Ein kleines Zahlenrätsel zum einschlafen [gelöst]

Neue Frage »

Bert Auf diesen Beitrag antworten »
Ein kleines Zahlenrätsel zum einschlafen [gelöst]
Eine Zahlenfolge, gewöhnliches Dezimalsystem, gesucht werden die beiden Randglieder (...).

... 143; 323; 899; 1763; 3599 ...
Lazarus Auf diesen Beitrag antworten »

Interessante Faktoren.
 
 
Divergenz Auf diesen Beitrag antworten »

Genau! Das sind nicht einfach nur Primzahlen (ich mein die Faktoren). Augenzwinkern
kiste Auf diesen Beitrag antworten »

Die Faktoren stehen sich auch noch nahe Big Laugh
(sollte nicht mal einer lösen?)
Lazarus Auf diesen Beitrag antworten »

Sagen wirs mal so: Wir wissen nicht wie das Glied nach heisst.
Können wir also wirklich sicher sein, das die Folge stimmt ?
Ich mein wir kennen ja nur die "ersten paar" Folgeglieder!
Denkt an Carl Linderholm...
PG Auf diesen Beitrag antworten »

Alle Zahlen haben entweder 3 oder 9 als Endziffer.
Die Quersumme von den Ziffern lauten wie folgt:
8 8 26 17 26
Da sieht man eine Beziehung.

ICh habe eine Vermutung gehabt, aber ob die stimmt- Ich muss mir das nochmal überlegen.

Ist das richtig:
35;143;323;899;1763;3599;6083

edit: Überlegung



x ist eine Zahl der Folge (z.B. 143, 323 usw.)
y ist die 2. Wurzel aus der Zahl x addiert mit 1, so dass x+1 eine Quadratzahl ergibt.

Die Zahlen für y in diesem Fall lauten
...,12,18,30,42,60,...
Also habe ich mir gedacht, dass einfach immer mit einer bestimmten Zahl zweimal für y addiert wurde und anschließend mit dem doppelten der Zahl.
D.h.
(3,)6,12,18,30,42,60,78(,114 usw.)
Bert Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von PG
Ist das richtig:
35;143;323;899;1763;3599;6083


Eine der fetten Zahlen ist richtig, eine ist falsch.
Lazarus Auf diesen Beitrag antworten »

Also ich hätte zwei Varianten anzubieten:
35 , ... , 5183 oder 17 , ... , 17

Bei ersterer ist allerdings die Frage wies weitergeht, siehe Beitrag oben.
Bei letzter isses natürlich offentsichtlich: ..., 17, 19, 3, 17, 19, 3, ...
Bert Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Lazarus
Also ich hätte zwei Varianten anzubieten:
35 , ... , 5183 oder 17 , ... , 17

Bei ersterer ist allerdings die Frage wies weitergeht...


Die erste Variante nehme ich. smile
Es geht nicht weiter, gesucht werden NUR die beiden Randglieder.
PG Auf diesen Beitrag antworten »

Tanzen

wenigstens den richtigen Ansatz und die Hälfte richtig Big Laugh

Edit: was ich mich noch frage: Warum eigentlich 72? Warum nicht 78?
Bert Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von PG
Warum eigentlich 72? Warum nicht 78?


Weil deine Gleichung NICHT die Grundlage meiner Zahlenfolge ist.
Eine Faktorzerlegung zeigt, daß es sich um Primzahlzwillinge handelt:
11 und 13; 17 und 19; 29 und 31; 41 und 43; 59 und 61
Produkte dieser Primzahlzwillinge sind die Glieder meiner Folge:
35; 143; 323; 899; 1763; 3599; 5183...
gesucht wurden die Produkte aus:
5 und 7 =35
71 und 73 =5183
PG Auf diesen Beitrag antworten »

Aber das Produkt der Primzahlzwillinge, die wiederum um 1 addiert werden, ergeben eine Quadratzahl. Insofern stimmt die Gleichung, nur habe ich eine Folge falsch erfasst.
Bert Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von PG
Aber das Produkt der Primzahlzwillinge, die wiederum um 1 addiert werden, ergeben eine Quadratzahl. Insofern stimmt die Gleichung, nur habe ich eine Folge falsch erfasst.


Ich verstehe nicht, was du meinst:

"das Produkt der Primzahlzwillinge, die wiederum um 1 addiert werden..."

also (zw1 + 1)*(zw2 + 1)

"...ergeben eine Quadratzahl..."

wer soll die Quadratzahl ergeben? verwirrt
Die um 1 erhöhten Zwillinge? (wohl nicht!)
Die zwei Produkte der um 1 erhöhten Zwillinge? (wohl auch nicht!)
AD Auf diesen Beitrag antworten »

PG meint wohl das um eins erhöhte Produkt der beiden Primzahlen:



Wie auch immer: Sein Paar (77,79) ist allein schon deswegen untauglich, weil 77 keine Primzahl ist. Außerdem kommt das genannte (71,73) vorher...
wisili Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Ein kleines Zahlenrätsel zum einschlafen [gelöst]
Es handelt sich um Produkte aufeinanderfolgender Primzahlzwillinge.
(Zwillinge unterscheiden sich gemäss Definition genau um 2.)
Da der erste Zwilling (3,5) ist, heisst des linke Randglied 15.
Und da man heute noch nicht weiss, ob es einen grössten Zwilling gibt,
ist das Rätsel heute noch nicht lösbar. Sollte es sich jedoch herausstellen,
dass es unendlich viele Zwillinge gibt, dann gäbe es gar kein rechtes Randglied.
heinzelotto Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Ein kleines Zahlenrätsel zum einschlafen [gelöst]
Mit Randgliedern meint er die Folgenglieder, die direkt vor und nach dem geschriebenen Ausschnitt kommen, und von denen wissen wir, dass sie existieren smile
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »