Übertragungsfunktion RLC-Schaltung aufestellen

Neue Frage »

DannyNRW Auf diesen Beitrag antworten »
Übertragungsfunktion RLC-Schaltung aufestellen
Hi zusammen,

ich bräuchte dringend Hilfe. Und zwar habe ich die im Anhang vorliegende Aufgabenstellung.
Ich habe den Maschenumlauf gemacht und habe nun die folgende Gleichung vorliegen:



Nun habe ich schon etliches probiert und komme nicht auf die Lösung, die ja auch im Bild zu finden ist.
Letztendlich habe ich nun die beiden Brüche miteinander multipliziert und den Nenner im zweiten Bruch gleichnamig gemacht. Im Anschluss habe ich gemerkt, dass ich scheinbar auch noch arge Probleme beim Thema Bruchrechnung habe, daher versuche ich im Moment, so viele Übungen wie möglich zu machen. Hier aber nun erstmal der Zwischenschritt, bei dem ich nun bin.



Danke schon mal im voraus.
Daniel
moody_ds Auf diesen Beitrag antworten »

Entweder lädt hier bei mir was nicht oder aber die Aufgabenstellung fehlt verwirrt
 
 
DannyNRW Auf diesen Beitrag antworten »

Sorry, hab's ganz vergessen gehabt vor lauter Gedanken...
riwe Auf diesen Beitrag antworten »

wieso beseitigst du nicht den Doppelbruch verwirrt
DannyNRW Auf diesen Beitrag antworten »

Edit...

Neuer Stand



Aber immer noch weit weg vom Endergebnis...
HAL 9000 Auf diesen Beitrag antworten »

Eine Frage: Wieso ?

So wie ich das verstehe, korrespondieren Schwingungen doch mit komplexen Nullstellen des Nenners deiner Übertragungsfunktion. Wenn man keine Schwingungen haben will, muss doch dann aber sein! verwirrt
DannyNRW Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von HAL 9000
Eine Frage: Wieso ?

So wie ich das verstehe, korrespondieren Schwingungen doch mit komplexen Nullstellen des Nenners deiner Übertragungsfunktion. Wenn man keine Schwingungen haben will, muss doch dann aber sein! verwirrt


Redest Du von der Dimensionierung des Widerstands?
HAL 9000 Auf diesen Beitrag antworten »

Na klar, das war ja schließlich die Fragestellung hier.
DannyNRW Auf diesen Beitrag antworten »

Eigentlich bin ich ja erst einmal bei der Übertragungsfunktion, aber normalerweise wird doch die Dämpfung größer, wenn R größer wird, richtig?
HAL 9000 Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von DannyNRW
aber normalerweise wird doch die Dämpfung größer, wenn R größer wird, richtig?

Bei einer RLC-Reihenschaltung mag das stimmen - hier nicht.


Es ist doch auch bereits von der Schaltung her klar:

bedeutet, du kannst dir den Widerstand wegdenken, es bleibt eine reine LC-Reihenschaltung, die schwingt!

bedeutet, du kannst dir die Spule wegdenken, es bleibt eine reine RC-Reihenschaltung, mit schwingungsloser (exponentiell abklingender) Aufladekurve des Kondensators.
DannyNRW Auf diesen Beitrag antworten »

So, habe gesehen, dass ich 'nen dicken Fehler gemacht habe...
Der folgende Ausdruck ist nun soweit richtig:

DannyNRW Auf diesen Beitrag antworten »

Ich hab's Rock
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »