Mathestudium

Neue Frage »

Blerim Auf diesen Beitrag antworten »
Mathestudium
Meine Frage:
Hallo,

haltet ihr es für dumm ein Mathemastudium mit 28 Jahren zu beginnen?

Gruss

Blero


Meine Ideen:
Gruss an alle
moody_ds Auf diesen Beitrag antworten »

Ich glaube die Frage kann dir keiner beantworten. Außerdem fehlen auch Infos. Was hast du bisher gemacht, warum jetzt der Wunsch, wie kannst du ein Studium finanzieren etc.

Ein Kommilitone von mir hat sein Abi nachgeholt und mit 27 angefangen zu studieren (Ingenieur). Das hat auch soweit geklappt, trotz Frau und Kinder.
 
 
klarsoweit Auf diesen Beitrag antworten »

Ein Mathematikstudium ist auch ziemlich knackig und (in der Regel) nicht nebenbei zu schaffen. Das solltest du nur machen, wenn auch genügend Aussicht auf Erfolg besteht. Wobei sich das natürlich von einem Außenstehenden nur schwer einschätzen läßt.
Blerim Auf diesen Beitrag antworten »

Ja stimmt, ihr habt recht, ich schließe bald mein VWL-Studium ab, deswegen, was meint ihr, macht das Sinn von den Fähigkeiten?
moody_ds Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Blero
macht das Sinn von den Fähigkeiten?

Von deinen Fähigkeiten her? Das können wir schlecht beurteilen.

Also studierst du gerade noch? Das heißt du hast jetzt bis 28 VWL studiert, evtl vorher was anders gemacht. Du würdest jetzt nochmal min. 5 Jahre (? kenne mich mit rein Mathe nicht aus) studieren. Das wären ca 150 000 € die du nicht verdienst. Die müssen dann mit dem (Mehr?)gehalt eines Mathestudiums auch erstmal reingeholt werden.

Gibt es vielleicht sonst noch Vertiefungen oder sonstige Weiterbildungen in die Richtung die dich interessieren, die du machen könntest?

Ich ging bei meinem ursprünglichen Beitrag davon aus, dass du noch kein abgeschlossenes Studium hast.
Blerim Auf diesen Beitrag antworten »

Ja, vielleicht hast du Recht, ich glaube ich mache es doch nicht, ich habe gedacht, dass ich ein Mathestudium über die Fernuni Hagen machen kann, ich wollte immer Mathematik studieren, habe aber nicht das Selbstbewusstsein gehabt. Ich möchte schliesslich Statistiker werden, ja, irgendwie macht mich das traurig, ich erzähle das zu hause, naja, meine Familie ist nicht so wirklich begeistert, weil ich schon hart gekämpft habe für das VWL-Studium. Ich habe meine Fähigkeiten Stück für Stück erweitert, irgendwie fühle ich mich der Mathematik gefesselt, sie lässt mich nicht los. Ich bin etwas verzweifelt, naja, vielleicht schliesst sich eine Tür, öffnet sich eine andere.

Die Sache des Geldes, ich weiß nicht, wie ich es finanzieren soll? Ich denke darüber nur nach, frage rum usw. ja, habe studiert bis jetzt
Pippen Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Blero
ich wollte immer Mathematik studieren, habe aber nicht das Selbstbewusstsein gehabt. irgendwie fühle ich mich der Mathematik gefesselt,


Studiere es doch für dich! Es gibt unzählige YT,coursera,edx,...-Videos, unzählige Bücher. Mache ich auch so. Klar, es dauert länger, aber dafür macht's mehr Spass, weil man nur Dinge lernt, die einen wirklich interessieren.
Blerim Auf diesen Beitrag antworten »

Hallo Pippen, ja, du hast vollkommen Recht, ich bin so oder so schon Autodidakt durch und durch. Ich glaube, ich mache es genau so, ich bringe es mir einfach alleine bei.
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »