Der offizielle Small-Talk-Thread - Seite 57

Neue Frage »

hut Auf diesen Beitrag antworten »

Kleiner Einschub: Kennt jemand von euch zufällig ein schönes englisches Gedicht, das sich gut für eine Interpretation eignet? smile
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Gedicht welcher Art? Da gibt es ja durchaus einige Unterschiede Augenzwinkern
 
 
hut Auf diesen Beitrag antworten »

Ähm, ich schätze, das ist uns freigestellt.
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Wie wäre es dann mit einem schönen Shakespeare Sonnet? Kann das 18te als wunderschönes Sonnet empfehlen smile
hut Auf diesen Beitrag antworten »

Hm, danke. smile
Mir fällt es allerdings schwer, auf Anhieb etwas daraus zu interpretieren. Big Laugh
Wie wäre es vielleicht mit einem kritischen Gedicht (...oder so ähnlich Engel )?
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Muss das von einem namhaften Künstler sein?
hut Auf diesen Beitrag antworten »

Nein.
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Dann könntest du dich an diesem Gedicht (wobei es schon mehr ein kleiner Gedichtzyklus ist) austoben smile

Edit: Ups, eben eine Version erstellen die eine akzeptierte Dateiendung hat
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

So, viel Spaß damit (könnte man nicht eigentlich mal pdf-Dateien erlauben?)
hut Auf diesen Beitrag antworten »

Nochmals danke. smile

Von wem sind die denn? Hören sich etwas noch Songtexten an. :P Tut mir Leid, wenn ich mich irre.^^
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Teile davon sind von einem Songtext inspiriert, ja Augenzwinkern
hut Auf diesen Beitrag antworten »

Kompliment!smile
Schön sind sie.
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Bin gespannt ob du da was raus analysieren kannst, im Gegensatz zu dem was meine Lehrerin immer behauptet hat, habe ich nämlich nicht nachgedacht, wo ich noch eine Alliteration, Oxymoron oder was auch immer verstecken könnte Augenzwinkern
hut Auf diesen Beitrag antworten »

Du musst dich aber etwas gedulden. smile

Gedichtsinterpretationen zählen nicht gerade zu meiner Stärke und zudem fällt mir das Denken in letzter Zeit ein wenig schwer. Forum Kloppe Big Laugh

Du erhälst dann zu gegebener Zeit eine PN.
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Das macht mir nichts Big Laugh

Das war damals auch eher eine Art Protestaktion gegen meine Englischlehrerin; die konnte in jeden fehlenden Punkt in einem Sonnet das gesamte Weltgeschehen hineininterpretiere. Als wir dann als Aufgabe hatten, selbst mal Sonnets zu verfassen, habe ich das ganze etwas ausführlicher gemacht, allerdings keinen einzigen Gedanken daran verschwendet, wie man das ganze aufschreiben könnte um möglichst viel Interpretationsfreiheit zu geben; ich hab die also einfach so runtergeschrieben wie es mir gerade in den Sinn kam. Augenzwinkern
Mystic Auf diesen Beitrag antworten »

Keine Ahnung, warum man heute noch Schüler mit Shakespeare's Sonnetten quälen muss... Zwar hat dieser selbst sie noch für seine größte dichterische Leistung gehalten, aber heute denkt man ja durchaus anders darüber... Irgendwie kommen mir da (nach einem kürzlichen Kulturtrip in Weimar) auch Schiller und Goethe in den Sinn, diie sich an ihren Xenien (kleine Spottgedichte auf Zeitgenossen) geradezu berauscht haben, ohne dass dies heute noch jemand nachvollziehen kann....
Gualtiero Auf diesen Beitrag antworten »

Gut, dann fordere ich, endlich Differenzial- und Integralrechnung vom Lehrplan zu nehmen. Dieses öde, trockene Zeugs quält die Schüler doch nur.

Du siehst, so geht das nicht.
Entweder alles oder nichts, nur die Rosinen herauszuklauben gilt nicht. Augenzwinkern
Mystic Auf diesen Beitrag antworten »

Naja, nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich... Big Laugh

Bei der Differenzial- und Integralrechnung herrscht doch einigermaßen ein Konsens darüber, dass es sich dabei um wichtige und in Hinblick auf die Anwendungen unentbehrliche Dinge handelt... Augenzwinkern
Gualtiero Auf diesen Beitrag antworten »

Das ist schon klar, dass das wichtige Dinge sind, und ich halte sie auch für wichtig, auch wenn die wenigsten sie im Leben je benötigen. Ich wollte nur sagen: es finden sich gegen alle Lehrpläne der sogenannten schwierigen Fächer genug Stimmen, die bestimmte Stoffgebiete langweilig und unnötig finden und sie am liebsten über Bord schmeißen möchten. Wenn man da nur nach den Vorlieben der Schüler ginge, wäre bald alles leergefegt.
Was ich einsehe, ist, wenn sich gegen veraltete Methoden, die vielleicht im Literaturunterricht besonders nerven können, Unwillen regt.

Hm, ist aber doch zu streng für Small-Talk. Hier geht es auch um Schule; ist auch ein Beitrag von mir dabei.
Zellerli Auf diesen Beitrag antworten »

Ich hatte in Deutsch immer 2er und im grade in der Kollegstufe war ich da auch oft im Unterricht, aber der Shakespeare ist mir da nie begegnet.
Im Englisch nur kurz und das viel zu knapp um da irgendwas mitzunehmen.

Habe halt privat MacBeth gelesen und mir die widerliche "schlichte" "moderne" Inszenierung, wo es statt Degen Knarren gibt, die Darsteller ständig schnell reden und verwirrt schreien unseres grottigen Stadttheaters gegeben.

Aber in der Schule gabs das nicht.
Wie ich finde zu Recht. Shakespeare bringt doch nur einem Native Speaker was. Man kann doch nicht von einem deutschen Schüler verlangen, dass er mit passablen Englischkenntnissen englische Stücke aus dem 16. Jahrhundert auch nur halbwegs interpretieren kann.

Übrigens hat ein Bekannter aus England von mir, der Deutsch als Fremdsprache gelernt hat und mit A im A-Level-Exam gepackt hat (jetzt in Cambridge Mathe und Physik macht) nie etwas von Goethe und Schiller gehört.
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Mein zip-File wurde schon 10mal runtergeladen...einmal dürfte es hut gewesen sein, wer waren denn die anderen 9, die sich für selbstgeschrieben, englische Sonnette interessieren? :P
Airblader Auf diesen Beitrag antworten »

Ich - aber erst, nachdem ich das von dir eben Geschriebene gelesen habe.

Wieso ist der eine Teil aus dem englischen Tanz der Vampire "geklaut"?

air
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Erinner mich bloß nicht an die englische Version...selten wurde ein grandioses Musical so verunstaltet, nur um den strunzblöden, Donutfressenden Amis zu genügen!!! böse böse böse böse böse böse böse

Aber ja, die Zeile ist durchaus davon inspiriert (wie ein paar andere Zeilen auch).
Airblader Auf diesen Beitrag antworten »

Inspiriert ist gut. Ein ganzer Abschnitt ist praktisch wörtlich kopiert. Big Laugh

Die englischen Texte sind so schlecht nun auch nicht. Vor allem, wenn Barton sie singt. Was wirklich miserabel war: Die Broadway-Version.

(Edit: Wobei natürlich nichts gegen die Originalversion anstinken kann, klar)

air
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Die Broadway-Version meine ich auch damit; die Beispiellieder die Steve Barton damals eingesungen hat sind durchaus gut gewesen. Was der Crawford aber damit gemacht hat...nunja, ich lass das mal unkommentiert, es sind auch Minderjährige hier im Forum.

Und ja, ein Abschnitt ist quasi übernommen und nur ein wenig angepasst, allerdings passt der einfach sehr gut Augenzwinkern
Airblader Auf diesen Beitrag antworten »

Ich habe Teile der Broadway-Version gesehen und es kam mir vor, als wäre das der Versuch, das "Scary Movie"-Parodie-Prinzip darauf zu übertragen .. mit einem ähnlich miserablen Ergebnis.
Also die Broadway-Version hatte mit dem Musical echt nichts mehr zu tun. Ein dicker, merkwürdiger Krolock, der irgendwie aussieht, was das missglückte Experiment eines Elvis-Presley-Imitators. Big Laugh

By the way: Wegen dir höre ich jetzt wieder das ganze Album durch. Verdammt. Big Laugh Seit ich die Lieder selbst nicht mehr singe habe ich sie immer seltener angehört und in letzter Zeit gar nichtmehr.

... Und jetzt würde ich sie am liebsten auch wieder singen. unglücklich

By the way: Popular aus Wicked ist auch sehr schön. Bis auf 1-2 gute Lieder war das Musical allerdings extrem flach und nur von melodisch gesprochenen Dialogen geprägt ... naja, das Bühnenbild war klasse, aber das ist halt nicht alles.
Nichts kommt an Tanz der Vampire ran, sofern es ein ordentlicher Cast ist.

air
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Album? Wieso Album? Du sitzt doch im Moment quasi direkt an der Quelle!!! Und mit Jan Amman, Kevin Tarte und Matthias Stockinger hast du sogar 3 sehr gute Barton-Nachfolger da, vom sehr guten Rest der Cast gar nicht zu sprechen...

Dafür hab ich jetzt Wicked fast vor meine Haustür, ja, auch ein sehr schönes Musical und das Zusammenspiel von Idina und Lucy war einfach genial...aber für mich ist TdV !DAS! Musical im deutschsprachigen Raum an dem sich alle anderen messen müssen. Leider ist Stuttgart zu weit weg um für weitere, regelmäßige Besuche unglücklich
Airblader Auf diesen Beitrag antworten »

Du hast ja keine Ahnung ... es ist furchtbar, zu wissen, dass das Musical hier ist .. überall die Plakate ... aber die Karten sind einfach so wahnsinnig teuer. unglücklich

Achja: Kevin Tarte? KEVIN TARTE? Nichts gegen ihn persönlich, aber als Krolock ist der Mann lachhaft, jedenfalls nach dem zu urteilen, was ich von ihm gesehen habe. Grauenhaft!
Thomas Borchert war z.B. für mich klar der beste Krolock nach Barton (an Barton kann sich sowieso keiner messen).

"Popular" und "What is this feeling" sind zwei gute Lieder aus Wicked, die ich beide auch gesungen habe (ja .. in keinem der Lieder kommt ein Mann vor, ich weiß .. Big Laugh ). Die machen eigentlich sehr Spaß.
Was TdV angeht habe ich wohl praktisch jedes Lied schon gesungen; lediglich die Lieder vom Professor habe ich mit "Wahrheit" nur angeschnitten ... kenne aber z.B. den Songtext von "Bücher, Bücher" ebenfalls auswendig. Big Laugh

Das Phantom der Oper hat dann auch noch ein paar recht nette Lieder. Aber: Du meine Güte, mit enormen Sprüngen von z.T. über einer Oktave haben die nicht gegeizt.

air
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Zu teuer? 35€ für PK 1-2 im Young-Ticket ist doch nicht teuer...

Und zu Tarte: wenn du dich auf so ein komisches DVD-Machwerk mit Aufnahmen aus Hamburg beziehst, ja, das geht besser (wobei ich auch schon auf diese Leistung neidisch bin). Er hat sich aber um sehr gesteigert.

Thomas Borchert...ich versuche Thomas Borchert seit Hamburger Zeiten als Krolock zu sehen, in Hamburg hatte ich "nur" Felix Martin und Aleksander di Capri (vor allem di Capri gibt einen sehr guten Krolock, würde ihn zu gerne in Wien sehen, aber DAS ist teuer), in Berlin waren es Jack Rebaldi (sehr schöne Interpretation der Rolle) und Matthias Edenborn (sehr angenehme Stimme, hat mir vor allem in der Rolle des verzweifelten Krolock gefallen) und in Oberhausen nunmal eben Jan Amman (kommt Barton finde ich noch am nächsten) Kevin Tarte und Matthias Stockinger (klassisch ausgebildtete Stimme, nicht so rockig wie Jan, aber ein Volumen hat der...)

Also der Thomas ist so ein Thema bei mir, der läuft vor mir weg Big Laugh

"Gesungen" habe ich aus beiden Musicals eigentlich schon jedes Lied (und aus div. anderen auch), und gerade "Bücher, Bücher" macht unheimlich Spaß wenn man einmal die Kurve bekommen hat Augenzwinkern

Edit: Zum Phantom; als Mann krebst du dir da echt einen ab, "Music of the Night"...der Horror!
Airblader Auf diesen Beitrag antworten »

Wo hast du den Preis denn her?
Wenn ich hingehe, dann möchte ich schon einen vernünftigen Sitz haben. Augenzwinkern

Mit den schnellen Texten vom Professor hatte ich eigentlich nie Probleme, wenn ich so für mich selbst gesungen habe. Auch bei "Wahrheit" im Gesangsunterricht eigentlich nicht (wobei es schon einen Tick schwerer war, wirklich bei der Melodie zu bleiben).

Edit: Music of the night habe ich allerdings auch gesungen. War aber echt nicht einfach. Big Laugh

air
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Tickets -> Angebote

Das Young-Ticket, 29,90€ zzgl. VVK und Systemgebühr (also ~35€); das sind dann meistens Plätze in PK1-PK3, jenachdem was noch frei ist. Ist erst 5 Tage im Vorraus buchbar, allerdings gab es in Oberhausen immer noch gute Plätze. Du kannst dir auch im Vorraus im Saalplan angucken wo noch was frei ist, die Plätze sind dann eigentlich mit dem Young-Ticket buchbar. Gilt halt nur für Studenten/Azubis/Zivis unter 25 Jahren, also nutze es, solange du kannst Augenzwinkern (anders hätte ich meine Besuche in Oberhausen auch nicht bezahlen können).

MotN hab ich noch nicht so wirklich gesungen, das ist einfach nen kleinen Ticken zu hoch für mich...mal gucken wie sich das entwickelt, nächstes Jahr vllt., man muss ich ja auch Ziele setzen Big Laugh
Airblader Auf diesen Beitrag antworten »

Danke für den Link .. wow, das könnte eine echte Chance sein! *sabber*

Zu hoch? Wie hoch kommst du denn?
Ich kam selbst eigentlich nie besonders hoch, aber Motn ging eigentlich. Da hatte ich eher Probleme mit "Unstillbare Gier" aus TdV, das stellenweise einfach zu hoch wurde.
Die enormen Sprünge bei Motn sind anfangs zwar sehr gewöhnungsbedürftig, dann aber gar nicht so schwer.

(Wobei es ja nun nicht so klingen soll, als wäre ich der perfekte Sänger .. ich hatte nur zwei Jahre Gesangsunterricht und war sicher weit von Perfektion entfernt. Aber die Töne habe ich zB eig. schon recht genau getroffen, wenn auch eben nicht mit so viel Klang und Offenheit, wie es perfekt wäre)

air
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

MotN ist höher als die Gier (Gier geht bis zum Fis, MotN wenn ich richtig liege bis Gis); die Problematik bei der Gier liegt eher in den schnellen Repetitionen des Fis'. An der Gier habe ich mich einfach aus Achtung vor dem Lied noch nicht versucht, irgendwann werde ich die auch mal singen, aber davor will ich mich so gut es geht vorbereiten.
Airblader Auf diesen Beitrag antworten »

Ist lange her, aber ich weiß bei mir, dass die "höchste Note" tatsächlich sehr von der Umgebung der Note abhing. Bei der Gier bin ich einfach totral gescheitert, die hat mich echt auseinandergenommen. Big Laugh
Motn höre ich mir grad einfach mal nochmal an, so ganz im Kopf ist das bei mir nicht mehr.

Am allerlängsten von allen Liedern habe ich ja "Gott ist tot" gesungen. Genau genommen habe ich das Lied fast die kompletten zwei Jahre hinweg immer wieder gesungen (mal öfter, mal weniger oft) und konnte daran auch gut meine Fortschritte messen.
Die Gier war das Lied, durch das meine Freundin mich zum TdV-Fan gemacht hat. Habe es monatelang angehört. Als ich dann mit dem Unterricht anfing wollte ich unbedingt dieses singen, musste den Traum dann aber doch sehr schnell wieder aufgeben (bzw. wir haben nur den Anfang gemacht). Dafür habe ich dann "Gott ist tot" enorm in mein Herz eingeschlossen (und recht bald eigentlich fast jedes Lied).

Edit: Ja ... es ist so wie damals. Bei Motn komme ich einfach viel sanfter an diese hohen Töne (obwohl ich völlig aus dem Training bin, kein Stück eingesungen bin und es nicht wirklich laut machen kann im Moment). Aber ein paar Stellen wären mir heute wohl wieder zu hoch ... ist einfach lange her. Big Laugh

air
hut Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Iorek
Mein zip-File wurde schon 10mal runtergeladen...einmal dürfte es hut gewesen sein, wer waren denn die anderen 9, die sich für selbstgeschrieben, englische Sonnette interessieren? :P


Dazu dürfte ich beigetragen haben.Big Laugh
Ich hab es zwar immer abgespeichert, aber wenn ich ein anderes Mal wieder darauf geklickt habe (zum Abschreiben) wurde irgendein Fehler gemeldet.
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Airblader

Edit: Ja ... es ist so wie damals. Bei Motn komme ich einfach viel sanfter an diese hohen Töne (obwohl ich völlig aus dem Training bin, kein Stück eingesungen bin und es nicht wirklich laut machen kann im Moment). Aber ein paar Stellen wären mir heute wohl wieder zu hoch ... ist einfach lange her. Big Laugh

air


Das ist durchaus möglich, bei der Gier müssen die hohen Stellen sehr kraftvoll und verzweifelt gesungen werden, MotN ist ja schon viel mehr ein Liebeslied.
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Gehts nur mir so oder lädt das heute alles etwas langsamer?
Kääsee Auf diesen Beitrag antworten »

Ich muss laufend das Fenster neu aufmachen, weils gar nicht lädt-.-
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Dann wird unser lieber Admin wohl wieder rumbasteln Augenzwinkern

Und ab morgen gibts das Matheboard dann mit einer heißen Laseshow Big Laugh
Kääsee Auf diesen Beitrag antworten »

Big Laugh
im Moment geht's bei mir wieder smile
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »