Suche guten Stift

Neue Frage »

balance Auf diesen Beitrag antworten »
Suche guten Stift
Hallo,

Ich suche einen guten Stift. :P Ich hab schon vieles ausprobiert aber leider wurde ich noch nicht fündig.

Ich mag Kugelschreiber nicht sonderlich, da ich meine Schrift damit nicht schön finde. Sie verschmiert Ich mag lieber Stifte die wie ein Stabilo sind, aber halt dünner. Ich fand 0.1mm sehr angenehm. Leider ist das Problem, dass diese Stifte nicht nachfüllbar sind und die Mine sich zu leicht eindrücken lässt. Ich schreibe ja relativ viel und nach ca. 2 Wochen sind die Stifte im Eimer - Ich habe auch schon darauf geachtet dass ich nicht extrem drücke aber tortzdem, die Stifte gehen bei mir einfach kaputt. *g*

Daher die Frage, kennt ihr einen guten und dünnen Stift? Denkt ihr es lohnt sich, wenn ich mir mal einen etwas teureren Kugelschreiber zeigen lasse? Sind die Unterschiede zw. teurem Kugelschreiber und dem normalen billig Ding gross?

Danke smile
Dopap Auf diesen Beitrag antworten »

0.1 mm ? willst du Löcher stechen ?

Eine schöne Schrift erzielst du nur mit einem Füller mit Langfeder. Und das Schreiben wird im Lauf der Jahre immer besser. Empfehle Pelikan Kolbenfüller mit Feder F und Schraubkappe. Schätze mal 240 Euro.
Beim Kugelschreiber kommt es sehr auf angenehme Griffigkeit an - kein Plastik -

Mein Lamy ist von 1965 und liegt sehr angenehm in der Hand. Aber auch Parker und die mit der Krone (*) sind zu beachten.
Longlife Minen im Original schmieren eigentlich nicht.

Technisch ausgefuchst sind die Schreiber von Fisher Space Pen. Die flogen schon zum Mond und schreiben auch in Schwerelosigkeit respektive über Kopf, zudem haben die ein breites Temperaturfenster. War mein bevorzugter Schreiber für Matheklausuren . Als Weltraumfan tickte am Handgelenk zur Zeitkontrolle die Omega Speedmaster professional, die einzige von der NASA zertifizierte Weltraum Uhr. Big Laugh

Preis 1968 ca. 650 DM und heute ca. 3000 Euro unglücklich

edit: (*) Mont Blanc
 
 
10001000Nick1 Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Dopap
Schätze mal 240 Euro.

Und die sind dann aus purem Gold, oder was? geschockt
Dopap Auf diesen Beitrag antworten »

Nein, die Schätzung beruht darauf, dass das der Preis in DM in den 80-ger Jahren war.

Dafür hat man ein persönliches und hochwertiges Schreibgerät für ein Leben lang.
balance Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Dopap
0.1 mm ? willst du Löcher stechen ?

Eine schöne Schrift erzielst du nur mit einem Füller mit Langfeder. Und das Schreiben wird im Lauf der Jahre immer besser. Empfehle Pelikan Kolbenfüller mit Feder F und Schraubkappe. Schätze mal 240 Euro.
Beim Kugelschreiber kommt es sehr auf angenehme Griffigkeit an - kein Plastik -

Mein Lamy ist von 1965 und liegt sehr angenehm in der Hand. Aber auch Parker und die mit der Krone (*) sind zu beachten.
Longlife Minen im Original schmieren eigentlich nicht.

Technisch ausgefuchst sind die Schreiber von Fisher Space Pen. Die flogen schon zum Mond und schreiben auch in Schwerelosigkeit respektive über Kopf, zudem haben die ein breites Temperaturfenster. War mein bevorzugter Schreiber für Matheklausuren . Als Weltraumfan tickte am Handgelenk zur Zeitkontrolle die Omega Speedmaster professional, die einzige von der NASA zertifizierte Weltraum Uhr. Big Laugh

Preis 1968 ca. 650 DM und heute ca. 3000 Euro unglücklich

edit: (*) Mont Blanc



0.1mm ist optimal. Es ist nicht so klein wie man sich das vorstellt. Bin jetzt bei einem Bleistift gelandet der 0.1mm hat und für Prüfungen ireng nen andern dünnen Stift.

Stabilos sind glaub 0.5mm oder sowas, nur zum Vergleich - viel zu dick, damit ist vorallem die Mathe mit den ganzen indizes und co einfach mühsam. Augenzwinkern
HAL 9000 Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Dopap
Technisch ausgefuchst sind die Schreiber von Fisher Space Pen. Die flogen schon zum Mond und schreiben auch in Schwerelosigkeit respektive über Kopf, zudem haben die ein breites Temperaturfenster.

Ach das ist der, zu dem es diese Urban Legend (NASA nutzt teuer entwickelten Stift - Russenkosmonauten einfach einen Bleistift) gibt. Augenzwinkern
willyengland Auf diesen Beitrag antworten »

Früher(tm) gab es für Parker Kugelschreiber EF Minen, die waren perfekt, heute gibt es nur noch F.
chocolate4ever Auf diesen Beitrag antworten »

3 Monate zu spät aber....

Muji Stifte Freude

EDIT: korrigiere, 9 Monate
balance Auf diesen Beitrag antworten »

danke, bis heute habe ich keine perfekten Stift gefunden. :P Ich habe fast einen, aber der schmiert ein wenig. ^^
Dopap Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von HAL 9000

Ach das ist der, zu dem es diese Urban Legend (NASA nutzt teuer entwickelten Stift - Russenkosmonauten einfach einen Bleistift) gibt. Augenzwinkern


Bleistifte können splittern und das mag NASA nicht.( warum?)

Wie bei der Moonwatch die ich auch mal 1968 zu Apollo 8 mein Eigen nannte. Hier ist es das splitterfreie "Glas" ----> siehe starke Randwölbung.
btw: die Uhr ist noch heute im Gebrauch
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »