Mathematik in der Schule

Neue Frage »

Merle91 Auf diesen Beitrag antworten »
Mathematik in der Schule
Findet ihr Mathematik wird in der Schule ausreichend behandelt, oder ist das zu oberflächlich?
Elvis Auf diesen Beitrag antworten »

Zu meiner Zeit war der Mathematikunterricht gut genug. Etwas mehr verstehen kann man erst im Studium.
 
 
klauss Auf diesen Beitrag antworten »

Je höher die Klassenstufe, umso lückenhafter werden erfahrungsgemäß Themen angesprochen (nicht alle Ableitungsregeln behandelt, Integrale nur mit leichten Funktionen oder formelhafte Sonderfälle). Es gibt also im Studium genügend Aufstockungsmöglichkeiten (mehr als früher zum Leidwesen der Profs).
Entscheidend ist aber immer, dass sämtliche Rechenregeln von der 1. bis zur 10. Klasse im Schlaf beherrscht werden, sonst wird man in der höheren Mathematik scheitern.
Elvis Auf diesen Beitrag antworten »

Stimmt. Wenn man studiert, sollte man das studieren, was man in der Schule einigermaßen beherrscht und wovon man nicht genug bekommen kann. Auch unter günstigen Voraussetzungen ist ein Studium schwer genug. Wer nichts weiß und nichts kann wird es im Studium sehr schwer haben.
hgseib Auf diesen Beitrag antworten »

hat man gute lehrer/-innen, die einem das thema gut und interessant vermitteln, dann macht das spass und könnte ruhig noch mehr sein.
hat man eine/n langweiler/-in erwicht, dann ist jede sekunde zu viel.
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »