Der offizielle Small-Talk-Thread - Seite 206

Neue Frage »

Airblader Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Che Netzer
Und was ist mit denen, die drei Zeilen über dem Bild das Symbol entdeckt haben?


psssst, verrate doch nicht alles Big Laugh
Cel Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Airblader
Edit: Da fällt mir grade erst auf, wie unterrepräsentiert Avatare hier eigentlich sind, die wirklich die Person zeigen.


Klar. Das steht ja auch in manchen Empfehlungen für einen Avatar, dass man eben nicht sich selbst zeigen soll. Ebenso verhält es sich mit Usernamen.
 
 
Airblader Auf diesen Beitrag antworten »

Und andere Foren gehen den umgekehrten Trend, Realnamen als Pflicht einzuführen und damit der ach so furchtbaren Anonymität des Internets entgegenzuwirken. Wäre/Ist mir alles recht. Augenzwinkern

Avatare, die tatsächlich den User zeigen, sind meiner Erfahrung nach vor allem in Foren vertreten, in denen man eine relativ enge Bindung zwischen den (Stamm-)Usern hat. Ich denke eine gewisse Stammuser-Bindung haben wir hier durchaus auch, aber halt auch einen extrem hohen Anteil an "Durchgangs-Usern".

air
Cel Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Airblader
Und andere Foren gehen den umgekehrten Trend, Realnamen als Pflicht einzuführen [...]


Ja. Genau wie Facebook. Big Laugh
sulo Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Airblader
Und andere Foren gehen den umgekehrten Trend, Realnamen als Pflicht einzuführen


Dann könnten wir hier dicht machen... unglücklich


Davon abgesehen frage ich mich aber, wie die das kontrollieren wollen. verwirrt
Airblader Auf diesen Beitrag antworten »

Ich kenne es vor allem aus Foren, in denen sich User "netzartig" persönlich kennen – falsche Namen würden daher früher oder später wohl herauskommen. Es ist dort aber wirklich kein Zwang an die Mitglieder, sondern in der Regel haben die damit kein Problem.
Mitunter betrifft das aber vor allem auch Foren, die der Öffentlichkeit nicht zugänglich sind. Je privater das Forum, desto mehr der Trend zu realen Namen. Leuchtet aber auch ein, man kennt sich dann ja schließlich sowieso.

air
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Eine schöne Frage für die Stochastiker: wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass man von 37 Fragen in einer MC-Klausur, bei denen 1 Antwort, 2 Antworten (bzw. falls vorhanden auch mehr Antworten, im Schnitt dürften es 3 Antwortmöglichkeiten gewesen sein) oder keine Antwort richtig sein kann (dann muss eben alles unangekreuzt bleiben), mindestens 22 korrekt zu beantworten, wenn man sich ohne Vorbereitung in die Klausur gesetzt hat und eigentlich nur die Fragestellungen für die Nachschreibeklausur erfahren wollte und dementsprechend keine Ahnung von der Thematik hat und blind etwas ankreuzt?
Che Netzer Auf diesen Beitrag antworten »

Dazu dürften noch folgende Informationen nötig sein:
Wenn man von je drei Antwortmöglichkeiten ausgeht, ist dann die Wahrscheinlichkeit, dass 0, 1 oder 2 Antworten richtig sind, dieselbe (also 1/3)?
Und könnten auch alle Antworten richtig sein?
Und zählt eine Frage genau dann als korrekt beantwortet, wenn man genau die richtigen Antworten angekreuzt hat und nicht mehr oder weniger?
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Wenn man von meinem Wissensstand ausgeht, ist die Wahrscheinlichkeit, dass 0, 1, 2 Antworten richtig sind gleich wahrscheinlich, etwas wirklich bewusst ausschließen war nicht wirklich möglich. Auch alle Antworten können richtig sein, und man muss genau die richtigen Antworten ankreuzen.
Cheftheoretiker Auf diesen Beitrag antworten »

Endlich Wochenende! Tanzen
Sherlock Holmes Auf diesen Beitrag antworten »

Und ich hab sogar ein verlängertes! Big Laugh
Gast11022013 Auf diesen Beitrag antworten »

Gibt es etwas demütigenderes als auf liniertem Papier zu rechnen?
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Ein Übungsblatt korrigieren, welches auf liniertem Papier bearbeitet worden ist? Big Laugh
weisbrot Auf diesen Beitrag antworten »

was genau ist schlecht an liniertem papier? verwirrt
Tesserakt Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von weisbrot
was genau ist schlecht an liniertem papier? verwirrt


Mich persönlich irritieren diese Linien und sie zwingen dazu, die relativ großen Abstände einzuhalten.
Deshalb bevorzuge ich kariertes Papier oder einfaches, weißes Papier.
weisbrot Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Mich persönlich irritieren diese Linien und sie zwingen dazu, die relativ großen Abstände einzuhalten.

müsste doch auf kariertem papier doppelt so schlimm sein?
Tesserakt Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von weisbrot
müsste doch auf kariertem papier doppelt so schlimm sein?


Nein. Hier haben die Quadrate einen umgekehrten Effekt (zumindest für mich): Sie zwingen dazu, Zahlen, Verhältniszeichen usw. in gleichem Abstand zu schreiben und bändigen auch die Schriftgröße. Auch eignet es sich für Skizzen und geometrische Konstruktionen besser.

Wie gesagt, meine eigenen Erfahrungen.
Che Netzer Auf diesen Beitrag antworten »

Und um dieses ganze Zeug zu vermeiden, schreibe ich meine Hausaufgaben in Big Laugh
Gast11022013 Auf diesen Beitrag antworten »

Na ja ich streife immer noch, wie ein ausgehungerter Fuchs auf der suche nach Nahrung, durch unser Haus um karierte Zettel zu finden.
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Che Netzer
Und um dieses ganze Zeug zu vermeiden, schreibe ich meine Hausaufgaben in Big Laugh


Nur blöd, wenn das bei manchen Lehrstühlen (bei uns) nicht erlaubt ist. unglücklich
Che Netzer Auf diesen Beitrag antworten »

Naja, das wurde bei uns bisher nur in Mechanik im Nebenfach verboten. Das lief dann so ab, dass ich und ein anderer aus unserer Gruppe in geschrieben haben und die dritte hat das dann per Hand abgeschrieben.
Sinnvolle Regelung.

Bei den Mathematikern scheint das aber nicht so streng genommen zu werden Big Laugh
Tesserakt Auf diesen Beitrag antworten »

Prinzip "Mathe online verstehen!"

Zitat:
Wichtiger Hinweis Wir unterstützen keinerlei Art von Hilfe während einer Klausur/Schulaufgabe/Ex/Prüfung/Ausarbeitung Kolloquium/Wettbewerben


Ich stell mir gerade vor, wie jemand während einer Klausur versucht, im Internet rumzusurfen. Big Laugh
Equester Auf diesen Beitrag antworten »

Soll ich dir was verraten?
Hatten wir alles schon gehabt!

Da heißt es dann "Hey, es ist DRIGEND!!!!!!!!!!!, bitte SOFORT lösen!"
Teilweise kommt dann entweder am Ende "Hey, ihr wart zu langsam, jetzt brauch ichs nicht mehr",
oder der ein oder andere war auch schon ehrlich direkt "Sitz grad in der Klausur".

Big Laugh
MI Auf diesen Beitrag antworten »

Das geht. Zumindest manchmal an der Uni (Smartphone sei dank). Im Grunde ist so etwas aber ohnehin nur reiner Selbstbetrug, aber das interessiert die meisten Leute ja nicht...
Tesserakt Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von MI
Das geht. Zumindest manchmal an der Uni (Smartphone sei dank). Im Grunde ist so etwas aber ohnehin nur reiner Selbstbetrug, aber das interessiert die meisten Leute ja nicht...


Naja, in einer Gesellschaft, in der die, die sich unlauterer Mittel bedienen, Erfolge vorweisen können, kann man nichts anderes erwarten.

Bei uns (Schule) würde so ein dreister Betrugsversuch jedenfalls sofort auffallen. Um dort während einer Klausur ins Internet zu gehen, bräuchte man kein Smartphone, sondern müsste wohl das Gehirn direkt mit dem Internet verbinden. Big Laugh
Che Netzer Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Equester
oder der ein oder andere war auch schon ehrlich direkt "Sitz grad in der Klausur".

Ich glaube, einer hat es sogar mal am Tag vorher angekündigt.
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Ankündigungen hatten wir, direkt aus dem Klausurraum hatten wir, wahrscheinlich auch die ein oder andere Toilettenpause ist uns zu verdanken; Aufgabe merken, aufs Klo, Türe zu und Smartphone raus. 30 Minuten auf eine Anwort warten und nochmal aufs Klo gehen...
weisbrot Auf diesen Beitrag antworten »

@tesserakt:

Zitat:
Sie zwingen dazu, Zahlen, Verhältniszeichen usw. in gleichem Abstand zu schreiben und bändigen auch die Schriftgröße.

ich dachte genau das war das schlechte an liniertem papier? ->

Zitat:
Mich persönlich irritieren diese Linien und sie zwingen dazu, die relativ großen Abstände einzuhalten.

diese argumentation kann mich nicht überzeugen. liniertes papier - bestes papier Freude

lg
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

@weißbrot, in horizontaler Richtung müssen gleiche Abstände beibehalten werden, für jedes Gleichheitszeichen ein eigenes Kästchen. Liniertes Papier zwingt dich vertikale Abstände einzuhalten, was u.U. viel viel zu sein kann. Bei kariertem Papier hat man da deutlich mehr Freiheiten.
weisbrot Auf diesen Beitrag antworten »

mhh, find ich nich. also wenn man sagt, dass man durch linien "gezwungen" wird, hat man ganz sicher auf kariertem papier weniger freiheiten, denn das hat ja echt mehr liniern pro fläche als liniertes.
aber in der schule zumindest ist kariertes papier sicherlich objektiv besser wenn man viele sachen zeichnen muss und ellenlange gleichungsketten, bzw wenn man noch nicht so sehr herr seiner zeichenkünste ist.
lg
Airblader Auf diesen Beitrag antworten »

Liniertes Papier für mathematisches Geschreibsel? Igitt! Kariert oder blank, da stimme ich den anderen völlig zu. Der wesentliche Unterschied ist dabei, wie weit Linien auseinander sind und wie groß die Kästchen sind. Wären die Kästchen auf kariertem Papier so weit auseinander wie Linien im linierten Papier, dann wäre das ebenso furchtbar.
weisbrot Auf diesen Beitrag antworten »

ja, man könnte auch alles in die kleinen kästchen quetschen, sodass niemand mehr etwas erkennt.
lg
Cel Auf diesen Beitrag antworten »

Der Papst tritt zurück - was für eine Überraschung. Zu alt fühle er sich. Ich muss sagen - Respekt. Gab es das schon mal?

Edit: Ja. Im Jahre 1294 - schon ein paar Tage her.
Math1986 Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Cel
Der Papst tritt zurück - was für eine Überraschung. Zu alt fühle er sich. Ich muss sagen - Respekt. Gab es das schon mal?
Ja, freiwillig bisher nur einmal: Coelestin V. im Jahr 1294
Mystic Auf diesen Beitrag antworten »

Was wohl "Bild" titeln wird? Ich könnte mir vorstellen "Wir sind nicht mehr Papst!"... Big Laugh
Cel Auf diesen Beitrag antworten »

Falls es diesen farbigen Kardinal noch gibt, heißt es dann wohl "Yes he can!" Big Laugh
Airblader Auf diesen Beitrag antworten »

Ich vermute ja, dass er zurücktritt bevor jemand seinen Doktortitel zu hinterfragen beginnt. Augenzwinkern
Mulder Auf diesen Beitrag antworten »

Als ich das gelesen habe, dachte ich im ersten Moment auch, er hätte aus der Bibel abgeschrieben oder sowas. Big Laugh
Mystic Auf diesen Beitrag antworten »

Ja, ich denke, die Illuminati waren ihm schon auf den Fersen... Big Laugh
Che Netzer Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Mystic
Was wohl "Bild" titeln wird? Ich könnte mir vorstellen "Wir sind nicht mehr Papst!"... Big Laugh

Yahoo schreibt schon "Wir waren Papst".

Bei Bild.de habe ich beim Durchstöbern nur "Jetzt geht der Papst ins Kloster" gefunden – der Rest klingt fast normal...
Aber ich bin doch erschreckt, dass es einen "BILD-Vatikan-Korrespondenten" gibt. Ich stelle mir gerade einen Priester vor, der Bild-Schlagzeilen tippt Big Laugh
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »