Der offizielle Small-Talk-Thread - Seite 39

Neue Frage »

ale Auf diesen Beitrag antworten »

who knows....
ach ja an alle die ihre erste week schule hinter sich haben:wie wars?
gugelhupf Auf diesen Beitrag antworten »

scheiße.
 
 
Ari Auf diesen Beitrag antworten »

ich meld mich trotzdem, auch wenns schon zweieinhalb sind :P

in der 11. wollen alle plötzlich dampf machen verwirrt aber der vertretungsplan funktioniert ÜBERHAUPT nicht, es läuft alles drunter und drüber
schmusekatze Auf diesen Beitrag antworten »

Naja, bei mir sind jetzt auch 2 Wochen rum:

Ich bin entsetzt! Habe Mathe Leistungskurs genommen, weil mir das schon irgendwie Spaß macht. Und nun fangen wir mit Zahlenfolgen an. Das erste, wofür es keine regel/formel gibt, sondern man echt arg grübeln muss. In den ersten Tagen hab ich wie ne blöde gesucht, obs da wirkle keine Faustregeln gibt *feix* Naja, ich werde es überstehen, dass mein Köpfchen in jeder Stunde raucht Big Laugh

Ansonsten echt cool. Es ist schön, gefordert zu werden. Kann man nur hoffen, dass es nicht in überfordert umschwingt Augenzwinkern


/edit: Ich nochmal:

@ Ari, du bist 15 und schon in der 11. Klasse? Gott

bitte benutz den "edit"-button um deinen beitrag zu ändern! danke! babelfish
ale Auf diesen Beitrag antworten »

naja bei mir gehts grade....schule ist halt wie immer.
der stundenplan ist mies....zum beispiel mittwoch habe ich 3 stunden hintereinander sprachen
Ari Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
zum beispiel mittwoch habe ich 3 stunden hintereinander sprachen


oh hehe ich glaube dienstags würdest du bei mir ausflippen: 0. informatik, 1.+2. franz, 3. englisch 4. physik 5. bio 6. chemie Big Laugh

Zitat:
@ Ari, du bist 15 und schon in der 11. Klasse?


bin nur froh dass man mir das nicht anmerkt smile manche sind auch 18
ale Auf diesen Beitrag antworten »

nicht unbedingt....freitag ist ebenso net dolle...
1. franz. dann deutsch (schönes fach Big Laugh ) und dann die doppelstunde mathe......außerdem habe ich net den ganzen mittwoch erzählt.

nach den drei sprachen habe ich noch Mathe und reli.....
pimaniac Auf diesen Beitrag antworten »

haha ich bin nicht mehr in der Schule...

Uni hat dafür schon vor 3 Wochen begonnen :-(
Ari Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von pimaniac
Uni hat dafür schon vor 3 Wochen begonnen :-(


wieso ":-("? Wo/Was studierst du denn?

Zitat:
Original von ale
reli.....


ahh das grauen hat einen namen!!! bei dem alten lehrer mochte ich das noch, aber jetzt bekommt man davon ausschlag
ale Auf diesen Beitrag antworten »

mmh mein lehrer ist echt schlimm....
wir müssen am anfang immer so ner geschichte zuhören und die sind sooo langweilig.habe immer voll angst einzupennen
Ari Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
wir müssen am anfang immer so ner geschichte zuhören und die sind sooo langweilig.habe immer voll angst einzupennen


na ja, alternativ kannst du zu mir kommen und dir

Zitat:
GOTT IST DIE LIEBE!!!


anhören
babelfish Auf diesen Beitrag antworten »

hihi, ich werds im laufe der woche abwählen! Zunge smile
ale Auf diesen Beitrag antworten »

die geschichten handeln von so weisheiten und sollen uns zum nachdenken anregen aber was hat das mit reli zu tun?da kommt weder was mit gott noch sonstwas vor.... verwirrt
Calvin Auf diesen Beitrag antworten »

Ich erkläre mich heute mal selbst zum Depp des Tages Hammer Big Laugh

Ich habe mir heute ein kleines Programm zur Arbeitserleichterung geschrieben, in dem sinus und cosinus vorkamen. Algorithmus war klar, Pseudocode war gemacht und das Übersetzen in die Programmiersprache war auch kein Problem. Aber es kam letztendlich kein einziges richtiges Ergebnis raus traurig

Also mehrmals das Programm gecheckt und keinen Fehler gefunden. Algorithmus nochmal kontrolliert und auch keinen Fehler gefunden. Ich hatte sogar daran gedacht, alle Winkel vom Gradmaß ins Bogenmaß umzurechnen. Doch HALT, in der allerletzten Zeile habe ich die Umrechnung vergessen geschockt

Oh Mann, da sucht man über eine Stunde nach so einem Fehler Hammer Wenigstens kann ich morgen in Ruhe alles abarbeiten.

Und warum ich das hier erzähle? Keine Ahnung, mir war einfach danach Big Laugh
Ari Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
hihi, ich werds im laufe der woche abwählen!


du darfst religion abwählen??? O.O (fühle mich benachteiligt, HILFE!)

@ Calvin: immerhin hast du den Fehler gefunden (besser spät als nie) smile in solchen programmier-sachen sind bei mir hopfen und malz verloren verwirrt
ale Auf diesen Beitrag antworten »

schön deine geschichte zu lesen....
ich glaube ich wäre noch dümmer dabei....ich habe keine ahnung von sowas.... smile
babelfish Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Ari
Zitat:
hihi, ich werds im laufe der woche abwählen!


du darfst religion abwählen??? O.O (fühle mich benachteiligt, HILFE!)


jepp, darf ich seit diesem jahr ohne einen ersatz wie ethik machen zu müssen! *freu*
ich darfs dann halt nur net mehr als prüfungsfach im abi nehmen, aber das hatte ich eigentlich eh eher weniger vor...smile

@calvin: kann mir vorstellen, wie du dich gefühlt hast... ich werd bei so was auch immer fast verrückt, wenn man genau weiß, dass irgendwas falsch ist, man kommt aber nicht drauf, was genau es ist! und wenns dann auch "nur" noch so ne kleinigkeit ist, ists natürlich noch besser... aber wenn ich den fehler dann endlich gefunden hab, bin ich meistens ganz froh! smile
Lazarus Auf diesen Beitrag antworten »

also ich bin froh ethik zu haben, das sind 15 punkte die mir geschenkt werden und darüber bin ich glücklich ^^

servus
Calvin Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von babelfish
aber wenn ich den fehler dann endlich gefunden hab, bin ich meistens ganz froh! smile


Zum Glück hat es geregnet und der Fußweg zur Bahn ist weit. Sonst hätte ich eine Stunde früher frustriert Feierabend gemacht Augenzwinkern

BTW Religion abwählen geschockt Hätte ich auch gemacht. Aber ich habe es noch besser: ich gehe nicht mehr zur Schule Big Laugh
JochenX Auf diesen Beitrag antworten »

ach, ich teile dein leid des dummseins calvin

weil mein "gehäuselüfter" so laut ist, vor langer zeit regelung eingebaut (okay, mein vater wars) und runtergeregelt.
ohje, dann isses zu warm geworden und ich habe einen weiteren gehäuselüfter eingebaut, der aber nicht so viel gebracht hat, musste also den ersten fast ganz oben geregelt lassen.

und jetzt festgestellt, dass der erste gar kein gehäuse, sondern cpulüfter ist
und damit noch den armen jan per icq genervt....
blöd kann man sein Augenzwinkern
AD Auf diesen Beitrag antworten »
Jaja, Temperaturprobleme im PC ...
Bei mir ist seit ein paar Tagen das PC-Gehäuse offen, weil mein CPU-Lüfter öfters mal nicht anläuft (!) - ist wohl kurz davor, das Zeitliche zu segnen. Da muss ich ihn so paar Minuten nach dem Start sanft anstupsen. Big Laugh

Gemerkt habe ich es, als mein Athlon-XP2600+ öfters mal in die Notabschaltung (bei 70 Grad Celsius) ging...
JochenX Auf diesen Beitrag antworten »

argh ja, das kenne ich mit dem "notabschalten" wegen zu heißer cpu
hab deswegen (meistens, habs seit der letzten wininstallation heute erst wieder drauf gemacht) motherboardmonitor 5 laufen, damit habe ich gute kontrolle
kann ich nur empfehlen sollte es gratis im netz geben

werde mir dann wohl einen leiseren cpulüfter holen, wenn ich nur fähig wäre, den einzubauen Augenzwinkern
4c1d Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Da in der Physik weder Sätze noch Systeme mit den mathematisch strengen Eigenschaften existieren[...]

Ich behaupte übrigends das Gegenteil; die Form der Systeme ist gleich, auch wenn die Motivation und die Art und Weise wie die Systeme aufgebaut werden, sich unterscheiden.

Zitat:
Das Ergebnis der Falsifikation ist allerdings das gleiche: Die Theorie bzw. das mathematische System mitsamt der Sätze, die sie beinhalten, werden falsch, was aber nicht vorherzusehen war (weil nicht gemessene Messdaten nun einmal nicht exisitieren und Systeme sich nicht selbst als unwidersprüchlich beweisen können). Dem Wort "Wissen" die Bedeutung von absolutem, unwiderlegbarem Wissen zuzuweisen, ergibt also keinen Sinn, weil es dann so etwas wie Wissen nicht gibt.

Wie es mit der (für uns) ungeklärten Möglichkeit der Unwiderlegbarkeit steht, sei mal dahingestellt. Allerdings bin ich, wie gesagt, für einen einheitlichen Wissensbegriff : Physikalische Systeme sind insoweit mit mathematischen Systemen gleichzustellen wie man sie auch als solche auffassen kann. Dabei sind sie natürlich derselben Schwierigkeit mit der eventuellen Widersprüchlichkeit ausgesetzt. Die dazukommende Falsifizierung physikalischer Systeme hat weniger mit ihrem Status als Wissen, sondern mehr mit ihrem (so-definierten) Geltungsbereich zu tun.

Zitat:
Mir gefiel die Definition von Existenz als entscheidbare Eigenschaft. Wenn wir mit wittgensteinschen Kriterien an das Wort "Existenz" herangehen, werden wir natürlich zum Schluss kommen, dass das Wort unsinnig ist und deshalb in wissenschaftlichem Zusammenhang nicht verwendet werden darf.

Wenn man "Existenz" als entscheidbare Eigenschaft definiert, ist es ja nicht mehr unsinnig. Aber imo sollten wir uns mal auf eine solche einigen, bevor wir weiter über das "cogito ergo sum" reden (denn das "sum" bleibt ja sonst undefiniert und somit die Frage nach der Richtigkeit des Satzes auch unentscheidbar). Mich würde in dem Zusammenhang auch interessieren, welche Definition Descartes selber benutzt(voraussetzt) (finde dazu aber nichts).

Zitat:
(Interessant ist, dass Wittgenstein selbst das Konzept von der Unsinnigkeit von Begriffen dazu genutzt hat, die Naturwissenschaften als einzig verlässliche Instanz darzustellen, mit der Dekonstruktion des Wortes "Existenz" bekommen auch diese ein mächtiges Problem.)

Warum? Wo werden denn in den Naturwissenschaften Existenzaussagen gemacht? Verlässlich sind sie doch außerdem sowieso nicht (wenn man statt 'seines' Verifikationsprinzips das Falsifikationsprinzip verwendet).
ChrisM Auf diesen Beitrag antworten »

Ich habe heute morgen meine erste Physik LK Klausur geschrieben. ^^
->
4 Stunden Klausur können schon recht anstrengend sein. Big Laugh
ale Auf diesen Beitrag antworten »

4 stunden....
geschockt

oh mein gott...
heute in sport voll wehgetan.beim basketballspielen wollte ich nen wurf abfangen, bin gegen jemd. gegengehauen und voll hingefallen, plus finger umgeknickt.....toller tag böse
Ari Auf diesen Beitrag antworten »

uhh sport=mord. so auch volleyball ^^

Arg die lehrer meinen wir hätten am wochenende nichts zu tun, unmengen an hausaufgaben unglücklich
Xytras Auf diesen Beitrag antworten »

volleyball is nich nur mord - volleyball is ja wohl das aetzendste ueberhaupt - all die baelle, die auf ueber-knie-hoehe fliegen *autsch*

Uebrigens: *rumfreu* Heut ist der grosse Tag... Augenzwinkern Heut darf ich auf der Popkomm spielen *rumhops* das erste mal seit jahren dass ich bei nem Konzert nervoes bin... Argl... Sorry - kein Matheboardthema aber musste einfach mal raus...

(www.morbid-mind.de)
MrPSI Auf diesen Beitrag antworten »

ein musikalischer Mathematiker? Cool, schöne Kombination. Erforscht du denn auch die Mathematik hinter der Musik? Hab mal gehört, es gäbe da noch Rätsel.
Xytras Auf diesen Beitrag antworten »

Mathematik hinter krach erforschen?!? Nee - irgendwann muss man ja auch mal abschalten und die Mathematik vergessen koennen - find ich smile

Ich brauch das primaer 1-2 mal die Woche abends wenn ich von Arbeit/Uni komm einfach abzuschalten und loszuspielen...

Aber bei uns am Fachbereich gibt es viele Musiker - auch wenn die meisten sich dann doch eher der Klassik als der Rock-Musik widmen...

http://www.sueddeutsche.de/panorama/tick...38-dpa_9787988/

*gg* n foto von unserm konzert *rumfreu und nu wieder rummathe*
ale Auf diesen Beitrag antworten »

homepage sieht ja ziemlich professionell aus! geschockt meine güte alle achtung.
wie wars denn so?
Xytras Auf diesen Beitrag antworten »

*lol* @professionell smile Schon erstaunlich was man alles so hinkriegt wenn man n paar monate bastelt, gell Big Laugh
*rumstolz*

Popkomm war cool - das war das erste mal, dass wir leute hatten, die unsern kram vom Auto auf di eBuehne getragen haben fuer uns - hab beschlossen ich spiel nur noch mit solchen *lol*

Auch gut besucht - trotz schockierender Eintrittspreise von 15 Euros...

Und: Presse war da - ()Link
sqrt(2) Auf diesen Beitrag antworten »

So, ich denke, ich bin geistig wieder in der Lage, das Thema aufzugreifen...

Zitat:
Original von 4c1d
Zitat:
Da in der Physik weder Sätze noch Systeme mit den mathematisch strengen Eigenschaften existieren[...]

Ich behaupte übrigends das Gegenteil; die Form der Systeme ist gleich, auch wenn die Motivation und die Art und Weise wie die Systeme aufgebaut werden, sich unterscheiden.

In diesem Fall hat das aber direkt Auswirkungen auf die Definition von "Wissen"; die Erlangung von Wissen ist die Motivation einer Wissenschaft, ist die Motivation also unterschiedlich, hat auch der Begriff "Wissen" eine andere Bedeutung.

Zitat:
Original von 4c1d
Die dazukommende Falsifizierung physikalischer Systeme hat weniger mit ihrem Status als Wissen, sondern mehr mit ihrem (so-definierten) Geltungsbereich zu tun.

Dieser Geltungsbereich ist der wichtigste Teil des physikalischen Wissens. Was bringt mir einer wunderschöne Theorie, wenn die Menge aller Messdaten, für die sie zutrifft, leer ist? Das physikalische Wissen besteht doch gerade daraus, ein mathematisches System einem Geltungsbereich zuordnen zu können.

Zitat:
Original von 4c1d
Aber imo sollten wir uns mal auf eine solche einigen, bevor wir weiter über das "cogito ergo sum" reden (denn das "sum" bleibt ja sonst undefiniert und somit die Frage nach der Richtigkeit des Satzes auch unentscheidbar).

Sobald es eine Definition von Existenz gibt, sind wir und über "cogito ergo sum" einig. Mein Punkt besteht lediglich darin, dass es einer Definition bedarf, eines Axioms also.

Zitat:
Original von 4c1d
Warum? Wo werden denn in den Naturwissenschaften Existenzaussagen gemacht?

Ich verstehe nicht, auf welcher Begriffsebene du dich jetzt befindest. Existenzaussagen werden doch überall gemacht: Es existieren unendlich viele Primzahlen. Zu jedem Teilchem im Standardmodell existiert ein Gegenteilchen. Und so weiter.
4c1d Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
In diesem Fall hat das aber direkt Auswirkungen auf die Definition von "Wissen"; die Erlangung von Wissen ist die Motivation einer Wissenschaft, ist die Motivation also unterschiedlich, hat auch der Begriff "Wissen" eine andere Bedeutung.

Das wäre eine Definition von Wissen im Sinne von "Wissen ist das, was eine Wissenschaft als Ergebnis liefert" - die Frage, was man als Wissen bezeichnet, wäre vollkommen abhängig davon, von welcher Wissenschaft man ausgeht. Wenn dagegen jedes Ergebnis einer beliebigen Wissenschaft gleichzeitig als Wissen betrachtet wird, kann jeder Satz als Wissen bezeichnet werden, da man sich einfach eine entsprechende Wissenschaft definieren könnte.

Zitat:
Sobald es eine Definition von Existenz gibt, sind wir und über "cogito ergo sum" einig. Mein Punkt besteht lediglich darin, dass es einer Definition bedarf, eines Axioms also.

Wie schon gesagt, meiner Ansicht nach ist es unmöglich, Wörter zu verwenden ohne ihnen (per Definition) eine Bedeutung zugewiesen zu haben (wobei diese meistens intuitiv klar ist, aber es muss eine solche geben). Das heißt aber nicht, dass man irgendwelche Axiome bezüglich der Wirklichkeit oder irgendeines Bereiches außerhalb der Sprache aufstellt.

Zitat:
Ich verstehe nicht, auf welcher Begriffsebene du dich jetzt befindest. Existenzaussagen werden doch überall gemacht: Es existieren unendlich viele Primzahlen. Zu jedem Teilchem im Standardmodell existiert ein Gegenteilchen. Und so weiter.

Innerhalb (mathematischer) Systeme, ja, und damit auch innerhalb derer, die von den Naturwissenschaften verwendet werden. Aber bei diesen ist "Existenz" ja auch genau definiert.
kurellajunior Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Xytras
(www.morbid-mind.de)

Achtung im Header fehtl die Angabe der Zeichencodierung UTF-8 dadurch können manche Browser die Umlaute nicht korrekt darstellen Augenzwinkern (Anmerkung vom ebenfalls musikmachenden Mathefreak Jan)
Xytras Auf diesen Beitrag antworten »

oh - danke - muss ich bei Gelegenheit korrigieren ...

Und Re-Gruss - am WE schon was vor? Konzert im K17 *rumwerb*
kurellajunior Auf diesen Beitrag antworten »

Einiges, aber wann denn genau?
Xytras Auf diesen Beitrag antworten »

eeeh - samstag abend. so ab 9 spielen Colibri die ich leider noch nicht kenne, ab 22 uhr etwa bellgrave die einfach uebergenailst sind und ab 23:30 etwa wir smile Findst sonst auch auf unserer Bandseite *g*
ale Auf diesen Beitrag antworten »

scheint ja richtig gut zu werden....

ich plage mich momentan mit dem gedanken rum, dass ich ne mathearbeit schreiben werde un das ohne taschenrechner....
manchmal bin ich echt verloren ohne ihn....
die lehrer meinen wir schaffen das so!
singbabe8 Auf diesen Beitrag antworten »
Hallo alle zusammen
Also ich hab mich gestern hier angemeldet, weil ich heut ne Mathe Klausur zu schreiben hatte ;o) hat mir schon geholfen muss ich sagen ;o) thanx !!!
kurellajunior Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Xytras
eeeh - samstag abend. so ab 9 spielen Colibri die ich leider noch nicht kenne, ab 22 uhr etwa bellgrave die einfach uebergenailst sind und ab 23:30 etwa wir smile Findst sonst auch auf unserer Bandseite *g*

Schade, das wird zu spät, ich habe Sonntag TimDienst, da kann ich nicht bis in die Puppen schlafen... Sag mir doch bitte nächstes Mal Bescheid, denn die Ausschnitte haben mir gefallen Augenzwinkern
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »