Standardabweichung

Neue Frage »

JCGG Auf diesen Beitrag antworten »
Standardabweichung
Meine Frage:
Hallo wie rechne ich die Standardabweichung aus komme nicht auf die Lösung ?

Link zur Angabe
https://www.mathago.at/wp-content/uploads/PDF/B_239.pdf
1a

Meine Ideen:
X
Steffen Bühler Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Standardabweichung
Begrüßt hab ich Dich ja schon.

Die Formel bedeutet doch, dass der blaue Bereich von bis geht. Wie breit ist er also? Wie groß ist also ?

Viele Grüße
Steffen
 
 
JCGG Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Standardabweichung
Versteh es leider nicht es wird ja immer um 0,5 mehr oder weniger oder?
Steffen Bühler Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Standardabweichung
0,5? Schau noch mal genauer hin.
JCGG Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Standardabweichung
Ansonsten hätte ich noch 0,25 gesagt, da ja ein kleiner Strich dazwischen ist.
Steffen Bühler Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Standardabweichung
Siehst Du den Punkt z.B. bei der Zahl 47.1? Weißt Du, was der bedeutet?
JCGG Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Standardabweichung
Nein, Komma oder?
Steffen Bühler Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Standardabweichung
Ja. Das ist zwar ein österreiches Lernportal, und in Österreich ist eigentlich das Komma als Dezimaltrenner üblich. Solange die aber ihr Geld bekommen, ist ihnen anscheinend die Qualität ihrer Aufgaben egal. Aber das nur nebenbei.

Also handelt es sich in der Tat um die Zahl 47,1. Du könntest jetzt mit einem Lineal die Breite des blauen Streifens messen und dann den Abstand von der Markierung "47" zur Markierung "47.1". Dann kommst Du weiter.
JCGG Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Standardabweichung
Der blaue Streifen ist von 47 weg nach rechts 1cm und von 47 bis 47,1 ist es 1,4cm
Die Lösung muss 0,075 sein?
Steffen Bühler Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Standardabweichung
Also entsprechen 1,4 Zentimeter der Zahl 0,1. Ok?
Welcher Zahl entspricht dann 1 Zentimeter?
JCGG Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Standardabweichung
Ich kenne mich überhaupt nicht mehr aus.
Steffen Bühler Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Standardabweichung
Was genau ist unklar?
JCGG Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Standardabweichung
Danke!
Habe es jetzt verstanden smile
JCGG Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Standardabweichung
Hallo, noch eine Frage

Das kann man nicht bei jeder Rechnung so machen oder ?
Siehe Beispiel 2
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Standardabweichung
Zitat:
Original von Steffen Bühler
Ja. Das ist zwar ein österreiches Lernportal, und in Österreich ist eigentlich das Komma als Dezimaltrenner üblich. Solange die aber ihr Geld bekommen, ist ihnen anscheinend die Qualität ihrer Aufgaben egal. ...
...

unglücklich Nein, ist es nicht!
Der Grund ist ein anderer: Zur Berechnung dieser Aufgaben wird oft (vor allem bei BIFIE bzw. jetzt SRDP) in der Schulmathematik GeoGebra* eingesetzt.
Und in dieser Anwendung ist der Dezimaltrenner prinzipiell ein Punkt. Das ist auch in DERIVE so.
Und in der englischen Version von Excel auch. In der deutschen Version ist das Komma (der Beistrich) zu verwenden; in dessen Einstellungen kann man es allerdings auch zu einem Punkt umstellen.
Die Schüler haben damit in der Regel kein Problem.

(*) Wie euch vielleicht bekannt, bearbeite ich ja hierboards einige Posts mit GeoGebra und will deswegen in dessen Umgebung die Resultate der Konsistenz halber auch mit dem Dezimalpunkt angeben.

mY+
Steffen Bühler Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Standardabweichung
Zitat:
Original von JCGG
Das kann man nicht bei jeder Rechnung so machen oder ?

Doch, hier ist es aber etwas schwieriger. Du musst nun selber bei der Kurve die betreffenden zwei Stellen erkennen. Falls das nicht bisher behandelt worden ist: das sind die Wendestellen. Wenn Du die Kurve also von oben gesehen mit einem Auto abfahren müsstest - wo gehst Du von einer Links- in eine Rechtskurve bzw. umgekehrt?
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Standardabweichung
Zitat:
Original von JCGG
Hallo, noch eine Frage

Das kann man nicht bei jeder Rechnung so machen oder ?
Siehe Beispiel 2


Dazu sind wohl einige Grundkenntnisse nötig, die (hoffentlich) im Unterricht vermittelt werden.
Du solltest den Unterschied zwischen der Dichte- und der Verteilungsfunktion kennen bzw. wie die Verteilungsfunktion aus der Dichtefunktion hervorgeht.

- Nachdem hier ja kein "blauer Bereich" (Sigma-Umgebung) markiert ist, musst du selbst schätzen.
Markiere die Wendepunkte der Dichtefunktion. Diese liegen an den Stellen .

- Die Fläche zwischen unter der Dichtefunktion beträgt 0.5 (jetzt erst recht mit "Punkt" Big Laugh ). Warum?
Wie groß wird wohl die gesamte Fläche über sein?

Vielleicht helfen dir diese Sachverhalte bei der Beantwortung der gestellten Fragen.
Übrigens gibt es zu diesem Aufgabenblatt auch die Lösungen.

mY+
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »