Kegelstumpfe werden aus einem Würfel ausgefräst

Neue Frage »

Hicran Auf diesen Beitrag antworten »
Kegelstumpfe werden aus einem Würfel ausgefräst
Meine Frage:
aus einem Würfel mit der Seitenlänge a=8cm und der Dichte 8,3 g/cm^3 wurden zwei Kegelstümpfe ausgefräst die zueinander symmetrisch sind.( Das sieht aus wie eine Sanduhr in einem Würfel drin)
-Berechne das Gewicht des Werkstücks.
-Berechne die Seitenkante eines Kegelstumpfes.
Info zu den Kegelstümpfen: Winkel alpha=73° Radius R2 = 6cm . Radius R1 ist unbekannt.

Meine Ideen:
Die Höhe eines Kegelstumpfes wäre die Hälfte der Würfelseitenlänge also a/2 = 4cm Also h = 4cm für einen Kgelestumpf.

Für das Gewicht der beiden Kegelstümpfe brauche ich das Volumen aber mir fehlt der kleinere Radius . Kann ich denn aus a=8 und R2 = 6 berechnen?
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

Stimmt die Angabe R2 = 6? Das würde einen Durchmesser von 12 cm bedeuten. R2 ist doch der kleinere Radius in der Mitte des Würfels, oder nicht?
In den Würfel passt doch kein Durchmesser größer als 8 cm (?) Und alpha? Um welchen Winkel handelt es sich dabei?
------------
Nachdem wir bei deinem diffusen Text nicht raten wollen, schreibe bitte die Angabe genauer, eventuell mit einer Skizze.

mY+
 
 
HAL 9000 Auf diesen Beitrag antworten »

Selbst wenn der größere Radius (d.h. der an der Würfelseitenfläche wirkende) wäre, dann würde wegen die Würfelseitenfläche vollständig (!) weggefräst werden. Klingt ein wenig unplausibel, von der Sanduhrform ist dann auch nicht mehr viel zu sehen. verwirrt
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »