Verkettete trigonometrische Funktion

Neue Frage »

Cryped Auf diesen Beitrag antworten »
Verkettete trigonometrische Funktion
Meine Frage:
Abend,

meine Frage ist ganz simpel:
Für meine nächste Matheklausur geht es um die Thematik: Integralrechnung etc.
Als ich eine Übung zum Themengebiet machen wollte, ist mir eine Aufgabe ins Auge gefallen mit folgenden Gegebenheiten:

geg.: f(x) = sin(pi/3x) , g(x) = 2x
ges.: Fläche unter den Graphen

Ich weiß, dass ich dafür:
f(x) = g(x) stellen muss und dann die Schnittpunkte berechnen muss, aber wie genau?
Es heißt ja nun wie folgt:

sin(pi/3x)-2x = 0

Nach allem weiß ich, wie die Nullstellen von sin(x) = 0 lauten und kann es auch durch Substitution berechnen, nur weiß ich nicht was ich mit den -2x anstellen muss?

Es wäre echt cool, wenn mir dabei jemand helfen könnte!



Meine Ideen:
sin(z) = 0: +-pi; +-2pi....
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

Diese Gleichung (f. d. Fläche ZWISCHEN den beiden Graphen) lässt sich algebraisch nicht lösen, es ist also ein Näherungsverfahren nötig.
Ausserdem gibt es viele Schnittpunkte (Nullstellen), daher ist zuerst das in Frage kommende Intervall festzulegen.

[attach]45448[/attach]

mY+
 
 
ML_ Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Diese Gleichung (f. d. Fläche ZWISCHEN den beiden Graphen) lässt sich algebraisch nicht lösen, es ist also ein Näherungsverfahren nötig.
Ausserdem gibt es viele Schnittpunkte (Nullstellen), daher ist zuerst das in Frage kommende Intervall festzulegen.


mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

Das weiß ich doch auch Big Laugh
pi/3x ist nun mal als pi/(3x) zu lesen, wenn keine Klammer dabeisteht. Andernfalls wäre (pi/3)x oder x*pi/3 zu schreiben.
--------------
Allerdings haben sin(x*pi/3) und 2x nur die einzige Nullstelle (den einzigen Schnittpunkt) bei x = 0, also ist dieser Fall auch so nicht zu lösen.

[attach]45451[/attach]

mY+
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »