Statistik: Karteinummern

Neue Frage »

statistik_noob Auf diesen Beitrag antworten »
Statistik: Karteinummern
Meine Frage:
Hallo zusammen,

ich hätte eine Frage zu folgender Aufgabenstellung:

Jeder Mensch hat bei Gott und beim Teufel jeweils eine Karteinummer,
wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass
a) eine Person die gleiche Nummer bei Gott und beim Teufel hat?
b) Angela Merkel die gleiche Nummer bei Gott und beim Teufel hat?

Wie kann ich diese Aufgabe berechnen?

Danke schonmal für Eure Lösungsansätze.


Meine Ideen:
7,5 Mrd. Menschen leben auf der Erde. Wenn jeder Mensch 2 Nummern zugewiesen bekommt, gibt es 7,5Mrd² mögliche Kombinationen der Nummern richtig?
Aber wie errechne ich dann die Wahrscheinlichkeit, dass zwei gleiche Nummern miteinander kombiniert werden?
Dopap Auf diesen Beitrag antworten »

a.) ohne Rechnung: 1:7.5 Mrd wenn es um irgendeine beliebige Person geht.

b.) dito ,denn Angela Merkel ist eine beliebige Person.

Du kannst das natürlich mit "günstige Fälle" dividiert durch "mögliche Fälle" bestimmen. Nur sind Letzteres keine Kombinationen sondern Variationen.
 
 
HAL 9000 Auf diesen Beitrag antworten »

Ich stimme Dopap zu. Womöglich üben sich allerdings die Aufgabensteller in der beliebten Kunst des missverständlichen Formulierens und hatten bei a) eigentlich folgendes im Sinn:

Zitat:
a) es eine Person gibt, die die gleiche Nummer bei Gott und beim Teufel hat?

Dann wären wir natürlich beim Wichtelproblem, und angesichts der großen Personenzahl können wir da getrost den Grenzwert als Antwort angeben.
statistik_noob Auf diesen Beitrag antworten »

Danke für die schnelle Antwort. Aber es sind doch 2x 7,5 Mrd Nummern.
Gott hat 7,5Mrd! Möglichkeiten seine Nummern zu verteilen und der Teufel auch.
Wäre dann die Wahrscheinlichkeit, dass eine Person zweimal die gleiche Nummer zugeteilt bekommt nicht viel geringer?
HAL 9000 Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von statistik_noob
Wäre dann die Wahrscheinlichkeit, dass eine Person zweimal die gleiche Nummer zugeteilt bekommt nicht viel geringer?

Irrtum. Spiel das mal an niedrigen Personenzahlen n=2,3,4 statt 7.5 Mrd durch, dann siehst du es.
Dopap Auf diesen Beitrag antworten »

@statistik_noob:
In England wurde ein Ehepaar verurteilt weil es beide Kinder hintereinander durch fragwürdige Unfälle verloren hatte wobei der Richter nach Statistik mal von 1:1000 ausging.
Also 1 : 1 Mio für das Ereignis.
Richter sollten eigentlich besser geschult sein. Derselbe LogikFehler.

Zitat:
Original von HAL 9000
[...] Womöglich üben sich allerdings die Aufgabensteller in der beliebten Kunst des missverständlichen Formulierens [...]
Big Laugh

--------------------------------
Das Wichtelproblem:
https://gys.at/fileadmin/gyshp/bilder/ei...htelproblem.pdf
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »