Beweise in der Mengenlehre | A Teilmenge B

Neue Frage »

Alzucard Auf diesen Beitrag antworten »
Beweise in der Mengenlehre | A Teilmenge B
Ich habe da eine Aufgabe. Ich habe Probleme bei der Mengenlehre. Vor allem bei den Beweisen.
Ich bräuchte einen Anfang wie man so etwas bewerkstelligt. Neu an der Hochschule und ich versuche zu verstehen wie man Dinge beweist.

1. Gegeben seien die Mengen A:= {n : n > 3}, B:= {n>0 : n ist durch 14 teilbar} Beweise oder widerlegen sie:

a. A B

Da sind noch einige Aufgaben und auch die Menge C, aber ich denke es genügt, wenn ich das für a habe. ich muss es ja auch selbst hinbekommen. Ich weiß halt nicht wie ich das formal gut aufschreiben kann.

Grüße
Alzucard
URL Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Beweise in der Mengenlehre | A Teilmenge B
Um zu zeigen, dass gilt, muss man zeigen, dass jedes Element a aus A auch in B liegt.
Hier würde das bedeuten: Jede natürliche Zahl > 3 ist positiv und durch 14 teilbar.

Hier könnte einem schon dämmern, dass das nicht richtig sein wird und man wird versuchen, die Behauptung zu widerlegen. Dazu reicht es, ein Element a aus A anzugeben, das nicht in B ist.
 
 
Alzucard Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Beweise in der Mengenlehre | A Teilmenge B
Das es nicht sein kann sollte klar sein. Problem ist eher wie man das mathematisch formal aufschreibt. Ich könnte zwar nen Text dazu schreiben, aber ob das so formal korrekt wäre.
URL Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Beweise in der Mengenlehre | A Teilmenge B
Texte sind ausdrücklich erlaubt. Ich halte nicht viel vom Aneinanderreihen von Symbolen. Aber das meine Meinung. Zur Lösung der Aufgabe reicht es, ein Element a aus A anzugeben, das nicht in B ist.
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »