Frage Studienabbruch

Neue Frage »

LeoVersager Auf diesen Beitrag antworten »
Frage Studienabbruch
Meine Frage:
Ich studiere derzeitig im ersten Semester Physik und es scheint so als würde ich nicht geradlinig durchkommen !

Meine Ideen:
Hauptverantwortlich für meine Probleme ist vorallem Mathe ! Angenommen ich würde die Physik Klausuren mittelmäßig bestehen und in den Mathe Bereichen durchfallen, würde es sich dann lohnen, dass Studium fortzusetzen ? Oder würde dies nur dass Studium hinausverlängern und am Ende hätte ich vermutlich noch dazu keinen rosigen Bachelor ? Wie ist das überhaupt mit dem Fliegen von der Uni ? Wird man rausgeschmissen oder muss man sich selbst abmelden ?
Elvis Auf diesen Beitrag antworten »

Im ersten Semester kann man nicht wissen, wie gut man im fünften und zehnten Semester sein wird. Ohne Mathematik kann man nicht Physik machen. Mathematik macht unendlich viel Spaß, Physik ebenso. Durch die paar Anfangsschwierigkeiten musst du durch. Meine Oma hat gesagt "Ohne Fleiß kein Preis".

Noch ein guter Rat: nenne Mathematik nicht abschätzig Mathe, Erfolg kann man nur haben, wenn man das gerne tut, was man tun muss.
 
 
Kathreena Auf diesen Beitrag antworten »

Man muss sich doch für jedes Semester wieder anmelden, wenn du nichtmehr studieren willst, dann meldest dich einfach nicht fürs nächste Semester an. Fertig.

Mathe muss man durchbeißen, das geht ja bis ins 5. Semester weiter. Auch wenn du nich alle Mathe fächer auf anhieb bestehst, solltest trotzdem von Anfang bis ende drinn sitzen, sonst wirst irgendwann in den höheren Semestern auch in anderen Fächern nixmehr verstehen, weil die vieles dann schon vorraussetzen und nicht immer wieder erklären wollen, was nochmal ein Vektorfeld oderso ist.


Hast denn überhaupt nen Plan B? Weil studium abbrechen und dann arbeitslos is sicher auch keine Lösung.
Elvis Auf diesen Beitrag antworten »

Das ist völlig richtig, Mathematik für Physiker ist ebenso notwendig wie anspruchsvoll. Das merke ich immer noch täglich, wenn ich ein Buch über Quantenfeldtheorie zur Hand nehme oder eine entsprechende Vorlesung (http://electure.studiumdigitale.uni-fran...9&videolist=673) online höre.
"Eigentlich" hatte ich Astronomie studieren wollen, aber die sphärische Trigonometrie (https://de.wikipedia.org/wiki/Sph%C3%A4rische_Trigonometrie) hat mich so erschreckt, dass ich doch lieber Mathematik studiert habe.
Ein Studium ist für niemanden mit einem IQ unter 175 leicht, wenn man dranbleibt, wird man mit zunehmender Intelligenz und viel Wissen und Bildung belohnt.
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen