okay das erklärt natürlich einiges, danke euch beiden!

Wenn wir uns die Zeichnung ansehen, sehen wir erstmal dass es sich wie schon erwähnt nicht um rechtwinkliges Dreieck handelt. Man sieht aber dass die Mittelsenkrechte eingezeichnet ist und wir so rechtwinklige Dreiecke erhalten. Damit kann dann auch die Strecke h bestimmt werden. Ich werfe hier mal Satz des Pythagoras in den Raum.

Wie weit kommst du damit?
Mathema Auf diesen Beitrag antworten »

Mit der Skizze wird man aber nicht auf die gewünschte Länge h=4cm kommen. Dafür müsste (wie ich geschrieben habe) die Basis a sein und der Schenkel c. Da scheint also ein Fehler in der Lösung zu sein.

Aber lasst euch nicht aufhalten, ich verabschiede ich mich wieder.

Wink
tarik9 Auf diesen Beitrag antworten »
verstanden
Hey danke euch!!!!
Ich habe es jetzt verstanden ,aber jetzt frage ich mich
wann ich den Satz des Pythagoras verwende und wann ganz normal den Höhensatz?
verwirrt
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von moody_ds
...
Sonst lad das Bild bei abload.de oder so hoch.
...

Nein, das darf er nicht! Links zu externen Uploadseiten sind nicht gestattet und werden gelöscht.
Man kann durchaus das Bild so bearbeiten, dass die erforderliche Dateigröße für das Anhängen an den Beitrag hier erreicht ist.

@
tarik9
Das kommt ganz auf die Verhältnisse in der gestellten Aufgabe an.
Du musst daher schon etwas Initiative walten lassen.
Oft führen beide oder mehrere Wege zum Ziel.

mY+
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »