Große Winkel und Potenzen bei komplexen Zahlen sinnvoll unterteilen

Neue Frage »

CypressFX Auf diesen Beitrag antworten »
Große Winkel und Potenzen bei komplexen Zahlen sinnvoll unterteilen
Meine Frage:
Guten Tag an alle!




Also ich schreibe demnächst Mathe I und ein Thema davon sind Potenzen, Wurzeln von Komplexen Zahlen.

Bei einem Thema hackts leider noch:


Sagen wir mal ich soll die Zahl (3* e ^j45°)^25 ausrechnen, wie gehe ich da am Besten vor, da ich dann ja einen Winkel von 1125° habe (da 25* 45 = 1125), wie muss ich hier effizient rechnen, um ?leicht? auf das Ergebnis zu kommen, da der Winkel ja extrem groß ist?!


DIe andere Frage wäre, wie rechne ich extrem hohe Potenzen aus, sagen wir z.B. (3+4j)^500


Ich bin euch sehr dankbar, falls ihr mir hier aushelfen könntet!



Beste Grüße


CypressFX


Meine Ideen:
Meine eigene Idee war zum Thema Winkel. Alle 360 Grad wiederholt es sich ja, aber bei noch höheren WInkeln würde ich ja hier auf Grenzen stoßen.


Und zum Thema Potenzen, weiß ich leider keinen eigenen Ansatz.
HAL 9000 Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von CypressFX
Alle 360 Grad wiederholt es sich ja

Ja, so ist es.

Zitat:
Original von CypressFX
aber bei noch höheren WInkeln würde ich ja hier auf Grenzen stoßen.

Verstehe ich nicht: Welche Grenzen meinst du da zu erkennen? Erstaunt1
 
 
CypressFX Auf diesen Beitrag antworten »

Habe vergessen zu erwähnen, dass wir keinen TR benutzen dürfen, daher bei etrem großen Winkeln wäre es schwierig das richtige Ergebnis zu ermitteln
HAL 9000 Auf diesen Beitrag antworten »

Du hast also Schwierigkeiten, durch 360 (mit Rest) zu dividieren... Weiß jetzt nicht, wie man da helfen kann.
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von CypressFX
Habe vergessen zu erwähnen, dass wir keinen TR benutzen dürfen ..

Auch wieder so eine unsinnige Vorgabe. TR sind kein Luxus, sondern ein Werkzeug. Wer kontrolliert das eigentlich, wenn du die Aufgabe zu Hause rechnest?

Bei geht es ja nicht nur um das 500-fache des Winkels, sondern auch die Potenz .
Das ohne TR, na dann, prost, Mahlzeit. geht wenigstens nur bis knapp unter 1 Billion ...
-----------------
Zum Schluss zum Verständnis vielleicht ein Beispiel:

Sei der Winkel des Zeigers 41° und du musst mit 50 potenzieren.
Dann berechne 41*50 = 2050 und dividere danach durch 360. Der Rest ist dann der Winkel, den das Ergebnis hat (250°).
Nicht vergessen, auch den Betrag mitzupotenzieren.

mY+
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »