Anfangswerte ermitteln

Neue Frage »

Mimi123 Auf diesen Beitrag antworten »
Anfangswerte ermitteln
Meine Frage:
Hallo zusammen,
ich hab gerade ein Gedankengang und frag mich wie man das lösen könnte.

Wenn man Zb eine Aufgabe hätte: Peter hat Kaffee auf sein Blatt verschüttet und er kann nicht mehr erkennen was seine Anfangswerte sind er hat nur folgende Werte x_1=2, y_1=5/2, h=1 und . Ermitteln Sie x_0 und y_0.

Meine Ideen:
Ich dachte mir vielleicht wendet man das implizite Euler-Verfahren an und/ oder dann Fixpunktiteration aber bin mir nicht sicher. unglücklich
HAL 9000 Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Mimi123
Ich dachte mir vielleicht wendet man das implizite Euler-Verfahren an

Gibt es bestimmte Gründe, dass du das "denkst"? D.h., ist es vielleicht in der Aufgabenstellung konkret vorgegeben, dass auf diese Weise (d.h. implizites Eulerverfahren) aus hervorgegangen sind? Falls du derartige Informationen hast, dann gehören die offen auf den Tisch, statt mit "vielleicht" verbrämt unter Meine Ideen versteckt...
 
 
Mimi123 Auf diesen Beitrag antworten »

Hallo Hall9000, danke für die Antwort.
Nein das wird nicht angegeben. Leider nicht dann könnte ich ja einfach das implizite Euler verfahren umstellen. Würde das denn mit der Fixpunktiteration gehen? Jemand hat mir gesagt das es eine Klausur Aufgabe war und das der Prof nur x_1, y_1, die Funktion und h angeben hat und wollte das man die Anfangswerte ermittelt. unglücklich
HAL 9000 Auf diesen Beitrag antworten »

Na es muss doch irgendeine Information darüber geben, wie diese im Lichte der DGL zusammenhängen! Oder wird hier etwa "Rate mal, was gemeint sein könnte" gespielt?
Mimi123 Auf diesen Beitrag antworten »

Von mir aus soll nicht „rate mal was gemeint sein soll“ gespielt werden. Vielleicht von ihm. Er liebt es Leute in der Klausur zu verwirren.
Die Aufgabe die ich jetzt rein gestellt habe ist das implizite Euler verfahren. Kenne auch die Anfangswerte zu der Aufgabe. Was ist aber wenn nicht und er mir nicht sagt das es das implizite Euler verfahren ist. Da frag ich mich wie man das dann löst, weil solche Aufgaben mit Peter hat Kaffee verschüttet nimmt er sehr gerne dran. Welche Informationen würdest du den noch benötigen? Außer das es das implizite Euler verfahren ist, weil das sagt er nicht.
HAL 9000 Auf diesen Beitrag antworten »

Wenn nicht da steht, welches Näherungsverfahren zur Anwendung kommen soll, dann wird die Sache uferlos mehrdeutig - kann ich mir nicht vorstellen.

Ich bin ehrlich gesagt dieser fruchtlosen Diskussionen müde: Meiner jahrzehntelangen Erfahrung nach (zunächst Uni-Assistent, dann Matheboardhelfer) steht diese Information irgendwo im Kontext der Aufgabe, du scheinst es (bisher) nur nicht wahrzunehmen.
Mimi123 Auf diesen Beitrag antworten »

Ok dann achte ich morgen genau drauf wenn es dran kommt. Dankeschön
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »