Berechnung der Konzentration

Neue Frage »

LaraStat Auf diesen Beitrag antworten »
Berechnung der Konzentration
Hallo,

ich habe folgende Aufgabe überhaupt nicht verstanden. Konzentration heißt, wie sich die Gesamtsumme auf die Merkmalsträger verteilt. Einfach ausgedrückt.

a)

11,6*x^(17)=53,4

x=1,09396

(1,09396-1)*100=9,40%.

Ist das so korrekt? Oder was muss ich denn genau rechnen? - Danke!

Die Teilaufgabe b verstehe ich nicht. Okay Jahr 2008. Dann würde ich erstmal die Summe aus der Tabelle berechnen, diese beträgt: 84,1 Mill. T.

33,9 wäre der höchste Wert, wenn ich die Werte aus der Tabelle ordne. Aber wie berechne ich C1

C1=33,9/84,1?

Vielen Dank.
HAL 9000 Auf diesen Beitrag antworten »

Nein, der Gesamtimport ist nicht die Summe der Importe aus den 8 angegebenen Ländern, sondern ist im Text extra angegeben:

90 Millonen Tonnen 1991, und 106 Millionen Tonnen 2008 - diese Werte gehören in den Nenner der Konzentrationsberechnung!
 
 
LaraStat Auf diesen Beitrag antworten »

Danke, ich glaube, ich habe das jetzt verstanden.

C1=33,9/106=0,3198

C2= (33,9+15)/106=0,46132

C3=(33,9+15+14,7)/106=0,6


C4=(33,9+15+14,7+10,2)/106=0,69622


Aussage des statistischen Bundesamtes würde deshalb auch stimmen.

Ist meine Lösung denn bei a korrek?

Habe ich die b richtig gerechnet?

Vielen Dank!
HAL 9000 Auf diesen Beitrag antworten »

Ja, a) ist korrekt gerechnet. Freude
LaraStat Auf diesen Beitrag antworten »

Danke für deine Antwort. Sehr toll von dir!

Schau mal meine B an, ist das auch richtig?
LaraStat Auf diesen Beitrag antworten »

Kann denn keiner helfen? Eventuell hätte mYthos einen Rat für mich.
HAL 9000 Auf diesen Beitrag antworten »

Ich kenne die Definitionen deiner nicht: Sollen das die akkumulierten Anteile der größten Werte sein? Dann stimmt deine Rechnung wohl. Und zum Herfindahl-Index sehe ich noch keine Rechnung bei dir.
LaraStat Auf diesen Beitrag antworten »

Danke für deine Antwort. Ich habe hier die Formel hinzugefügt, die wir verwenden.
Kanst du damit etwas anfangen und mir helfen?

Ich denke, dass so wie ich das gemacht habe, daher richtig ist. Ich würde dann gleich die letzte auch berechnen und würde gerne dann um deine Hilfe bitten, ob das richtig ist.

Danke HAL
HAL 9000 Auf diesen Beitrag antworten »

Ja, Ok, wobei diese Formeln dann aber auch nur zu verstehen sind, wenn man weiß wie die angeordnet sind. Bei diesen Formeln würde ich dann vermuten, dass dies in aufsteigender Weise gemeint ist, d.h.,

.

In dem Sinne sind die "letzten" in der Reihe dann die größten (Marktteilnehmer, etc.).
LaraStat Auf diesen Beitrag antworten »

Ja genau, schau mal, d. h. konkret bei der Aufgabe müsste ich mit dem größten anfangen oder wie?
LaraStat Auf diesen Beitrag antworten »

Das bedeutet, ich fange mit dem größten an und ordne absteigend oder? - dann berechne ich die FOrmel. Eventuell ist meine Lösung so richtig. Danke!
HAL 9000 Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von LaraStat
Eventuell ist meine Lösung so richtig. Danke!

Nicht nur "eventuell", sondern wirklich. Freude
LaraStat Auf diesen Beitrag antworten »

Nochmal zu der letzten Aufgabe, dem Herfindal-Index..... oder wie man das auch schreibt!

Für das Jahr 1991 habe ich folgendes gerechnet: (H steht für Herfindal)

H=0,17²+0,16²+0,097².......=0,10314

Für das Jahr 2008 gleiches vorgehen:

H=0,32²+0,14²+0,14².....=0,153601

Wäre das so korrekt. Wie setze ich aber den Wertebereich H?

Danke
HAL 9000 Auf diesen Beitrag antworten »

Ja, ist korrekt. Ein kleines Problem ist, dass in den Index eigentlich alle Marktteilnehmer einbezogen werden müssten, du aber nur die Daten der größten 8 hast. Ok, die kleineren liefern (auch und gerade wegen der Quadrierung) nicht mehr einen so großen Beitrag, dennoch sollte man diesen Fakt der eigentlich "unvollständigen" Berechnung im Hinterkopf haben.

Der Wertebereich von ist das Intervall : 1 heißt totales Monopol, d.h. nur ein Lieferant mit 100% Anteil, und je niedriger, desto breitgestreutere Anbieterkette. Das Wachstum von 0.10 (1991) auf 0.15 (2008) geht also in die besorgniserregende Richtung, die im ersten Teilsatz zu b) oben genannt wurde - Hauptursache dafür ist natürlich der große Russlandanteil 2008.
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »