Rechteckiger Rahmen zu Parallelogramm

Neue Frage »

punktlandung3 Auf diesen Beitrag antworten »
Rechteckiger Rahmen zu Parallelogramm
Meine Frage:
Hallo.

Wir haben einen Rahmen gebaut wie ein Fachwerk mit einer Diagonale als Stütze. Das sollte besonders stabil sein, aber der Balken diagonal war wohl zu kurz oder zu lang, und der ganze Rahmen ist jetzt kein Rechteck mehr, sondern ein Parallelogramm. Die Frage ist, wieviel zu kurz oder zu lang.

Höhe: 1.5m, Breite: 1m, Diagonale: Wurzel(3.25) eigentlich, die Kante oben und die Kante unten sind um 3cm verschoben.

Meine Ideen:
Die Formel lautet 2*(H²+B²) = D1²+D2² ,

umgestellt D1² = 2(H²+B²)-D2² ,

die richtige Diagonale D² = H²+B² ,

davon abgezogen Df² = H²+B²-D2² , Df ist der Fehler

Eine Hälfte vom Parallelogramm in Dreiecke geteilt

H² = 3cm²+h² ,
D2² = h²+(B-3cm)²
D2² = H²-(3cm)²+(B-3cm)² ,

Eingesetzt (es kommt aber nicht hin)

Df² = B²+H²-H²+(3cm)²-(B-3cm)²
Df² = 2*B*(3cm)
Steffen Bühler Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Rechteckiger Rahmen zu Parallelogramm
Verwende doch die Formel für die Diagonale. Den Winkel hast Du ja schnell berechnet.

Viele Grüße
Steffen
 
 
riwe Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Rechteckiger Rahmen zu Parallelogramm
mir genügt auch der Pythagoras, damit komme ich auf



enventuell sogar richtig Augenzwinkern

(b =100, h =150, d=3cm)
rumar Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Rechteckiger Rahmen zu Parallelogramm
Nur ein "technischer" Einwand:

Wenn diese Konstruktion am Ende praktisch stimmen soll, genügt es nicht, nur die Längen der einzelnen Holzleisten (für die 4 Seiten und die Diagonale) zu betrachten. Man muss sich auch überlegen, wie die Leisten an ihren Enden (also in den Ecken des Rahmens) zugeschnitten und zusammengefügt werden sollen. Erforderlich wäre also eine Zeichnung, in welcher die einzelnen Leisten mit ihrer Form dargestellt werden, also z.B. 4 Trapeze für die Seitenleisten und ein 6-Eck für das Diagonalstück, das genau in die Ecken des Rahmens passen soll.
Praktisch würde ich zuerst den Rahmen zusammenfügen und dann die (vorerst ein bisschen zu lang zugeschnittene) Diagonale in den rechtwinklig fixierten Rahmen einpassen und dabei die Enden auf die richtige Länge zurechtschleifen.
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »