Winkel im Kreis

Neue Frage »

SebTian Auf diesen Beitrag antworten »
Winkel im Kreis
Hallo zusammen

Ich habe folgende Aufgabe gegeben, wobei Delta = 33°, Epsilon = 42°:

[attach]50235[/attach]

Mein Lehrer gab an, man könne mit Phi + Epsilon = 90° - Delta rechnen.
Aber warum?

Ich bin auf den Zentriwinkel von 114° gekommen. Aber eben, wie kommt man auf diese erwähnte Gleichung?
HAL 9000 Auf diesen Beitrag antworten »

Das ist jetzt zum zigten Male bei deinen Fragen eine Anwendung des Kreiswinkelsatzes, so langsam solltest du das auch mal selbst erkennen: Der überstumpfe Zentriwinkel ist hier gleich

,

der fehlende Innenwinkelwinkel in dem Dreieck ganz unten ist dann halb so groß, d.h. , der Rest läuft dann über die Innenwinkelsumme in diesem Dreieck.
 
 
SebTian Auf diesen Beitrag antworten »

Ahhh, ich muss natürlich den Winkel ausserhalb betrachten und den dann halbieren, klar.

Danke für deine Hilfe! smile
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von HAL 9000
... Der überstumpfe Zentriwinkel ist hier ...

Das hab' ich auch noch nie gehört Augenzwinkern

In meinen Landen verwendet man dafür den Begriff "erhabener Winkel".

mY+
HAL 9000 Auf diesen Beitrag antworten »

Anscheinend ist beides möglich: https://de.wikipedia.org/wiki/Winkel#Arten_von_Winkeln

"Erhabener" Winkel ist aber m.E. in etwa so dick aufgetragen, wie einfache Gymnasiallehrer mit "Professor" zu titulieren. Big Laugh
Leopold Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von HAL 9000
"Erhabener" Winkel ist aber m.E. in etwa so dick aufgetragen, wie einfache Gymnasiallehrer mit "Professor" zu titulieren. Big Laugh

böse
Ich will aber auch Professor sein! Nur 200 km weiter südöstlich, und ich wäre in Bregenz geboren! Dann wäre ich Professor. Tanzen Und so bin ich halt nur der

Zitat:
Original von HAL 9000
einfache Gymnasiallehrer

traurig

Ach ja! "Heut hammer de Dampfmaschin!"
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »