Würfel Beispiel (Wahrscheinlichkeitsrechnung)

Neue Frage »

Ben111 Auf diesen Beitrag antworten »
Würfel Beispiel (Wahrscheinlichkeitsrechnung)
Meine Frage:
Was ist wahrscheinlicher?
-a)bei 4-maligen würfeln mit einem Würfel eine "6" zu würfeln

oder

-b) bei 24-mailgen würfeln mit einem Würfel mindestens eine Doppelsechs zu würfeln?

Meine Ideen:
a) 1- (5/6)^4 = 0,5177 = 51,77%

b) 1- (35/36)^24 = 0,49 = 49%
Dopap Auf diesen Beitrag antworten »

richtig, wenn bei a) auch mindestens gemeint ist smile


Das berühmte Problem von Chevalier de Méré:

https://de.wikipedia.org/wiki/De-M%C3%A9r%C3%A9-Paradoxon
 
 
suhdude Auf diesen Beitrag antworten »

Das erste müsste doch Binomialverteilt sein, da du zwei Möglichkeiten, 6 und keine 6 hast und die Reihenfolge egal ist.. Ich habe da die Wahrscheinlichkeit für genau eine Sechs 38.58%.

Zu b): Das müsste genauso Binomialverteilt sein, die Wahrscheinlichkeit für eine Doppelsechs wäre 1/36. Mindestens eine Doppelsechs zu würfeln hätte dann die Wahrscheinlichkeit 49.14%, so wie du sie auch hast.
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »