Hypothesentest

Neue Frage »

fhannes Auf diesen Beitrag antworten »
Hypothesentest
Meine Frage:
Eine Firma ändert aus Kostengründen ihr Produktionsverfahren. Zuvor wiesen 12 % der Teile
kleinere Fehler auf. Die Frage ist, ob sich der Anteil der fehlerhaften Teile im Zuge dessen geändert
hat. Dazu soll eine Stichprobe von 1000 Teilen entnommen werden, die mit dem neuen Verfahren
produziert wurden.
Bestimmen Sie für die Hypothese, dass der Anteil der fehlerhaften Teile nach wie vor bei 12 % liegt,
den Annahmebereich eines zweiseitigen Tests zum Signifikanzniveau 120572120572 = 0,05.

Meine Ideen:
Also ich denke ich habe die "weiterführenden" Schritte bereits für die Endgültige Berechnung. Ich stehe nur ziemlich auf dem Schlauch, wie ich auf Kr komme.

Ho: po = 0,12
p1 =/ 0,12
alpha = 0,05
n = 1000

P(x<=Kr)<= 0,025
P(x>=Kr)<= 0,025

F(1000; 0,12, Kr) <= 0,025
0,975 <= F(1000; 0,12; kr-1)

F(1000; 0,12, )
0,975 = F(1000; 0,12; )

A= {0 }
A={ 1000}


Wie komme ich auf Kr? Ich stehe ziemlich auf dem Schlauch
Dopap Auf diesen Beitrag antworten »

Die exakte Binomialverteilung scheidet hier wegen der großen Zahlen aus.

Eine Annäherung mittels Normalverteilung und n=1000 ist wohl angebracht.

ich weiß jetzt nicht was F bedeutet aber mit einer Normalverteilungsfunktion

auf dem Taschenrechner könnte man das indirekt angehen.

Die Standardabweichung beträgt

Der Erwartungswert

nun gibt man vorerst mal als untere Grenze ein und erhält

und man hat die unteren 2.5% so gut wie getroffen.

Dasselbe mit 140 =120+2*10 liefert ungefähr 0.975.

Noch ein wenig an den Grenzen feilen.

edit: Annahmebereich gefällt mir nicht besonders, die Nullhypothese konnte nicht widerlegt werden trifft es wohl besser.
 
 
test07 Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Wie komme ich auf Kr? Ich stehe ziemlich auf dem Schlauch


Wie hast du das denn sonst immer erledigt oder machst du das zum ersten Mal ?

Eine typische Möglichkeit wäre in der heutigen Zeit (sofern vorhanden) auch der Einsatz eines GTR oder CAS, Stichwort Wertetabelle.
Dopap Auf diesen Beitrag antworten »

so ungefähr eigentlich immer, 's ist nicht das erste Mal Augenzwinkern
Spassvogel? schau mal auf die Anzahl meiner posts

die Antwort auf deine Frage hängt sehr stark von den Hilfsmitteln ab, etwas mehr Input von Anfang an würde gleich in die gewünschte Richtung führen.

-----------------------------------------

Der Ablehnungsbereich durch "probieren" mit implementierter Funktion N liefert ungefähr

Ein anderes Hilfsmittel wäre wenn man die Zufallsvariable der Anzahl defekter Teile mittels

auf eine standard-normalverteilte Zufallssgröße transformiert.

Diese gibt es als Tabelle und man findet dann

( auswendig = 2 )

https://de.wikipedia.org/wiki/Standardno...teilungstabelle

ergo ist die rechte Grenze zurücktransformiert

und die ganzzahligen Werte findest du sicher selbst raus.
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

Das kann man genau so machen, wie in diesem Thread.
Dort steht bereits die Formel für die Ermittlung des Konfidenzintervalls. So sieht es aus (Grafik v. GeoGebra):

[attach]49456[/attach]



z = (-) 1.95996 (gilt für Konfidenzniveau )

Um die entsprechenden Zufallsgrößen anzugeben, werden die Intervallgrenzen mit n ( = 1000) multipliziert. Mit h = 120/1000 = 0.12 bzw. ergibt sich



Dies deckt sich natürlich mit den Resultaten von Dopap, weil es sich um eine Approxiamtion an die NV handelt.

mY+
Steffen Bühler Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Dopap
Spassvogel? schau mal auf die Anzahl meiner posts


Der "Spaßvogel" hat nicht Dich gemeint, sondern den Threadersteller ...

Viele Grüße
Steffen
test07 Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Spassvogel? schau mal auf die Anzahl meiner posts


Was soll denn dieser selbstverliebte Kommentar ?
Glückwunsch zu deinen fast 15000 Beiträgen, falls du das hören wolltest. Freude

Ich bezog mich klar auf die von fhannes gestellte Frage und habe einzig und allein darauf geantwortet, weil bis dato darauf nicht geantwortet wurde.

That's it. Wink
Dopap Auf diesen Beitrag antworten »

Wie soll ich denn wissen wer welcher unangemeldete Gast ist ?
Manche wechseln mit jeder post den "Namen" unglücklich

Wenn man es genau mit der Binomialverteilung rechnet erhält man

Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »