Wahrscheinlichkeit von Schnittmenge berechnen

Neue Frage »

Fasolope16 Auf diesen Beitrag antworten »
Wahrscheinlichkeit von Schnittmenge berechnen
Meine Frage:
In diesem Fall geht es um einen Tetraeder Würfel und einen Laplace Würfel die gleichzeitig geworfen werden.....
Folgendes ist bekannt:
Tetraeder Würfel Wahrscheinlichkeit für Augenzahl :
1=0,1
2=0,25
3=0,3
4=0,35

Laplace Würfel Wahrscheinlichkeit für Augenzahl
P(1-6) = 1/6

Nun soll die Wahrscheinlichkeit von berechnet werden .
A=Die vom Tetraeder geworfene Augenzahl ist gerade
S={2,4}
P(A)= 0,5
B= Die Augensumme ist gerade
S={2,4,6,8,10}
P(B) = 0,5


Meine Ideen:
Meine Idee war :
Schnittmenge von A und B ist 2,4
Jetzt jeweils die Wahrscheinlichkeiten Addieren :
0,25+0,35+1/6+1/6
=0,93333 = 14/15
Das kann doch nicht stimmen ... Wie mache ich das richtig ?
LG Alexandra
Huggy Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Wahrscheinlichkeit von Schnittmenge berechnen
Schreibe mal die Ereignismenge ausführlich auf mit den Elementen der Menge in der Form ). Dabei steht für den Tetraeder und für den Würfel. Ich fange mal an:



Dann berechnest du die Wahrcheinlichkeiten für die einzelnen Elemente von und addierst sie. Man kann sich die Arbeit erleichtern, weil nicht alle Wahrscheinlichkeiten verschieden sind.
 
 
HAL 9000 Auf diesen Beitrag antworten »

Man kann sich die Sache auch so klarmachen: Mit Ereignis

... Augenzahl Würfel ist gerade

kann man sich klarmachen, nur mit dem Unterschied, dass schon von der Konstruktion her unabhängig sind ( basiert nur auf dem Tetraederergebnis, nur auf dem Würfelergebnis, und die beiden Würfe geschehen unabhängig voneinander).



Noch ein Punkt:

Zitat:
Original von Fasolope16
A=Die vom Tetraeder geworfene Augenzahl ist gerade
S={2,4}
P(A)= 0,5

Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »