V-förmige Dachform

Neue Frage »

Soncom Auf diesen Beitrag antworten »
V-förmige Dachform
Meine Frage:
Anmerkung: Mir ist bewusst das ein solcher Treat schon existiert allerding stiftet dieser mehr Verwirrung als alles andere.

Vorwissen:
Es existieren vier Pfosten mit den Koordinaten P1(3|5|0), P2(-5|3|0), P3(-3|-5|0) und P4(5|-3|0) alle haben eine höhe von 5 meter.

Hier wird nun eine Plane eingspannt, da sich dort nun Regenwasser in der mitte Sammelt wird noch eine gerade und starre Stange auf die Plane gelegt damit sich eine V-Form erbigt. Diese Stange wird durch zwei am Boden befestigte Seile nach unten gezogen und befindet sich dadurch in den Punkten Z1(-1|4) und Z2(1|-4|3).

Aufgabe:

1.)Plane soll durch zwei Glasplatten ersetzt werden,die V-Form soll natürlich erhalten bleiben. Warum ist das mit den 6 Befestigungspunkten nicht möglich.

2.) Um die oben erwähnte Forderung zu erfüllen muss man die Pfosten P2 und P2 erhöhen. Um welchen Betrag?




Meine Ideen:
1.) Das eine einfach Aussage nicht reicht habe ich mir gedacht zwei ebenen aufzustellen.

P2,P3,Z1 und dann Z2 einsetzen.
P1,P4,Z2 und dann Z1 einsetzen.

Ebene P2,P3,Z1 :



Normalvektor:



Koordinatenform aufstellen:







Damit ergibt sich ein wiederspruch, welcher ausdrücken soll das diese Punkte nicht in einer Ebene liegen.

Wäre die Frage damit geklärt oder habe ich da Falsch gedacht?

Bei 2. habe ich wirklich keine AHnung wie ich vorgehen soll.

Gruß Wieland
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

Verwirrung stiftet auch dein nachlässig geschriebener Text (Z1 ?; Pfosten P2 und P2 erhöhen?). Korrigiere erst mal die Fehler, wenn du möchtest, dass sich jemand mit deinem Anliegen befasst, das gehört mindestens zur Höflichkeit, oder sollen die Helfer raten?
--------------
Die Punkte P1 bis P4 sind ja nur die Grundrisse der Pfosten, also lauten die Raumpunkte P1(3; 5; 5), P2(-5; 3; 5), usw.
Die Z-Punkte sind doch beide in der Höhe 3 (also 2 m tiefer), oder nicht?
Die Seitenlängen und auch die der Stange sind offensichtlich alle gleich, der Grundriss ist ein Quadrat.
Warum sollte dann der Ersatz mittels Glasplatten nicht möglich sein?
--------------
Überdies stimmt bei E dein Normalvektor nicht (Vorzeichen?)

mY+
 
 
Soncom Auf diesen Beitrag antworten »

Ich entschuldige mich noch einmal für den schlecht verständlichen Beitrag ich habe versucht die Aufgabe ein wenig kürzer darzustellen, dies ist mir aber anscheinend nicht gelungen.

Deswegen würde ich jetzt noch eineml die Komplette Aufgabe beifügen:


Die in der x1/x2-Ebene eines rechtwinkligen Koordinatensystems liegenden Fußpunkte von vier gleich hohen und lotrecht stehenden Pfosten der Höhe h = 5 m haben die Koordinaten P1(3|5|0), P2(-5|3|0), P3(-3|-5|0) und P4(5|-3|0).

An den Pfostenspitzen wird eine elastische Plane befestigt. Damit Regenwasser besser ablaufen kann und sich nicht in der Mitte der Plane sammelt, wird eine gerade, starre Stange so von oben auf die Plane gelegt, dass eine V-förmige Dachform entsteht. Die Stangenenden werden durch zwei am Boden befestigte Seile nach unten gezogen und befinden sich dadurch in den Punkten Z1(-1|4|4) und Z2(1|-4|3).


Aufgabe:

1.)Plane soll durch zwei Glasplatten ersetzt werden,die V-Form soll natürlich erhalten bleiben. Warum ist das mit den 6 Befestigungspunkten nicht möglich.

2.) Um die oben erwähnte Forderung zu erfüllen muss man die Pfosten P2 und P2 erhöhen. Um welchen Betrag?



Ich denke schon, dass das möglich ist die Glasplatten zu nutzen aber nicht in der Ausgangsform.
Genau der Grundriss ist in diesem Fall ein quadrat.

Richtig ich hatte einen Vorzeichenfehler: n (-32|-8|34)

Am ende kommt dann wieder ein ungleich zum einsatz. Kann ich denn damit überhaupt nachweisen, ob das mit den 6 Befestigungspunkten nicht möglich ist?

Gruß Wieland
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

Beim Erfolg der Forderung müssten sich die beiden Glasebenen in der Geraden Z1-Z2 schneiden.
Jedoch liegen bei dieser Angabe die Punkte P2, P3, Z1, Z2 und P1, P4; Z1, Z2 jeweils NICHT in einer Ebene, das sollst du zeigen.
(P1, P2, P3 und P4 sind die Raumpunkte, wie in meinem ersten Beitrag bereits beschrieben!)

Zitat:
Original von Soncom
...
2.) Um die oben erwähnte Forderung zu erfüllen muss man die Pfosten P2 und P2 erhöhen. Um welchen Betrag?
...

Himmel, wie das? Hier stimmt noch immer etwas nicht! Also WELCHE Pfosten?
------------------------

So sieht die Sachlage anfangs aus. Dargestellt ist das "Gerippe". Wollte man darin die gewünschten ebenen Glasplatten einspannen, würden sie sofort zerspringen. Warum?

[attach]44255[/attach] [attach]44256[/attach]

mY+
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »