Aus beschränkt durch ein Integral folgt kleiner als Epsilon?

Neue Frage »

stitch_1712 Auf diesen Beitrag antworten »
Aus beschränkt durch ein Integral folgt kleiner als Epsilon?
Meine Frage:
Zuvor: Ich hoffe, die Formeleingabe funktioniert. Die Vorschau zeigt nichts an! unglücklich

Es geht um folgenden Beweis:

Sei Dann existiert zu jedem ein , sodass für und für alle z in S gilt:

und existiert eine Konstante c>0, sodass gilt:



Damit gilt für , dass



Nun das für mich Unverständliche:

Da integrierbar auf ist, können wir ein K>1 finden, sodass die Behauptung gilt.

Dass die Funktion integrierbar ist, ist klar. Aber warum findet man dann so ein Kappa? Ich habe ja keine Stetigkeit, um das Delta-Epsilon-Kriterium anzuwenden, und das Integral zu berechnen ist extrem kompliziert - selbst für Wolfram Alpha, sodass diese Aussage aus der Quelle zu kurz wirkt.

Hoffentlich hilft mir jemand aus meiner Verzweiflung. Big Laugh
URL Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Aus beschränkt durch ein Integral folgt kleiner als Epsilon?
Im Grunde hast du folgende Situation und existiert.
Dann ist
 
 
stitch.1712 Auf diesen Beitrag antworten »
Danke!
Ich bin's, mein Name funktioniert irgendwie nicht mehr..

Ok, das hilft mir definitiv schonmal weiter! Vielen Dank!! :-)

Aber es würde dann ja noch fehlen.

Folgt dies, da ab einem geeigneten K>1 der Grenzwert nur minimal von F(t) entfernt ist?
stitch.1712 Auf diesen Beitrag antworten »

Witzig ist, dass ich genau das ohne die "0"-Addition in meinen Unterlagen schon stehen hatte, aber dann ging es halt nicht auf. So müsste das K>1 dann ja vermutlich funktionieren!?

Danke für die schnelle Antwort!
URL Auf diesen Beitrag antworten »

So ist es Freude zu gibt es mit für alle
stitch.1712 Auf diesen Beitrag antworten »

Wow, und daran sitzt man nen ganzen Tag. :-D Dummer Fehlgedanke! Ich danke dir :-)
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »