Extremalproblem

Neue Frage »

Spitznamee Auf diesen Beitrag antworten »
Extremalproblem
Hi,
folgende Aufgabe:
Die Zahl 60 soll so in 2 Summanden a und b zerlegt werden, dass das Produkt aus dem ersten Summanden und dem Quadrat des zweiten Summanden maximal wird.
Mein Rechenweg:
Hauptbedingung: P(a,b) = a * b^2
Nebenbedingung: a + b = 60
a = 60 -b
P(a,b)= (60-b)*(b^2) = -b^3 + 60b^2
P'(b) = -3b^2 + 120b = 0
b^2 - 40b= 0 dann quadratische Gleichung ausrechnen. b1 = 40 und b2 = 0
Frage: Ist das alles richtig? Schreibe am Montag ne Klausur, würde mich daher gerne vergewissern ob ich das verstanden hab'.
Grüße,
Spitznamee
klauss Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Extremalproblem
Bis hierher alles korrekt.
Fehlt jedoch noch das Endergebnis: Wertepaar (a;b), welches das genannte Produkt maximiert.
 
 
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »