Hochzeitsproblem auf Alltagsituationen beziehen

Neue Frage »

Kathar Auf diesen Beitrag antworten »
Hochzeitsproblem auf Alltagsituationen beziehen
Meine Frage:
Hallo,
Ich habe für den Mathe Unterricht eine Aufgabe die ich nicht wirklich verstehe. Ich soll anhand des Hochzeitsproblems bzw des Sekretärinnenproblems erläutern wie es ist, wenn ich mir eine Wohnung kaufen will.

Ich will mir nur 100 Wohnungen ansehen. Das Problem liegt darin, wenn ich zu lange warte sind die besten Wohnungen schon weg und wenn ich mich zu früh Entscheide hätte noch eine bessere kommen können.
Wie finde ich also den besten Zeitpunkt heraus.

Ebenfalls muss ich die Eulersche Zahl und die BinomialVerteilung betrachten.

Ich hoffe jemand kann mir helfen. Danke !

Meine Ideen:
Wissen tu ich, dass man 1/e ca 37% verstreichen lassen sollte und dann das nehmen soll was besser ist als die ersten 37%
willyengland Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Hochzeitsproblem auf Alltagsituationen beziehen
Zitat:
Wissen tu ich, dass man 1/e ca 37% verstreichen lassen sollte und dann das nehmen soll was besser ist als die ersten 37%

Dann mach das doch.
Wo ist das Problem?
 
 
Kathar Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Hochzeitsproblem auf Alltagsituationen beziehen
Ich weiß nicht was die BinomialVerteilung damit zu tun hat.

Lg
willyengland Auf diesen Beitrag antworten »

Ist mir auch nicht klar.
HAL 9000 Auf diesen Beitrag antworten »

Das ist irgendwie eine merkwürdige Herangehensweise. Normalerweise hat man bei einer Problemstellung irgendwelche Zufallsgrößen zu betrachten, von denen sich dann aus dem Sachzusammenhang eine bestimmte Verteilung (z.B. Binomialverteilung) ergibt.

Du kommst nun umgekehrt an und sagst sinngemäß: "Ich hab gerüchteweise gehört, dass die Binomialverteilung damit zu tun hat. Nennt mir bitte mal eine Größe, auf die das hier zutrifft."

Wüsste ich jetzt konkret keine, aber man kann sicher irgendeine an den Haaren herbeiziehen, nur: Was soll das?
Kathar Auf diesen Beitrag antworten »

Naja uch hab mir das mit der BinomialVerteilung nicht ausgedacht sonder in meiner Aufgabe steht, dass ich sie beachten soll, eine Formel für das Hochzeitsproblem entwickeln soll und den Wert 36,7% herleiten soll.
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen