Lineare Optimierung

Neue Frage »

cosenk Auf diesen Beitrag antworten »

Hallo zusammen,

leider funktioniert es seit Stunden nicht, eine Frage zu stellen (Serverprobleme oder mein Problem).

Ich bitte um Hilfe bei der Aufgabe C:

Mein Ansatz wäre:

Maximiere

die Nebenbedingungen (?)



Hier stehe ich leider auf dem Schlauch.. verwirrt

Vielen Dank im Voraus für die Hilfe! smile
Helferlein Auf diesen Beitrag antworten »

Es fehlt die Nebenbedingung zum Arbeitsaufwand.
Vermutlich bereitet Dir Probleme, dass keine genauen Zeiten angegeben sind. Das ist aber deshalb nicht nötig, weil die Produktionsmenge an Bärenstark Bären angegeben ist, wenn man diese ausschließlich produzieren würde.
 
 
cosenk Auf diesen Beitrag antworten »

Danke, das dachte ich mir auch.

Meine Überlegung war:



Scheint für mich jedoch kein Mehrwert zu sein. Mein Gedanke ist zudem, dass beispielsweise mit dem Arbeitsaufwand, 400 Bärenstark herzustellen, 200 von Kuschelweich hergestellt werden können.

Kann das leider nicht korrekt in eine NB überführen.
Helferlein Auf diesen Beitrag antworten »

Ist ja auch falsch, weil Du zwar die Maximalmenge richtig eingesetzt hast, aber das Verhältnis der Arbeitszeiten unberücksichtigt lässt.
cosenk Auf diesen Beitrag antworten »

Stimmt,



Würde hier nicht jede Kombination gelten, solange hier der Faktor von x2 das Doppelte von x1 ist?
Helferlein Auf diesen Beitrag antworten »

Du näherst Dich der korrekten Ungleichung. Schau mal, ob deine Ungleichung für die Maximalproduktion von 400 Bären der Sorte Bärenstark erfüllt ist.
cosenk Auf diesen Beitrag antworten »

Glaube, dass das nicht korrekt ist.

Ich stehe auf dem Schlauch, hatte wohl einen zu langen Tag. verwirrt

Kannst du mir bitte einen Tipp geben?
cosenk Auf diesen Beitrag antworten »

Eigentlich ja nicht. Wenn ich für x1 Null einsetze, kommt 200 raus. Sprich, es müsste so aussehen:



P.S.: Sind die ersten beiden Nebenbedingungen in meiner Ausgangsfrage korrekt?
Helferlein Auf diesen Beitrag antworten »

Die entscheidenden Sätze lauten doch abgewandelt :
Für die Produktion eines Bären "Kuschelweich" wird doppelt soviel Zeit benötigt wie für einen Bären "Bärenstark".Insgesamt steht soviel Zeit zur Verfügung, wie die Herstellung von 0 Bären "Kuschelweich" und 400 Bären "Bärenstark" benötigt.

Der erste Satz gibt die linke Seite der Ungleichung vor, der zweite die daraus resultierende rechte Seite.
cosenk Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von cosenk
Eigentlich ja nicht. Wenn ich für x1 Null einsetze, kommt 200 raus. Sprich, es müsste so aussehen:



P.S.: Sind die ersten beiden Nebenbedingungen in meiner Ausgangsfrage korrekt?


Ist das nicht korrekt? Dachte das Verhältnis würde stimmen und wenn x1 nicht produziert wird, so ist doch die Maximalproduktion erfüllt, sodass stehen bleibt?

Hammer Hammer Hammer Hammer
Helferlein Auf diesen Beitrag antworten »

Nein, das ist noch nicht ganz korrekt.
Nimm mal an, es würden nur Bären der Sorte "Kuschelweich" produziert werden. Wieviele wären das nach deiner Ungleichung? Passt das mit der Zeitangabe zusammen?
cosenk Auf diesen Beitrag antworten »

Nein nicht korrekt, da sonst 800 Bären der Sorte "Kuschelweich" produziert werden würden, was nicht stimmt. Dafuer wird ja mehr Zeit benötigt.

So vielleicht..:

cosenk Auf diesen Beitrag antworten »

Habe mal damit weitergerechnet und mit den eingangs dargestellten Ungleichungen und komme letztlich auf:

x1 = 100
x2 = 200

Dies ergibt Kosten in Höhe von 800€ + 1000€ = 1.800€

Korrekt?
Helferlein Auf diesen Beitrag antworten »

Sollte stimmen Freude

cosenk Auf diesen Beitrag antworten »

Danke! smile
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »