Bernoullikette

Neue Frage »

Bobby Fischer Auf diesen Beitrag antworten »
Bernoullikette
Meine Frage:
Warum gilt B(n;p;k)=B(n;1-p;n-k) und was drückt der zweite Ausdruck aus?

Meine Ideen:
.
klauss Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Bernoulli kette
Bayerisches Abitur 2019 ...?

Eine Zufallsgröße gehorche der Binomialverteilung mit den Parametern
- Stichprobenlänge: n
- Wahrscheinlichkeit des betrachteten Ergebnisses: p
- Anzahl des Auftretens des betrachteten Ergebnisses: k
Dann ist


Eine Zufallsgröße gehorche der Binomialverteilung mit den Parametern
- Stichprobenlänge: n
- Wahrscheinlichkeit des betrachteten Ergebnisses: 1-p
- Anzahl des Auftretens des betrachteten Ergebnisses: n-k
Dann ist




edit: kleine Modifikation der letzten Zeile
 
 
Bobby Fischer Auf diesen Beitrag antworten »

Nicht direkt, habe die Aufgabe aber darin gefunden und bin an der Lösung interessiert. Was sagt diese aus?
Ich habe gelesen, dass sie irgendwie etwas mit n-k Nieten zu tun hat.
klauss Auf diesen Beitrag antworten »

Wenn mans so ausdrücken will ...
Die Wahrscheinlichkeit, bei n Versuchen k Treffer zu erzielen, ist gleich der Wahrscheinlichkeit, n-k Nieten zu ziehen (Treffer und Niete zueinander komplementär).
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »