DGL mit Laplace

Neue Frage »

Akku31 Auf diesen Beitrag antworten »
DGL mit Laplace
Hallo alle zusammen ,meine Ansätze sehen so aus:

s^2*Y(s) -s*Y(s)-2 = e^{-2t}




Soweit richtig ?
klarsoweit Auf diesen Beitrag antworten »
RE: DGL mit Laplace
Hm. Ich bin jetzt nicht mit dem Ansatz vertraut (ist vielleicht auch schon etwas her). Meine Idee wäre gewesen, zuerst die homogene Dgl zu lösen.
 
 
grosserloewe Auf diesen Beitrag antworten »
RE: DGL mit Laplace
Wink

ich habe etwas anderes erhalten , außerdem fehlt das a ja in der Lösung.

=
Akku31 Auf diesen Beitrag antworten »

Wie bist du genau darauf gekommen?
Woher kommt das a)?
grosserloewe Auf diesen Beitrag antworten »

Wink

Ersetze:





Akku31 Auf diesen Beitrag antworten »

Habe diese Übertragungsfunktion raus bekommen:

Y=

PBZ:


Die komplette Rechnung poste ich jetzt nicht Big Laugh

Meine Lösung lautet:



Wie transformiere ich das ?

Tipps?
sibelius84 Auf diesen Beitrag antworten »

Hallo Akku31,

da die anderen vermutlich gerade nicht da sind:

Auf dem Hinweg hatte sich doch e^(-2t) transformiert zu 1/(s+2). Also muss der Teil zurücktransformiert ja wohl schon mal ergeben. Augenzwinkern Dann ist es auch nicht mehr schwer zu erraten, wie sich die restlichen Brüche zurücktransformieren lassen. Im Zweifelsfall gibt es ja bei Laplace immer Tabellen, in denen man nachschauen kann.

LG
sibelius84

PS:

Zitat:
Original von Akku31
PBZ:


Die komplette Rechnung poste ich jetzt nicht Big Laugh


Kann man relativ einfach halten, indem man mit dem Hauptnenner durchmultipliziert und dann auf beiden Seiten betrachtet. Man muss noch nicht mal ausmultiplizieren, beim Einsetzen werden ja dann noch genug Teile 0.
Akku33 Auf diesen Beitrag antworten »

Y(t) =


Passen die restlichen Terme ?
sibelius84 Auf diesen Beitrag antworten »

Ich hab's nicht durchgerechnet, aber:
Wenn du t=0 in y-Punkt einsetzt, kommt nach meiner Rechnung heraus: (1/2) + (4a/3). Herauskommen sollte aber a. Also muss irgendwo noch ein Rechenfehler liegen.

Analog: t=0 in y liefert -1/4 und nicht 0.
Akku33 Auf diesen Beitrag antworten »

Mist ich komme allerdings auch nicht auf den Fehler ? Big Laugh
grosserloewe Auf diesen Beitrag antworten »

Wink

Hallo,

ich habe erhalten:



Wenn ich den Wert einsetze , bekomme ich:

Akku33 Auf diesen Beitrag antworten »

Wenn ich t= 0 einsetze kommt -1 raus.

Was mache ich jetzt noch genau als nächstes ?
grosserloewe Auf diesen Beitrag antworten »

Wink

Ich habe den Wert laut Aufgabe in die Lösung einsetzt:

-> = rechte Seite meiner Lösung und dort für t=1 einsetzen. Dann a ausrechnen.
Akku33 Auf diesen Beitrag antworten »

Damit bin ich dann ja eigentlich auch fertig Leute ? Big Laugh
grosserloewe Auf diesen Beitrag antworten »

Wink

so ist es, Dein "Akku" ist dann wohl alle.

Big Laugh
Akku33 Auf diesen Beitrag antworten »

Ach mein Akku ist doch schon lange alle
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »