X-Karte für Fehlerzahlen

Neue Frage »

Karle2 Auf diesen Beitrag antworten »
X-Karte für Fehlerzahlen
Meine Frage:
Bei der Herstellung von Rohmarzipan lässt sich nicht vermeiden,dass schalenreste in die Masse geraten.
Eine vorlaufsauswertibg hat ergeben, das pro kg mit durchschnitt 100 solcher Schalenreste zu rechnen ist.
Künftig soll stündlich eine Stichprobe von 50 g geprüft werden.

2.1
Wie lauten die Eingriffs und warngrenzen der x Karte zur Überwachung der Zahl von Schalenreste.
2.2
Wie viel Gramm rohmarzipan müssen pro Stichprobe mindestens geprüft werden,damit die untere eingriffsgrenze der x Karte nicht entfällt?


Meine Ideen:
2.1
Verteilung possisonverteilung
Als erstes hab ich den schätzwert aus gerechnet 100/50=2
Da mit hab ich den Mittelwert 2.
Mit diesem Wert kann ich dann aus der poissonverteilung alles ablesen.
2.2
Finde ich leider kein Ansatz...

Ich hoffe die Aufgabe 2.1 passt so.
Dopap Auf diesen Beitrag antworten »

Immer wieder werden Fragen mit Spezialbegriffen gestellt.

Es wäre ganz nett x-Karte und Fehlerzahlen kurz vorzustellen.

Und wie sind die Abweichungsgrenzen festgelegt; 1 , 2 oder wieviel Standardabweichungen ?

edit:----------------------------------

der Erwartungswert ist natürlich die Standardabweichung dementsprechend
 
 
Dopap Auf diesen Beitrag antworten »

eine genauere Rechnung mit der Binomialverteilung n=50, p=0.1 Teilchen/gramm

code:
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
x         P(X<=x)
--------------------------------
0          0.005
1          0.034
2          0.112
3          0.25 
Karle2 Auf diesen Beitrag antworten »

ich kann nicht nachvollziehen warum du p=0,1 angenommen hast?
Dopap Auf diesen Beitrag antworten »

für einen Schalenrest in 1g Rohmasse

und dann ist
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »