Schreibprogramm für Hausarbeit

Neue Frage »

blau-eis Auf diesen Beitrag antworten »
Schreibprogramm für Hausarbeit
Meine Frage:
Hallo zusammen,

ich schreibe eine Hausarbeit über ein algebraisches Thema mit Matrizen, Indizes, usw. Nun suche ich ein Programm, auf dem ich die Hausarbeit tippen kann.

Meine Ideen:
Word, LibreOffice, OpenOffice und Co. sind dafür ungeeignet. Mit welchem Programm schreibt ihr mathematische Texte?
zweiundvierzig Auf diesen Beitrag antworten »

LaTeX
 
 
moody_ds Auf diesen Beitrag antworten »

Um die Antwort zu ergänzen: Ich persönlich verwende dafür Miktex+texniccenter+Sumatra PDF.

Aber da gibt es auch etliche Alternativen, nur falls du eine spezielle Software Empfehlung brauchst.

Selbst keine Erfahrung mit aber LyX wäre wohl noch ein WYSIWYG Editor dafür, auch wenn das ein wenig an den wygiwym Gedanken vorbei geht.
blau-eis Auf diesen Beitrag antworten »

Danke.

Zitat:
LaTeX

Damit, also mit den Befehlen, habe ich sogar etwas Erfahrung durch dieses Forum und durch MiKteX. Damit habe ich die erste Hausarbeit in Mathe geschrieben. Mit MiKTeX konnte ich mich aber auch nach vielstündiger Arbeit nicht anfreunden. Gefühlt hatte ich da 1/3 der Arbeitszeit mit Layout verbracht.

Zitat:

Selbst keine Erfahrung mit aber LyX wäre wohl noch ein WYSIWYG Editor dafür, auch wenn das ein wenig an den wygiwym Gedanken vorbei geht.

Ich muss sagen, LyX sieht zumindest auf Bildern ganz gut aus. Ich probiere es mal aus. Was meinst du mit am WYSIWYG-Gedanken-vorbeigehen?
moody_ds Auf diesen Beitrag antworten »

Ich habe mit LyX nie wirklich gearbeitet, aber idR schreibt man in LaTeX Editoren seinen Text (code) so wie man es meint ( und sieht dann erst am Ende wenn man die PDF rendert wie es aussieht. Was meist nicht schlimm ist, weil man ja genau geschrieben hat was man haben will.

Und ich meine mich zu erinnern, dass LyX eher Word ähnelt, wo man direkt das was man sieht auch später als Output kriegt ohne den Code dahinter direkt zu sehen.

Das soll aber per se erstmal nicht schlimm sein, wichtig ist dass du mit dem Programm klar kommst.

https://de.wikipedia.org/wiki/WYSIWYM
blau-eis Auf diesen Beitrag antworten »

In meinen Augen liest sich das positiv, wenn es recht ähnlich ist zu Word, dafür aber mathematische Symbolik so darstellen kann, wie es in Literatur geschrieben ist.

Vielleicht verstehe ich aber auch noch nicht ganz, was du meinst. Falls ich auch mit LyX unglücklich sein werde, werde ich mich nochmal melden.
moody_ds Auf diesen Beitrag antworten »

Das war auch nur ein Kommentar meinerseits / persönliche Meinung.

Ich wollte damit keinesfalls LyX schlecht machen oder davon abraten, sonst hätte ich es ja nicht aufgelistet Augenzwinkern
blau-eis Auf diesen Beitrag antworten »

Personliche Meinung ist doch was Gutes, so lange sie auf Erkenntnissen / Erfahrung beruht Augenzwinkern
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »