Wahrscheinlichkeitsrechnung: Beispiel Auslosung

Neue Frage »

Androfl Auf diesen Beitrag antworten »
Wahrscheinlichkeitsrechnung: Beispiel Auslosung
Meine Frage:
Hallo,

meine Frage ist: Es existiert ein Losbeutel mit 5 Zetteln, beschriftet mit 4 Nieten und einem Gewinn. Nach und nach ziehen 5 Personen einen Zettel aus dem Beutel.

Frage: Hat die fünfte(letzte) Person eine geringere Wahrscheinlichkeit den Gewinn zu ziehen?

Meine Ideen:
Generell gesehen würde ich aus mathematischer Sicht sehen, dass die Chance 1 zu 5 steht den Gewinn zu ziehen und das auch bei jeder Person.

Jedoch habe ich mich immer gefragt ob nicht die vorherigen Versuche der anderen Personen nicht auch eine Rolle spielen. Dadurch das vor der fünften Person, 4 Personen die Chance haben den Gewinn zu ziehen, ist doch eigentlich die Chance geringer das die letzte Person den Gewinn ziehen kann oder hab ich da einen Denkfehler?

Mir ist bewusst das mathematisch gesehen diese Fragestellung ziemlich simpel ist, jedoch bin ich mir nie so ganz sicher was jetzt wirklich richtig ist.
Dopap Auf diesen Beitrag antworten »

die Wahrscheinlich bleibt konstant bei 1/5 , sofern nichts vorher ausgeplaudert wird.

Verfällt aber Person # 2 in Jubelgesänge, dann ist es Essig mit Gewinnglück für die Personen #3,4 und #5.

Am besten ist es, wenn die Lose erst geöffnet werden, wenn jeder sein Los gezogen hat.
 
 
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »