Tangenten, Satz des Thales

Neue Frage »

punktlandung3 Auf diesen Beitrag antworten »
Tangenten, Satz des Thales
Meine Frage:
Kann mir jemand sagen, worin hier der Fehler liegt?!

Ich lese gerade den Satz des Thales in Zusammenhang mit den Tangenteneigenschaften, sodass beides untrennbar
zusammengehörte, und habe eine Herleitung versucht. Sie müsste richtig sein, ist sie aber nicht! Ist es ein Fehler?
Oder gibt es diesen Zusammenhang gar nicht?

Besten Dank und ein frohes Neues für wer eine Antwort hat :-)


Meine Ideen:
Der linkere Kreis soll K1, der rechtere K2 sein. Die Strecke zwischen M1 und dem Lotpunkt mit h lässt sich angeben durch , somit ist

, und

.

Aber dann bleibt ein seltsamer Rest übrig , der sich mMn nicht weiter umformen lässt,
und schlimmer noch, es ist mit eingesetzten Werten sogar falsch.
HAL 9000 Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von punktlandung3
Die Strecke zwischen M1 und dem Lotpunkt mit h lässt sich angeben durch

Bei mir ist die , z.B. nach Kathetensatz - du meinst doch die von dir rot eingezeichnete Strecke? verwirrt
punktlandung3 Auf diesen Beitrag antworten »

Ja die meine ich. Aber was ändert das? Die Gleichung geht trotzdem nicht auf damit. Ich dachte mir,
da das ein etwas zurückliegenderes Problem ist, dass sich vielleicht schon einmal jemand
dazu Gedanken gemacht hat?
Tanzen
Vielleicht ist der Ansatz ja ganz und gar falsch (Anmerkung: ich habe noch einen über die eingezeichneten Winkel, und der ist nicht besser).
Mit R1^2/2R2 bekomme ich das R2 im Nenner nicht weg.
Leopold Auf diesen Beitrag antworten »

Was willst du mit deinen Rechnungen eigentlich erreichen? Das ist mir nicht klar.
Wovon versuchst du eine Herleitung? Vom Satz des Thales, den Satz des Pythagoras voraussetzend? Was ist hier in der Zeichnung gegeben, was gesucht?
HAL 9000 Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von punktlandung3
Ja die meine ich. Aber was ändert das? Die Gleichung geht trotzdem nicht auf damit.

Ja natürlich gehen deine Pythagorasrechnungen mit deiner falschen Streckenlängenformel nicht auf. Mit der von mir angegebenen richtigen Formel aber sehr wohl. Sehr enttäuschend, dass du das so wegwischst, ohne es wirklich zu überprüfen - warum postest du überhaupt solche Nachfragen, wenn du dann auf die Antworten nicht seriös reagierst? Finger2


Deine Rechnung von oben mit der RICHTIGEN Streckenlänge ergibt



,

insgesamt somit

,

was sich auch auf viel einfacherem Weg per Pythagoras in diesem Dreieck ergibt.


EDIT: Ah Ok, hätte es wissen müssen, gab ja schon mal unsägliche Trollbemerkungen von dir. Hat sich also nix geändert. unglücklich
punktlandung3 Auf diesen Beitrag antworten »

Verzeihung!
Ich war vielleicht zu sehr darauf aus, Fehler zu finden und nicht Lösungen,
das ist natürlich richtig. Aber Nachfrage habe ich hier noch keine gestellt! Vielleicht gibt es ja bessere Quellen, und nicht Textausschnitte
von Googlebooks von Mathebüchern von vor Anno Domini mit kryptischen Titeln. Darin stand das nämlich.
Ich werde mir in Zukunft überlegen, etwas zu posten! geschockt
 
 
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »