Erwartungswert berechnen: Welche Integralgrenzen?

Neue Frage »

mrclndr Auf diesen Beitrag antworten »
Erwartungswert berechnen: Welche Integralgrenzen?
Ich soll eine Aufgabe lösen, in der folgende Dichtefunktion gegeben ist, die sich in zwei Intervalle unterscheidet:




Dabei muss ich zunächst die Formel für den Erwartungswert berechnen. Das soll so aussehen:



Da erschließt sich mir eine sehr grundlegende Sache nicht: Das Integral soll von x=0 bis unendlich gehen. Warum beginnt es bei x=0 und nicht bei x=1? Schließlich beginnt ja der Bereich der ersten Dichtefunktion erst bei x>0. Was verstehe ich da falsch?
klauss Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Erwartungswert berechnen: Welche Integralgrenzen?
Wie kommst Du darauf, dass das Integral bei x = 1 beginnen sollte? Weil 1 der Nachfolger von 0 ist? Das mag in gelten, aber doch nicht in , und hier liegt offensichtlich eine stetige Verteilung vor.

Wenn Dir die Untergrenze nicht behagt, kannst Du aber zum Vergleich gern

heranziehen.
 
 
mrclndr Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Erwartungswert berechnen: Welche Integralgrenzen?
Zitat:
Original von klauss
Wie kommst Du darauf, dass das Integral bei x = 1 beginnen sollte? Weil 1 der Nachfolger von 0 ist? Das mag in gelten, aber doch nicht in , und hier liegt offensichtlich eine stetige Verteilung vor.

Wenn Dir die Untergrenze nicht behagt, kannst Du aber zum Vergleich gern

heranziehen.

Ja, logisch. Kommt davon, wenn man zu wenige Pausen macht. Danke!
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »