Lineare Abhängigkeit - über welchem Körper?

Neue Frage »

muphys Auf diesen Beitrag antworten »
Lineare Abhängigkeit - über welchem Körper?
Hallo zusammen!

Die Aufgabe:
Sei . Sind die Vektoren

aus linear abhängig über ? Sind sie linear abhängig über ?

Meine Idee:
Ansatz eins:
Wir stellen ein homogenes lineares Gleichungssystem auf und wählen unsere Skalaren/Koeffizienten entweder aus , oder aus und bestimmen so die lineare (Un)-Abhängigkeit über beide Körper.

Ansatz zwei:
Wenn wir die lineare Abhängigkeit von diesen drei Vektoren bestimmen wollen, könnten wir diese Vektoren in eine Matrix schreiben & die Determinante dieser Matrix bestimmen. Ist , wissen wir, dass die Spalten, bzw. die Zeilen der Matrix linear abhängig sind und somit auch diese drei Vektoren linear abhängig sein müssen, andernfalls sind sie es nicht.

Meine Frage:
Wenn ich Ansatz zwei wähle und die Determinante der Matrix bestimme, woher weiss ich dann, über welchen Körper ich die lineare (Un)-Abhängigkeit der Spalten, bzw. der Zeilen, bestummen habe? Ich habe ja quasi nirgends vorausgesetzt, aus welchem Körper meine Skalaren/Koeffizienten kommen, oder doch?
Wäre sehr dankbar für eine Antwort auf diese Verständnisfrage! verwirrt Freude

Cheerio
Muphys Wink
Elvis Auf diesen Beitrag antworten »

Ansatz 0: Bestimme den Rang der Matrix mit dem Gauss-Algorithmus mit reellen bzw. komplexen Elementarmatrizen.

Führe alle 3 Ansätze durch und denke hinterher darüber nach.
 
 
RavenOnJ Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Lineare Abhängigkeit - über welchem Körper?
Zitat:
Original von muphys
woher weiss ich dann, über welchen Körper ich die lineare (Un)-Abhängigkeit der Spalten, bzw. der Zeilen, bestummen habe? Ich habe ja quasi nirgends vorausgesetzt, aus welchem Körper meine Skalaren/Koeffizienten kommen, oder doch?


Da steht doch: "linear abhängig über oder "
Du hast also deinen Körper.

Anderer Tipp: Betrachte mal die 1. und 3. Komponente der Vektoren. Können diese Vektoren damit überhaupt linear abhängig sein?
muphys Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Lineare Abhängigkeit - über welchem Körper?
Zitat:
Original von RavenOnJ
Zitat:
Original von muphys
woher weiss ich dann, über welchen Körper ich die lineare (Un)-Abhängigkeit der Spalten, bzw. der Zeilen, bestummen habe? Ich habe ja quasi nirgends vorausgesetzt, aus welchem Körper meine Skalaren/Koeffizienten kommen, oder doch?


Da steht doch: "linear abhängig über oder "
Du hast also deinen Körper.


Hi RavenOnJ

Vielen Dank für deine Antwort! Freude
Vielleicht habe ich meine Frage falsch formuliert verwirrt , ich versuche es hier nochmal:
Ich frage mich ausschliesslich, über welchem Körper ich die lineare (Un)-Abhängigkeit bestimme, wenn ich die Determinante der Matrix ausrechne.
Also mal angenommen ich möchte die Aufgabe lösen, indem ich die Determinante der entstandenen Matrix ausrechne und sehe, dass sie Null ist. Woher weiss ich nun, über welchem Körper die Spalten/Zeilen linear abhängig sind? oder ?

Gilt denn allgemein:

Spalten/Zeilen linear abhängig über ?

Danke schon im Voraus Tanzen
Elvis Auf diesen Beitrag antworten »

A ist invertierbar gdw det(A) ungleich 0 gdw Rang(A)=n

Die Determinante entscheidet alles, also ist es egal ob man von einem Körper zu einem Teilkoerper oder zu einem Erweiterungskoerper übergeht.
Elvis Auf diesen Beitrag antworten »

Nachdem ich nochmals darüber nachgedacht habe, stelle ich fest, dass das falsch ist. Beim Übergang zu einem Teilkoerper können l.a. Vektoren l.u. werden. Die Determinante weiß also nicht alles, und Du musst rechnen (vgl. meine erste Antwort).
10001000Nick1 Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Lineare Abhängigkeit - über welchem Körper?
Zitat:
Original von muphys
Gilt denn allgemein:

Spalten/Zeilen linear abhängig über ?

Ja, das ist richtig. (Es gilt auch die Umkehrung.) D.h. mithilfe der Determinante von kannst du bestimmen, ob die Vektoren über linear (un-)abhängig sind.

Über sieht es etwas anders aus: hat als -Vektorraum Dimension 6.
Wenn du da den Weg über die Determinante gehen willst, musst du deine Vektoren als Vektoren mit 6 Einträgen schreiben, die jeweils Real-/Imaginärteil der ursprünglichen Vektoren enthalten.

Z.B. wird zu . (Das ist die übliche Identifizierung zwischen und .)

Wenn du diese drei Vektoren jetzt als Spalten einer Matrix schreibst, hast du aber das Problem, dass du keine quadratische Matrix erhältst, du also keine Determinante berechnen kannst.
Hättest du aber z.B. 6 Vektoren im , würdest du mit diesem Vorgehen eine -Matrix erhalten und könntest die Vektoren mithilfe der Determinante auf lineare (Un-)Abhängigkeit über überprüfen.
muphys Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Lineare Abhängigkeit - über welchem Körper?
Danke euch allen für die ausführlichen Antworten! Freude

Für mich hat sich das jetzt geklärt! Wink
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »