Vereinfachen und geometrische Interpreatation

Neue Frage »

xxJan Auf diesen Beitrag antworten »
Vereinfachen und geometrische Interpreatation
Hallo zusammen,
ich habe folgende Aufgabenstellung:

Gegeben sind 2 Vektoren und \vec{b} im \mathbb Rx^{3} [/latex].
Bestimmen Sie den Vektor als Projektion von auf und dann de Vektor
, die Projektion von auf
Berechnen Sie daraus :



und vereinfache das Ergebnis so, dass darin nur noch die Vektoren und vorkommen.
Kann man das Ergebnis geometrisch interpretieren?

Das habe ich bisher:










=

=


Nun weiß ich aber nicht wie ich weiter Vereinfachen kann..

Ich hoffe es kann mir einer helfen

LG
xxJan
IfindU Auf diesen Beitrag antworten »

Beachte, dass einfach ein Skalar ist. Und das Skalarprodukt ist bilinear, d.h. es gilt .

Edit: LaTeX-Hinweis: Du kannst \\ als Zeilenumbruch verwenden und & als Markierung zum Sortieren. Dann sieht das so aus:
.

Und bei so kurzen Dinge sieht es besser aus wenn du es einfach in eine Zeile schreibst. Ausserdem ist \| ein schöneres Normzeichen als ||. Im Vergleich: . Alles nur Details, aber schadet nicht es zu wissen Augenzwinkern
 
 
xxJan Auf diesen Beitrag antworten »

Das bedeutet ja dann, dass ich aus dem Skalarprodukt rauszihen kann.

Dementsprechend:




Cool Dankeschön für die Tipps smile
IfindU Auf diesen Beitrag antworten »

Genau. Und langsam wird es wirklich Zeit, dass du den Doppelbruch auflöst. Augenzwinkern
xxJan Auf diesen Beitrag antworten »

Ist es dafür besser die Zwei kleinen Brüche oder den großen Bruch aufzulösen?
IfindU Auf diesen Beitrag antworten »

Persönlich bevorzuge ich Brüche der Form , wobei selbst keine Brüche enthalten. Wer kann schon vernünftig mit und der gleichen arbeiten. Big Laugh
xxJan Auf diesen Beitrag antworten »

Also in der Art?



oder soll das 1/||a|| in geändert werden?
IfindU Auf diesen Beitrag antworten »

Ich würde einfach nicht so etwas schreiben wie sondern . Wie gesagt, bin ich kein Fan von Brüchen in Brüchen.

Ich bin sicher so tust du dich gerade schwer zu kürzen.
xxJan Auf diesen Beitrag antworten »

Das ist wohl wahr das bereitet mir Schwierigkeiten...
Das heißt also ich soll die in den Nenner ziehen?
IfindU Auf diesen Beitrag antworten »

Zusammen mit während in den Zähler hüpft.
xxJan Auf diesen Beitrag antworten »

Also so?



Oder habe ich da einen gedanklichen fehler gemacht?
IfindU Auf diesen Beitrag antworten »

Passt so. Und sieht doch deutlich sympathischer aus. Nun kannst du schön benutzen und einen Teil kürzen, und ebenso für Skalare die Identität benutzen.
xxJan Auf diesen Beitrag antworten »

Sieht dann der Rest so in der Art aus?



IfindU Auf diesen Beitrag antworten »

Genau. Jetzt fehlt nur noch die geometrische Interpretation. Tipp: Es hat etwas mit dem Kosinus zu tun Augenzwinkern
xxJan Auf diesen Beitrag antworten »

der arccos von dem Ausdruck ist doch der Winkel zwischen a und b oder?
IfindU Auf diesen Beitrag antworten »

Genau Freude
xxJan Auf diesen Beitrag antworten »

Wobei ich merke gerade die Betragsstriche im Zähler verhindern das doch oder nicht?
Bekomme ich die auch irgendwie Weg oder kann man die ignorieren?
IfindU Auf diesen Beitrag antworten »

Ich musste auch kurz überlegen. Es hängt davon ab, was man unter "eingeschlossenem" Winkel versteht. Unabhängig davon, addieren sich die Winkel von und auf 180° auf. D.h. die Winkel stehen in trivialer affiner Beziehung zueinander.

Anders gesagt. Je nachdem was man unter eingeschlossenem Winkel versteht, ist der Ausdruck, je nach Vorzeichen von dann der Winkel zwischen oder .
xxJan Auf diesen Beitrag antworten »

Also sind die Betragsstriche nicht trivial? weil die Formel für den Winkel normalerweise ja ohne Betragsstriche im Zähler ist?

So gesehen müsste man die doch weglassen können, da der betrag des Skalars ja dann:

x wäre dann das Ergebnis des Skalarproduktes

wäre und das ist ja x
IfindU Auf diesen Beitrag antworten »

Du bist also der Meinung, dass für gilt .

Man darf es nicht weglassen. Was man machen kann ist eine Fallunterscheidung. Ist , so gilt . Ist andererseits so gilt , nach der Bilinearität des Skalarprodukts.
xxJan Auf diesen Beitrag antworten »

Achja... an Minus hatte ich gar nicht gedacht.

Nagut aufjedenfall vielen, vielen Dank für deine Hilfe alleine wäre ich da nie drauf gekommen. Hammer
IfindU Auf diesen Beitrag antworten »

Gerne. Wink
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »