Trapezkonstruktion

Neue Frage »

Egon Auf diesen Beitrag antworten »
Trapezkonstruktion
Hi!

Ich steh bei der folgenden Aufgabe auf dem Schlauch:

Konstruieren Sie ein Trapez aus a=5cm, c=3cm, e=4.5cm, f=5.5cm

Ich beginne mit der Seite a und mache dann je einen Kreis um A bzw. B mit Radius 4.5 bzw. 5.5. Aber dann fehlt mir irgendwie etwas...

Danke für eure Hilfe.
riwe Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Trapezkonstruktion
das rosa dreieck kannst du mit dem strahlensatz konstruieren,

und analog für y.
und damit auch den rest
werner
 
 
Egon Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Trapezkonstruktion
Vielen Dank für deine Antwort.

Also, wenn ich das richtig verstehe, rechne ich die Koordinaten von M(x/y) mit deiner Formel aus:

x=e*a/(a+c)
y=f*a/(a+c)

?

[EDIT]

Habe gerade gesehen, dass ich das wohl falsch verstanden habe. Was meinst du mit x und y?
riwe Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Trapezkonstruktion
du kannst es rechnen (oder so wie ich mit dem strahlensatz KONSTRUIEREN).

aber der rest ist zwar einfach, aber so wie du meinst, ist es FALSCH.

diese konstruktion resultiert daraus, dass der punkt M - habe ich wohl nicht glücklich gewählt diesen bezeichner, ich esel geschockt -
die diagonalen im verhältnis a: c teilt.
die konstruktion geht also dort weiter, wo du aufgehört hast: verlängere die strecke AM über M hinaus und schlage einen kreis mit radius e um A. der schnittpunkt mit der halbgeraden durch AM ist C, und mit f verfährst du analog.

werner

edit: X = AM, y = BM
Egon Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Trapezkonstruktion
Hallo wernerrin.

Wollte gerade posten, habe das mit x und y verstanden.

Allerdings kann ich die Aufgabe nur mit Rechnen lösen, denn dort wo ich aufgehört habe, gibt es noch keinen Punkt M...

Mit Rechnen ist es klar, deprimierend, dass ich nicht selbst darauf gekommen bin. Aber *nur* mit Konstruieren? Ist heute echt nicht mein Tag.

[EDIT]

Mensch... es dämmert langsam. Mir ist klar, wie ich eine Strecke der Länge AM konstruieren kann. Dann kann ich diese Strecke als Radius für einen Kreis um A nehmen und analog bei B und BM. Der Schnittpunkt der beiden Bogen gibt mir M und dann kann ich, wie du schreibst, verlängern und die Konstruktion abschliessen.

Vielen Dank für deine Geduld.
riwe Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Trapezkonstruktion
heute ist der tag der mißverständnisse:
konstruieren heißt: bastle die strecke x ohne rechnen, und das geht mit dem strahlensatz.
erst wenn du x und y konstruiert (oder berechnet) hast, kannst du den punkt M überhaupt erzeugen.

weißt du denn, wie man mit dem strahlensatz so ein zeug konstruiert verwirrt
schau dir das gekrixel in meiner skizze an, ole Freude

der untere punkt auf der y-achse hat die abszisse x und der darüber y.
die mußt du dann in den zirkel nehmen und abschlagen.


werner

edit: HURRA, habe gerade dein(e) EDIT(h) gelesen.
Freude Freude Freude
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »