Der offizielle Small-Talk-Thread - Seite 125

Neue Frage »

Mystic Auf diesen Beitrag antworten »

Boah, um mit Seehofer (in leicht abgewandelter Form) zu sprechen: Die Wahlergebnisse in BW und RP waren für die Regierungsparteien keine Westerwelle mehr, sondern schon eher ein Tsunami... Big Laugh

Schon irgendwie seltsam, dass die politische Landschaft in Deutschland durch das Beben im fernen Japan so nachhaltig verändert wurde... Vor allem hat man eines wieder klar und deutlich gesehen: Der Mensch ist ein Herdentier und zeitweise so irrational wie die Wurzel aus 2... geschockt
Gualtiero Auf diesen Beitrag antworten »

Das Irrationale in der menschlichen Geschichte ist das Einzige, was diese so spannend und interessant macht.
Man stelle sich vor, alles wäre berechen- und auf Jahre vorhersehbar - wir würden vor Langeweile sterben. Augenzwinkern

Und der Herdeninstinkt hat verschiedenen Tierarten viele Millionen Jahre geholfen, zu überleben, kann also keine ganz dumme Sache sein.
 
 
Mystic Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Gualtiero
Und der Herdeninstinkt hat verschiedenen Tierarten viele Millionen Jahre geholfen, zu überleben, kann also keine ganz dumme Sache sein.

Ja, da gibt es verschiedene Theorien dazu... Weil wir erst kürzlich darüber gesprochen haben (R.Dawkins vs. K.Lorenz, du erinnerst dich?) und ich dir noch eine Antwort schuldig geblieben bin, laut Dawkins sind es ja unsere Gene welche den eigentlichen Überlebensinstinkt haben und damit indirekt auch unser Überleben als Species sichern, da sie uns für ihre Zwecke als Schutzhülle und Wirt benötigen... Ein neuer Anführer in einem Löwenrudel tötet bekanntlich zuallerst die Jungen des alten Anführers, damit sich seine Gene durchsetzen können, ein Phänomen, das in Hinblick auf den Fortbestand der Herde völlig unsinnig ist und das Lorenz eben gerade nicht erklären konnte... Zu Lorenz noch: Ich habe alle seine Bücher und zitiere speziell aus den "8 Todsünden der zivisierten Menschheit" oft und gerne... Mein Verhältnis zu ihm ist also durchaus nicht einseitig negativ, sondern kann vor allem aufgrund seiner Schriften vor 1945 am besten als "ambivalent" beschrieben werden...

PS.: Nochmal auf die gestrige Wahl zurückkommend, was speziell BW betrifft so leidet dieses m.E. noch immer an den Späthfolgen der Ära von Lothar Späth... Dieser Mann war nicht nur korrupt (""Wer zu Späth kam, den belohnte das Leben"), sondern auch verantwortlich und Grundsteinleger für eine maßlose Finanzpolitik...
Zellerli Auf diesen Beitrag antworten »

Also ich finde auch bei der Tatsache, dass sich die LT-Wahlen (und sogar die Kommunalwahlen in Hessen!) vom Beben beeinflusst wurden, dass sie etwas konsequentes und gutes hat. Aber wie immer aus den falschen Gründen:

Ich denke der Plebs hätte auch die Grünen so hochgehoben, wenn Merkel vollkommen aus der Atomkraft ausgestiegen wäre.
Aber jetzt ist sie das nunmal nicht und der ehrliche Brüderle tritt breit, dass sie überhaupt nicht beabsichtigt auszusteigen oder wenigstens die bei der Machtübernahme aufgeweichten Sicherheitsbestimmungen wieder auf rot-grünes Niveau zu verschärfen.

Sie hat sich nicht von zahlreichen Demonstrationen und den Umfragen zum Thema beeindrucken lassen.
Sie hat ja noch nichteinmal gejuckt, dass am vergangenen Samstag eine Viertel Million Menschen gegen die Atomkraft auf die Straße gingen.

Wer so vehement gegen den Volkswillen regiert, der muss damit rechnen, ja der provizert gerade zu, dass dann auch Landtagswahlen für dieses Thema missbraucht werden. Schließlich haben die meisten Wähler mit dem Anschreiben der Vertreter, dem Demonstrieren, dem Farbe-Bekennen und dem eigenen Engagieren ja schon alle sonstigen demokratischen Möglichkeiten ausgeschöpft.
Ich teile die irrationale Angst der meisten Austiegsbefürworter nicht, aber ich muss repsektieren, dass sie sie haben und dass sie sie beinflusst. Ich kann nicht mehr tun als aufzuklären über den Verlängerungsvertrat, die Sicherheitsbestimmungen und die (Nicht-)Vergleichbarkeit der bisherigen Unglücksreaktoren mit deutschen Anlagen. Aber ich kann das wesentlich schlechter, als es eine Regierung könnte (wenn sie denn wollte).
Louis1991 Auf diesen Beitrag antworten »

Letzte schriftliche vorbei und es lief guuuuuuuuuuuuut. Prost
Equester Auf diesen Beitrag antworten »

Glückwunsch Big Laugh
IHC Auf diesen Beitrag antworten »

Von mir auch. Wink

mfg IHC
Louis1991 Auf diesen Beitrag antworten »

Merci.

Jetzt noch Colloquium nächste Woche Mittwoch. Physik.... ich dachte, es wäre cool, ein bisschen über Kernreaktionen und Quantenphysik zu reden. Aber muss mir da wohl noch einiges anschauen :/
Ibn Batuta Auf diesen Beitrag antworten »

Ich habe mir heute den Film 13. Semester angeschaut und wisst ihr, was da urkomisch ist?

Man führt in der 1. Vorlesung Gruppenhomomorphismus ein und bekommt Untergruppen geliefert. Big Laugh


Ibn Batuta
Pablo Auf diesen Beitrag antworten »

weiß jermand wie man einfach konzentrierter wird?
ich mach ständig flüchtigkeitsfehler und bin ständig unkonzentriert.
hilft es z B ein videospiel zu spielen um vll daraus die fähigkeit ableiten zu können, sich besser auf etwas konzentrieren zu können?

problem ist: die aufgaben an sich verstehe ich. ich seh die aufgabe und weiß gleich aha hier muss der pythagoras ran, oder aha hier muss man umwandeln. aber bei der anwendung passieren mir ständig flüchtikgeitsfehler und dann stimmt das ergebnis natürlich am schluss nicht. obwohl ich eig die aufgabe verstanden habe. das nervt mich total
Louis1991 Auf diesen Beitrag antworten »

Durchatmen. Entspannt dran gehen. Nen Schluck Wasser nehmen. Du willst einen Marathon und keinen Sprint laufen Augenzwinkern
Pablo Auf diesen Beitrag antworten »

nein, ich bin einfach unkonzentriert! ich leg auch was weg und weiß 2 min später nicht mehr wo ich es hingelegt habe. das sind so kleinigkeiten die zeigen, dass ich immer nicht ganz bei der sache bin. früher war ich absolut nicht so und ich denke das kommt vom internetsurfen.
man hat einen gedanken im kopf, surft rum, sieht direkt was anderes surft da hin etc kuckt hier mal usw

dadruch verliert man irgendwie ne gewisse grundkonzentration für alltägliche dinge, habe ich das gefühl
Math1986 Auf diesen Beitrag antworten »

Sudoku und andere Konzentrationssachen helfen, Videospiele gar nicht
Pablo Auf diesen Beitrag antworten »

kannst du nachvollziehen, was ich meine?
Math1986 Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Pablo
kannst du nachvollziehen, was ich meine?
Ich kanns mir denken
Pablo Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Pablo
und ich denke das kommt vom internetsurfen.
man hat einen gedanken im kopf, surft rum, sieht direkt was anderes surft da hin etc kuckt hier mal usw

dadruch verliert man irgendwie ne gewisse grundkonzentration für alltägliche dinge, habe ich das gefühl


denkst du, das kann sein?
Airblader Auf diesen Beitrag antworten »

Ich halte das für eine sehr gewagte These ohne handfeste Indizien.

air
Pablo Auf diesen Beitrag antworten »

anders kann ich mir es nicht erklären- früher surfte ich nie im netz und hatte immer klaren kopf und konnte mich auf alles konzentrieren und habe wirklich nie was vergessen.

heutzutage ist es so, dass man durch pc und internet jede 5 sekunden(grob gesagt) seine gedanken in eine richtung lenkt. das gehirn verliert die gabe sich richtig auf etwas fixieren und fokusieren zu können. Dadurch entstehen dann die von mir genannten konzentrationsschwächen.
Es wäre ne logische erklärung
Airblader Auf diesen Beitrag antworten »

Das macht es zur These, nicht zur Wahrheit. Nach dem selben Argument ist Brot gefährlich, denn die meisten Mörder der Welt haben in ihrem Leben Brot gegessen. Ein Zusammenhang muss deswegen aber nicht bestehen. Völlig analog bei dir. Mal ganz blöd gesagt, es kann auch daran liegen, dass du älter wirst. Ich sage nicht, es ist so, aber es ist ebemso eine Erklärung.

Deine These hat die Schwäche, dass demnach ja der Großteil der Menschen, die das Internet benutzen, Konzentrationsprobleme haben müssten - es sei denn, du bist da irgendwie besonders anfällig für. Das sind m.M.n. alles Dinge, die dagegen sprechen. Völlig ausschließen tun sie es natürlich auch nicht. Wie gesagt, ich finde deine Erklärung ist nicht mehr als eine Hypothese, für die es für mich jedenfalls keine echten Indizien gibt.

Die Frage ist eher: Spielt's eine Rolle? Tu einfach was dagegen.

air
Pablo Auf diesen Beitrag antworten »

ab morgen werd ich meditieren, vll hilft es was um ein besseres inneres gleihcgewicht zu haben. nen versuch ist es zumindest wert
ruri14 Auf diesen Beitrag antworten »

Also, diese Konzentrationsschwäche und vergesslichkeit hat auf jeden Fall etwas mit PC und TV zu tun.
Ich sage nicht das es der hautauslöser ist, aber es trägt auf jeden FAll dazu bei.

Woher ich das weiß? Ich habe mich mal so richtig damit beschäftigt, mir Vorträge etc angehört.
Ein Vortrag ging über das "neue Gehirn" einfach weil die jüngeren Leute heute ganz anders denken, empfinden und wahrnehmen als die, welche noch ohne PC und TV aufgewachsen sind.
Vorallem im TV andert sich die Szene meistens alle 2 Sekunden, dadurch muss das Gehirn immer wieder springen, es entsteht eine hypnotisierende Wirkung und die Beurteilung fehlt da es nichtmehr durch die ganzen Zentren ins gehirn kommt, dort beurteilt wird etc. sondern direkt ins Langzeitgedächnis abgespeichert wird.
Dadurch kannst du auch schwerer Aufgaben "beurteilen" da dein Gehirn es mitlerweile automatisch abspeichert ohne da aber einen vollen sin oder so zu sehen.
Ich hoffe du verstehst was ich meine.
Ich habe das auch, und muss sagen ich merke sehr wohl ob ich die letzten Tage viel am PC oder vorm TV saß oder nicht.

LG ruri
Mystic Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von ruri14
Also, diese Konzentrationsschwäche und vergesslichkeit hat auf jeden Fall etwas mit PC und TV zu tun.
Ich sage nicht das es der hautauslöser ist, aber es trägt auf jeden FAll dazu bei.

Ja, was das TV betrifft auf jeden Fall... Was man da gerade in diesen Tagen oft ertragen muss (siehe dazu z.B. diesen brillianten Artikel von Christoph Spielberger) das ist wirklich ein "Hautauslöser" oder wie wie wir hier in Österreich eher sagen würden "zum aus der Haut fahren"... unglücklich
Airblader Auf diesen Beitrag antworten »

@ ruri14

Alles, was du da beschreibst, stimmt zwar bis zu einem gewissen Grad (und die manipulative Wirkung von Werbung ist eine klare Absicht), aber nichts davon führt automatisch eine Konzentrationsschwäche herbei.

Wer durch intensives Fernsehschauen in eine Trance versetzt wird könnte dies sogar nutzen, um zu lernen. Hypnose selbst macht nicht "blöd". Das, was im TV z.T. läuft, vielleicht ja.

Ich bitte etwas zu differenzieren und aufzupassen, welche Behauptungen man da in den Raum wirft. Eine Schwächung der Konzentration kann durch viele Faktoren entstehen, durchaus auch durch das Fehlen von gewissen Stoffen im Körper. Eine tatsächliche Konzentrationsstörung (ICD-10 F06.7) kann, Zitat, "organische, psychosomatische oder neurologische Ursachen haben".

Es ist immer leicht, mal eben schnell die erstbeste Möglichkeit herzunehmen und ihr die Schuld in die Schuhe zu schieben. Aber das macht es eben nicht automatisch zur Wahrheit.

Edit: Nicht umsonst gibt es ja z.B. den Begriff der Differentialdiagnose. Ich wiederhole mich nochmal: Ich sage nicht, dass die Hypothese falsch ist. Ich sage nur, dass niemand hier in der Lage ist, dies zu beurteilen und dass manches dafürspricht, aber anderes auch dagegenspricht.

air
Pablo Auf diesen Beitrag antworten »

Airblader, versuchst du eigentlich immer das gegenteil zu behaupten, von dem was dir dein gesprächspartner sagen will?

verwirrt
ruri14 Auf diesen Beitrag antworten »

Ich sagte auch nicht, das es die Ursache ist.
Ich sagte lediglich, das es dazu beiträgt.
Und da muss ich Pablo leider zustimmen, mir ist das auch schon aufgefallen.
Nicht böse gemeint, ich hoffe du verstehst mich smile
Airblader Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Pablo
Airblader, versuchst du eigentlich immer das gegenteil zu behaupten, von dem was dir dein gesprächspartner sagen will?


Die Quote ist bei dir nur besonders hoch. Aber du findest auch genügend Beiträge, in denen ich jemandem zustimme. Augenzwinkern

@ ruri14

Und wo/wie ist es dir aufgefallen? Bei dir selbst? Das rechtfertigt keine Verallgemeinerung. Bei mir fällt es mir z.B. nicht auf. Und dass die Mehrheit der deutschen Bürger an Konzentrationsschwächen leiden ist mir jedenfalls auch nicht bekannt, obwohl die meisten doch wohl surfen und am Fernseher hängen. Augenzwinkern

Edit: Und selbst wenn die Mehrheit der Bürger eine Konzentrationsschwäche hätte, würde das immer noch nicht bedeuten, dass es bei Pablo wegen dem TV ist.

air
ruri14 Auf diesen Beitrag antworten »

Bei vielen fällt das nicht so auf.
Einige sind anfälliger andere weniger.
Ja, ich merke es bei mir selber.
Und habe wie gesagt auch schon einige Vorträge zu diesen Themen gehört von Psychatern, Ärzten etc.

LG ruri smile
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

ruri, nichts gegen dich, aber ich behaupte du hast nicht die Fähigkeiten die Richtigkeit dieser Vorträge zu beurteilen. Es gibt viele Möchtegernquacksalber die viel behaupten aber selber keine Ahnung davon haben.

Ich sitze täglich bis zu 8 Stunden am PC, aufgeteilt auf Arbeit und Freizeitaktivitäten. Ich spiele seit Beginn World of Warcraft, habe davor Half Life, Counter Strike, UT, Smash Bros. etc. gespielt und habe trotzdem keinerlei Konzentrationsprobleme. Ich kann mich ohne weiteres stundenlang mit ein und der selben Aufgabe beschäftigen, kann meine Nachbarn in den Wahnsinn treiben weil ich immer wieder den einen Takt in Brahms Rhapsody wiederhole und übe. Auch das Bearbeiten und Bemalen meiner Modellfiguren erfordert ein hohes Maß an Konzentration, in der Tat bemale ich die aber während etwas im Fernsehen läuft.

air hat schon gesagt, dass Konzentrationsschwächen viele verschiedene Ursachen haben können; eine oft gesehene Ursache wäre ADHS, es wäre aber auch eine "harmlose" Ursache in Form von falscher Ernährung sein, genauso ist ein Gehirntumor als Ursache das extreme Gegenbeispiel.
ruri14 Auf diesen Beitrag antworten »

Wie gesagt, es kann dazu beitragen. Muss nicht. Bei mir trägt es dazu bei.
Die Ärzte etc. sind wirklich weltweit anerkannte und wichtige Personen.

Aber schließen wir dieses Thema, ich möchte keinen verletzten und finde jeder sollte dazu seine eigene Meinung haben.

Liebe Grüße
ruri
Airblader Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von ruri14
Bei vielen fällt das nicht so auf.


Das ist nur eine Behauptung. Ein Argument mit einer angeblichen Dunkelziffer unangreifbar zu machen führt nirgendwohin.

Zitat:
Einige sind anfälliger andere weniger.


Dem stimme ich zu.

Zitat:
Ja, ich merke es bei mir selber.


Mag sein, rechtfertigt aber keine Verallgemeinerung. Auch bei dir wäre daran zu zweifeln, ob es wirklich am TV liegt. Es ist eine Möglichkeit, aber nur eine unter vielen.

Zitat:
Und habe wie gesagt auch schon einige Vorträge zu diesen Themen gehört von Psychatern, Ärzten etc.


Was du oben beschrieben hast waren Vorträge zum Thema "Beeinflussung durch Medien". Das ist ein anderes Thema. Im ICD-10, dem Standardwerk der Klassifikation von Krankheiten, steht ganz klar, dass es eine Fülle von Ursachen geben kann. Wenn du mir erzählen willst, ein Psychiater hätte gesagt, dass es immer diese Ursache sein muss, dann ist es ein schlechter Mediziner. Ich würde aber wetten, dass er dies nicht gesagt hat. Abgesehen davon ist es doch gar nicht mein Punkt die prinzipielle Möglichkeit hier auszuschließen.

Zum letzten Mal: Ja, es ist möglich, dass es bei Pablo durchs Surfen entsteht. Aber wissen kann das weder ich, noch ruri14, noch Pablo. Nochmals: Es gibt viele Möglichkeiten, die sowas auslösen. In diesem Falle decken die potenziellen Ursachen alle physischen und psychischen Gebiete ab. Wer meint, hier gleich den TV verantwortlich machen zu wollen, der urteilt zu schnell.

Stell dir vor, du hast Bauchschmerzen. Am Abend davor gab's Chili, also muss es das wohl sein. Es ist "die" logische Erklärung. Außerdem hat ein Arzt dir mal erzählt, Bauchschmerzen nach sehr scharfem Chili seien völlig normal. Doch am Ende war es halt doch eine Blinddarmentzündung. In der Medizin gibt es nicht umsonst die von mir bereits angesprochene Differentialdiagnose. Und hier einfach den TV / das Internet zu verteufeln bedeutet, dass man auf die DD pfeift.

Übrigens entstehen solche extrem schnellen Schuldzuweisungen an TV und Internet gerne aus einem Unwohlsein, einer Abneigung oder gar einer Angst gegenüber den Medien TV / Internet heraus. Es gibt ein Problem, also muss automatisch das daran schuld oder mitverantwortlich sein, was man nicht mag .. ob es dafür Beweise gibt oder nicht. Das ist ein psychisches Schutzverhalten.

Zitat:
[..] finde jeder sollte dazu seine eigene Meinung haben.


Das finde ich nicht. Aus medizinischer Sicht ist hier schlicht klar, dass es unzählige Ursachen haben kann und gleich die Diagnose "Internet und TV" zu stellen ist einfach nur Quark. Und die Ärzte, die du meinst, haben das sicher niemals so erzählt. Abgesehen davon frage ich mich gerade ein wenig, auf welchen Vorträgen du warst. International bekannte und wichtige Mediziner geben nur selten Vorträge, zu denen Schüler Zugang haben. Was nicht heißt, dass es nicht möglich ist. Wie hießen die Leute denn?

air
ruri14 Auf diesen Beitrag antworten »

das sage ich doch.

Es gibt viele Möglichkeiten wo es herkommen kann.

Aber diese ist eine darunter. Wenn das auch selten vorkommt.
Bei mir z.B. smile


Ärzte?

Ben Carson

Neil Nedley

Edwin Nebblett (eher unbekannt)

und auch noch andere wo mir grad der Name nicht einfällt smile
Airblader Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von ruri14
das sage ich doch.

Es gibt viele Möglichkeiten wo es herkommen kann.


Nein, das hast du eben nicht gesagt:

Zitat:
Also, diese Konzentrationsschwäche und vergesslichkeit hat auf jeden Fall etwas mit PC und TV zu tun.


Von "auf jeden Fall" wechselst du nun zu:

Zitat:
Aber diese ist eine darunter. Wenn das auch selten vorkommt.


Damit sollte wohl klar sein, wie krass du dir da widersprichst.

Ben Carson ist ein Mediziner, dessen Ruhm durch die Trennung siamesischer Zwillinge entstand. Ein Chirurg also. Das ist medizinisch das schiere Gegenteil von Psychologie / Psychiatrie. Ein Experte auf dem Gebiet ist er also definitiv nicht. Nun gut, es braucht hier aber auch keine Experten. Als Mediziner ist er natürlich qualifiziert. Ich würde hier jetzt schreiben, dass ich jede Wette eingehen würde, dass er mit keinem Wort gesagt hat, TV / Internet wären eine unbedingte Ursache für Konzentrationsschwächen. Aber nachdem du soeben deine komplette Aussage geändert hast ist diese Frage ja sowieso hinfällig.

air
ruri14 Auf diesen Beitrag antworten »

ja, es tut mir leid.

In meiner Ersten aussage war ich wohl etwas na wie sagt man, zu harsch oder so.

Das war ein Fehler.
Nun, Ben Carson ist zwar ein Chirurg, aber er kennt sich auch auf diesem Themengebiet gut aus.
Und Dr. Neil Nedley ist ein Spezialist dafür Augenzwinkern

So, und jetzt lassen wir das oder?
Airblader Auf diesen Beitrag antworten »

Meine Aussage war von Anfang an: TV und Internet sind Möglichkeiten - unter vielen. Es ist unmöglich, einfach zu sagen, sie sind der Auslöser. Und diese Aussage habe ich verteidigt. Augenzwinkern

Jetzt mal zu anderen Dingen (mit "die" S21-Gegner meine ich im Folgenden nur diejenigen, die auch so agieren wie angesprochen):

http://www.bild.de/regional/stuttgart/st...31438.bild.html

Die S21-Gegner sind echt tolle Menschen. Illegal demonstrieren, Sachschaden und körperliche Attacken. Die haben echt nicht mehr alle Tassen im Schrank, sowas auch nur irgendwie zu rechtfertigen. Und dann heulen sie rum, wenn sie mit Wasser abgespritzt werden. Da gehört viel härter durchgegriffen. Wer friedlich demonstrieren will, der reißt keine Bauzäune ein. Wer Bauzäune einreißt und Menschen angreift ist ein Krimineller. So einfach ist das.

Edit: Und den Angriff auf den Polizisten habe ich per Online-Livecam sogar direkt miterleben können. Aber wollen wir wetten, dass die ach so braven Gegner behaupten werden, der Polizist habe ja angefangen und sich vielleicht auch noch selber verletzt oder so? Arme Irre.

air
ruri14 Auf diesen Beitrag antworten »

Gut, dann sind wir uns ja einig geworden. Zum Glück! smile

Nun, ich finde Demonstrieren teilweise eine gute Sache, aber ohne gewalt!
Airblader Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von ruri14
Nun, ich finde Demonstrieren teilweise eine gute Sache, aber ohne gewalt!


Das hat meine völlige Zustimmung.
Mir ist es egal, ob jemand für oder gegen S21 ist. Das steht jedem vollkommen frei. Ebenso steht es jedem frei, zu demonstrieren. Wir leben aber in einer Demokratie und auch die Gegner haben sich so zu verhalten, dass die Demonstration legal ist, andernfalls kann sie von der Polizei aufgelöst und verboten werden.

So. Und wenn jetzt Leute attackiert werden, wenn Maschinen zerstört werden und Zäune eingerissen werden, dann ist die Grenze längst überschritten. Woher nehmen sich die Gegner das Recht, angeblich auf der "guten" Seite zu sein? An S21 ist nichts illegal.

Gegen diese* Leute muss einfach mal knallhart vorgegangen werden, so dass die sich mal merken, dass sie sich nicht alles herausnehmen können. Diese pseudodemokratischen Heuchelkriminellen.

*) Auch hier - nicht alle Gegner, sondern diejenigen, die sich entspr. verhalten.

air
Mystic Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Iorek
Ich sitze täglich bis zu 8 Stunden am PC, aufgeteilt auf Arbeit und Freizeitaktivitäten. Ich spiele seit Beginn World of Warcraft, [...]

Gehört jetzt zwar nicht zum dzt. Thema, aber wir sind ja hier ohnehin im OT-Bereich: Ich meine, dieses Spiel gehört verboten, da es unsere kids total verdirbt, indem es deren ohnehin heute weit verbreiteten Neigung nach instant gratification (=Sofortbefriedigung) auf eine ganz fiese Art und Weise entgegenkommt, sie damit in ihren Bann zieht und sie von wirklich nutzbringende Aktivitäten fernhält... geschockt

Ich spreche hier durchaus aus Erfahrung, da ich ihm selbst einige Jahre verfallen war, aber damals war es noch das genaue Gegenteil und hatte speziell bei Bosskämpfen noch jede Menge an Frusterlebnissen zu bieten... Leider (oder vielmehr gottseidank, was mich betrifft) konnte Blizzard den Rachen nicht vollkriegen, und machte das Spiel immer leichter, bis auch der letzte Trottel seine Erfolgserlebnisse hatte... Zwar verloren sie dadurch auch viele "Veteranen", die sich durch diese Politik richtiggehend vera..t vorkamen, aber mit jedem verlorenen Spieler kamen 10 kids dazu, die sich nun endlich auch am schnellen Erfolg berauschen konnten... Damit ist mir schlußendlich doch noch der "Absprung" gelungen, und die Lehre, welche ich für mich selbst daruas gezogen habe lautet: Finger weg von diesen Online-Spielen, sie stehlen uns das, was im Leben am kostbarsten ist, nämlich die Zeit... Lehrer
Airblader Auf diesen Beitrag antworten »

@ Mystic

Die Sichtweise finde ich aber auch ein wenig "eindimensional". Was ist eine nutzbringende Aktivität und warum muss das Leben nur aus solchen bestehen? Für mich ist auch Spaß nutzbringend und Spaß ist für mich eines der höchsten Güter im Leben.

Zumal ich sagen muss: Ich habe, als ich früher in einem Clan gespielt habe, da mitunter einen Teamzusammenhalt gespürt, den ich bis dato nicht häufig angetroffen habe. Beispiel "Zaubern" (ich hoffe, das geht als 'nutzbringende Aktivität' durch). In der Szene gibt es da mitunter einen Hass, das ist unglaublich.

Wobei ich nicht abstreiten möchte, dass Spiele wie WoW etc. eine Suchtgefahr bergen. Das ist wohl auch nichts Neues. Andererseits sehe ich nicht ein, warum man Spiele verbieten sollte, aber die Erwachsenen dann weiterhin fröhlich saufen und rauchen dürfen. Es gibt so viele Dinge mit Suchtpotenzial. Sie zu verbieten ist m.E. ein falscher Ansatz .. man sollte sich lieber darum kümmern, dass es nicht zum tatsächlichen Suchtverhalten kommt. Denn so ziemlich alles, was Spaß macht, kann auch süchtig machen.

/edit: Wobei ich momentan auch keinen Grund sehe, warum "zaubern" auf irgendeine Art und Weise besser sein sollte als Computerspiele. Vielleicht geht es bei dir also auch nicht als nutzbringend durch. Naja, ist eben ein recht schwammiger Begriff.

air
Pablo Auf diesen Beitrag antworten »

Wieder ein Beispiel: Airblader sagt genau das gegenteil der meinung, des anderen gesprächspartners.

wenn Mystic gesagt, hätte WoW birgt kein suchtpotenziail, hättest du zu 99% gesagt, dass es dies doch tut Augenzwinkern


ich verabschiede mich aus diesem thread.
Airblader Auf diesen Beitrag antworten »

@ Pablo

Probier's doch aus. Sage etwas, von dem du weißt, dass es meiner Meinung entspricht und schaue, ob ich widerspreche. Augenzwinkern

Mal abgesehen davon habe ich Mystic in einem der zentralen Punkte völlig zugestimmt.

air
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »