Hypergeometrische Verteilung Formel Herleitung

Neue Frage »

Vinomial235469 Auf diesen Beitrag antworten »
Hypergeometrische Verteilung Formel Herleitung
Meine Frage:
Hallo,
Bei der Formel der Hypergeometrischen Verteilung teilt man ja im Prinzip die günstigen Fälle durch alle Möglichen Fälle. Dies gilt doch aber nur bei La Place Experimenten, also wenn alle elemenrarereignisse gleich wahrscheinlich sind.
Nimmt man jetzt als Beispiel lotto (6 aus 49) und möchte die Wahrscheinlichkeit für 2 richtige berechnen, so teilt man ja die Anzahl der Möglichkeiten 2 richtige zu ziehen durch die Anzahl aller Möglichkeiten.
Was ich dabei aber nicht verstehe: Die Elemenrarereignisse 2 richtige also z.b (r f r f f f) haben doch nicht die gleiche Wahrscheinlichkeit wie (f f f f f f).
Wieso darf man dennoch la Place verwenden?

Meine Ideen:
Ich habe mir gedacht dass man irgendwie jede Kugel als gleich ansieht und daher sagt alle Ereignisse sind gleich wahrscheinlich. Aber das könnte man dann ja für jedes experimt so machen.
HAL 9000 Auf diesen Beitrag antworten »

Anscheinend verwechselst du massiv die Begriffe "Ereignis" und "Elementarereignis". unglücklich

"2 richtige" ist kein Elementarereignis des hier üblicherweise verwendeten Laplace-Raumes, sondern ein zusammengesetztes Ereignis! Elementarereignis ist hier ein ganz konkretes Ziehungsergebnis, von denen es insgesamt gibt.

Ereignis "2 richtige" setzt sich aus solcher Elementarereignisse zusammen.

Während es bei Ereignis "0 richtige" genau Elementarereignisse sind.

Da diese Anzahlen verschieden sind, sind auch die Ereigniswahrscheinlichkeiten verschieden.
 
 
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »