Trigonometrische Gleichung lösen

Neue Frage »

BoardSuche Auf diesen Beitrag antworten »
Trigonometrische Gleichung lösen
Hallo Wink ,

wie kann man diese trigonometrische Gleichung lösen:



Hier fällt mir leider nicht viel ein, außer ein Näherungsverfahren zu verwenden.
Was würdet ihr vorschlagen? Gibt es andere Möglichkeiten?
Hausmann Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Trigonometrische Gleichung lösen
Wolfram schreibt dazu
 
 
BoardSuche Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Trigonometrische Gleichung lösen
Bei mir zeit er an, Solution: x≈1.02987

Ich vermute, dass hier mit einer Näherung gearbeitet wurde...
BoardSuche Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Trigonometrische Gleichung lösen
Zitat:
Original von BoardSuche
Bei mir zeit er an, Solution: x≈1.02987

Ich vermute, dass hier mit einer Näherung gearbeitet wurde...


Falsch kopiert... Ich meine mit ≈

Also zeigt er an:
G270819 Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Trigonometrische Gleichung lösen
Algebraisch kann man das nicht lösen.
Du brauchst ein Näherungsverfahren dafür oder eine grafische Lösung.
rumar Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Trigonometrische Gleichung lösen
@Hausmann:

Wolfram schreibt dazu x = Pi/2 * ungerade Zahl

Falls Wolfram diese Antwort geliefert hat, hast du wohl eine andere als die gegebene Gleichung eingegeben !
rumar Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Trigonometrische Gleichung lösen
Für die Lösung würde sich hier sehr gut ein simples Iterationsverfahren eignen, beispielsweise so:





Die Folge dieser Werte strebt recht rasch gegen die einzige mögliche Lösung.
Hausmann Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Trigonometrische Gleichung lösen
Nebenbei

Bei Wolfram|Alpha hatte ich übrigens "cos(x)=0,5x"
eingegeben statt des amerikanischen "cos(x)=0.5x".
Hammer
rumar Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Trigonometrische Gleichung lösen
Aha.

Für mich (und in meinem Matheunterricht) habe ich das Dezimalkomma schon vor Jahrzehnten abgeschafft, da ich das Komma lieber für andere Zwecke einsetze, z.B. zur Abtrennung der Elemente in der aufzählenden Mengenschreibweise. Beispiel:



Wie schreibt ihr Dezimalkommafans diese Menge auf? Mit Dezimalkommas und Strichpunkten?
Hausmann Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Trigonometrische Gleichung lösen
Das Trennzeichen für Dezimalzahlen ist länderweise geregelt. Den Punkt würde ich
in Deutschland für Geldbeträge nutzen 50.000,00 und für Aufzählungen das Semikolon.
rumar Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Trigonometrische Gleichung lösen
In der Schweiz wird das mit dem Dezimaltrennzeichen etwas lockerer gehandhabt. Ich habe mich für den Punkt entschieden - einen Grund dazu habe ich schon genannt.

Der Strichpunkt als Trennzeichen in Aufzählungen scheint aber auch in Deutschland nicht immer erste Wahl zu sein. Wie ist es zum Beispiel, wenn eine Menge nur aus ganzen Zahlen besteht oder etwa aus den Elementen a, b, c, d ?
Schreibst du dann wirklich etwa

und

oder vielleicht halt doch

und

Beachte bitte die Beispiele, welche da gegeben werden:

https://de.wikibooks.org/wiki/Mathe_für_...> nschreibweise

Strichpunkt anscheinend erst dann, wenn auch noch Dezimalkommas "reinfunken" ...
Hausmann Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Trigonometrische Gleichung lösen
Zitat:
Strichpunkt anscheinend erst dann, wenn auch noch Dezimalkommas "reinfunken" ...

Das denke ich auch.
Die Darstellung sollte gut lesbar und eindeutig sein, meinetwegen auch in Matrizenform
(und so wichtig sind Aufzählungen von Zahlenwerten in der Mathematik wohl nicht).
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »